Seitenpfad:

gP Experts: Gemeinsam neue Netzwerke aufbauen

Kooperation zwischen den Wirtschaftsjunioren Augsburg und der Hochschule Augsburg gestartet

 
Screenshot aus der Zoomsitzung gP Experts
Mit gP Experts hat die Hochschule Augsburg zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Augsburg ein neues Format für den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gestartet. Foto: Hochschule Augsburg
21.05.2021

Premiere an der Hochschule Augsburg: Das neue Format gP Experts ging am 18. Mai 2021 mit rund 20 Akteur:innen aus der regionalen Wirtschaft an den Start. Unter dem Titel „Datenschätze – erkennen und nutzen“ stellten sich zwei neuberufene Professoren, Prof. Dr. Jianing Zhang und Prof. Dr. Frank Danzinger, gemeinsam mit „Sparringspartnern" aus den Reihen der Wirtschaftsjunioren Augsburg, Maximilian Ernicke, Stefan Lichtenstern und Senator Andreas Zeitz, den Fragen des exklusiven Publikums. Das Event wurde gemeinsam von Hochschule und Wirtschaftsjunioren entwickelt und zielt darauf ab, neue Professor:innen und ihre Expertise mit den Praktiker:innen der Region frühzeitig zu verknüpfen.

Augenhöhe und Offenheit

 

„Ein aktiver Dialog auf Augenhöhe und die Offenheit für Zusammenarbeit sind uns wichtig“, sagte Danzinger, Professor für Digital Business. Er und sein neuer Kollege Prof. Zhang, hatten sich intensiv auf die Premiere des neuen Formats vorbereitet. „Wir wollen neben unserer fachlichen Expertise auch einen Einblick geben, wie und welche Kompetenzen wir unseren Studierenden vermitteln und es mit den Unternehmer:innen rückkoppeln“, so Zhang, Professor für Applied Data Science.

Andreas Zeitz lieferte den Einstieg mit einem Praxisbeispiel, das zeigte, wie Datenmengen und -korrelationen entstehen, indem sie nach der manuellen Eingabe in ERP-Systemen (Enterprise-Resource-Planning) automatisch angereichert und verknüpft werden. Die Sparringspartner aus dem Kreis der Wirtschaftsjunioren brachten zudem weitere Perspektiven in den Dialog ein. „Fragen rund um den Datenschutz und insbesondere das geistige Eigentum treiben unsere Mitglieder ganz besonders um, wenn es um Data Science geht“, erläuterte Rechtsanwalt Maximilian Ernicke. „Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Deep Learning muss auch für die kleinen und mittleren Unternehmen zukünftig zugänglich und praktisch anwendbar sein; da ist die Expertise der Hochschule von großem Wert“, ergänzte Stefan Lichtenstern. Die Gäste der ersten Runde zeigten sich beeindruckt vom neuen Format und freuen sich bereits auf eine zweite Runde. Moderator Kilian Hein führte sympathisch und mit Witz durch den Abend.

Hier entstehen Synergien

 

„Die noch junge Kooperation zwischen Wirtschaftsjunioren und Hochschule hat sich innerhalb weniger Wochen sehr intensiv und engagiert entwickelt. Wir blicken mit Vorfreude darauf, gP Experts zu einer wertvollen Netzwerkreihe für die Region zu machen, die zu einer noch engeren Verzahnung von Praxiserfahrungen aus der Wirtschaft mit der Wissenschaft führen soll“, stimmten Sandra Haas, Präsidentin der Wirtschaftsjunioren Augsburg, und Jörg Rössler, Referatsleiter Strategie und Qualitätsmanagement an der Hochschule Augsburg, überein.

Kontakt

 

Ressort für Studium und Lehre

[Bitte aktivieren Sie Javascript]