Seitenpfad:

IT-Sicherheit

Leitlinie zur Informationssicherheit

 

Der Betrieb einer Hochschule hängt in hohem Maße von der Qualität seiner IT-Dienstleistungen ab. Das Vertrauen der Benutzer in die Informationstechnik bildet die Grundlage für ihren erfolgreichen Einsatz. Um dieses Vertrauen zu rechtfertigen, muss die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der IT-Dienste und Daten sichergestellt sein.

Diese Leitlinie ist für alle Anwender und Dienstleister der an der Hochschule Augsburg eingesetzten Informationstechnologien verpflichtend einzuhalten.

IT-Sicherheitsbeaufragter

 

Datenschutzbeauftragte

 
Raum
Telefon

+49 821 5586-3223

Fax

+49 821 5586-3272

Funktionen
stv. Abteilungsleitung Recht

Externe Kontakte

 

Cyber-Allianz-Zentrum Bayern

im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz

Tel.: (089) 31201-222 (Knorrstr. 139 - 80937 München)
[Bitte aktivieren Sie Javascript]

unterstützt bei Verdacht der

  • Verletzung der Verfassung
  • Wissenschafts- / Wirtschaftsspionage

Bei Verdacht von Angriffen mit nachrichtendienstlichen Hintergrund (Angriffe staatlicher Organisationen).

  • forensische Analysen
  • Zusammenarbeit in der Bewältigung einer Gefahrensituation

Das CAZ ist vertraulicher Ansprechpartner und die zentrale staatliche Steuerungs- und Koordinierungsstelle in Bayern.

Logo Allianz für Cyber-Sicherheit
Bayern

Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC)

im Landeskriminalamt Bayern

Tel.: (089) 1212-3300              
[Bitte aktivieren Sie Javascript]

Die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime ist zentraler Ansprechpartner für alle bayerischen Unternehmen, Behörden, Verbände und sonstigen Institutionen.

Allgemeine Handlungsempfehlungen des ZAC finden Sie unten.

Für Privatpersonen wurde in Bayern die IT-Notfallhotline eingerichtet, diese ist ebenfalls beim Bayerischen Landeskriminalamt angegliedert. Sie ist über die Nummer 089 1212 4400 erreichbar und hilft bzw. unterstützt bei Straftaten und im Bereich der Gefahrenabwehr.

Die Betriebszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr.

Folgendes können Sie von der IT-Notfallhotline NICHT erwarten:

  • Es erfolgt keine Beratung oder Hilfe bei rein technischen Problemen.
  • Es erfolgt kein Produkt-Support.
  • Es erfolgt keine Rechtsberatung.
  • Die Vermittlung von privatwirtschaftlicher Hilfe und Empfehlung von Soft- oder Hardwareprodukten sind aus vergabe- und haftungsrechtlichen Gründen nicht möglich.
  • Keine polizeiliche Notrufannahme! Im Notfall rufen Sie die 110 an!