Seitenpfad:

Neuer berufsbegleitender Zertifikatsstudiengang im Bereich Zoll- und Außenwirtschaft an der Hochschule Augsburg gestartet: Customs and Foreign Trade Management

 
Am 15. Oktober ist der neue Zertifikatsstudiengang Customs and Foreign Trade Management gestartet. Foto: Matthias Leo/Hochschule Augsburg
Foto: Matthias Leo
10.11.2020

Wer sich tiefgreifendes Know-how im Bereich Zoll- und Außenwirtschaft aneignen will, kann dies seit Oktober 2020 an der Hochschule Augsburg tun: Der berufsbegleitende Zertifikatsstudiengang Customs and Foreign Trade Management (CFTM) ging dieses Wintersemester mit elf Teilnehmenden aus Industrie und Handel zum ersten Mal an den Start

 

Aufgrund der zunehmenden Komplexität der internationalen Wirtschaftswelt steigt der Bedarf an umfassender Qualifizierung in den Bereichen Zoll und Außenwirtschaft. Diese Themen haben maßgeblichen Einfluss auf das Funktionieren einer international agierenden Supply Chain.

Der Zertifikatsstudiengang wird von Professorin Alexandra Coenenberg und Professor Florian Waibel geleitet, die Koordination übernimmt Susanne Drews-Sollinger. Die Doppelspitze in der Leitung sichert eine sehr hohe Expertise in den Bereichen internationale Steuern (Coenenberg) und Supply Chain Management (Waibel). Ergänzt wird dies durch die langjährige Erfahrung von Drews-Sollinger in der operativen Umsetzung von Zoll- und Außenwirtschaftsthemen. Ferner sind namhafte Dozierende aus Industrie und Beratung im Einsatz, zum Teil auch ehemalige Zollbeamte. Sie alle wollen fachlich fundiertes Wissen vermitteln und Theorie und Praxis in Einklang bringen.

Pinar Özdemir, Studiengangsteilnehmerin CFTM20, fasst ihre Beweggründe für die Teilnahme an dem Zertifikatsstudiengang wie folgt zusammen: „Ich habe seit langem nach einem Studiengang im Bereich Zoll gesucht und finde es klasse, dass die Hochschule Augsburg ein Angebot ermöglicht hat. Das Gute daran? Sehr erfahrene Dozierende aus der Praxis, von denen wir noch sehr viel im Bereich Zoll und Außenwirtschaft lernen werden. Hier kann ich mein Fachwissen erweitern und die Zusammenhänge verstehen. Ich freue mich darauf, die neuen Kompetenzen in meinem Beruf nutzen zu können.“ Özdemir arbeitet als Zollexpertin für ein Joint Venture der BMW Group. 

Bei der Konzeption des Weiterbildungsstudiengangs wurde sehr viel Wert daraufgelegt, die Anforderungen des sogenannten „EU Customs Competency Frameworks“ zu berücksichtigen, um so den gestiegenen Anforderungen des Gesetzgebers bezüglich der Ausbildungsanforderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsbereich Folge zu leisten. Aber nicht nur aufgrund dessen steigt der Bedarf an einer soliden Ausbildung: Auch aktuelle Geschehnisse wie die US-Außenpolitik oder der Brexit unterstreichen noch einmal die Notwendigkeit von umfangreichem Know-how rund um den Bereich internationale Lieferketten.

„Das berufsbegleitende weiterbildende Zertifikatsstudium vermittelt nicht nur das Fach- und Hintergrundwissen, um die aktuellen Herausforderungen in der internationalen Supply Chain entsprechend einzuordnen und mit ihnen richtig umzugehen, sondern es setzt auf eine ganzheitliche Sichtweise bei Fragestellungen im Themenbereich Zoll- und Außenhandel und erweitert somit die klassischen Grundkenntnisse. Mit dem gewonnenen Wissen sollen die Teilnehmenden eine Lieferkette etablieren können, die flexibel auf die verschiedensten Herausforderungen reagieren kann“, so das CFTM-Leitungsteam.

Das Zertifikatsstudium ist berufsbegleitend und setzt ein Grundwissen im Zoll- und Außenwirtschaftsbereich voraus. Die Vorlesungen finden größtenteils am Wochenende statt, ergänzt von zwei Blockwochen. Dabei können in zwei Semestern 30 ECTS-Punkte erlangt werden. Studienstart ist immer zum Wintersemester. Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften oder Jura. Bei Nachweis einer entsprechenden Berufserfahrung können auch Absolvent:innen einer kaufmännischen Lehre aufgenommen werden.

Weitere Informationen zum Zertifikatsstudiengang Customs and Foreign Trade Management an der Hochschule Augsburg:

Studiengangskoordinatorin