Seitenpfad:

Hochschule Augsburg kooperiert mit Grundschule Vor dem Roten Tor bei Projekt zur Leseförderung

Projekt Lese-Insel wird von Rotary Club Augsburg Renaissancestadt und weiteren Partnern unterstützt

 
Prof. Dr. Michael Krupp (hinten, Mitte) von der HSA_ops, Angelika Hofmockel-Orth, Leiterin der Hochschulbibliothek (2. v. r.), und Elisabeth Schmid, Schulleiterin der Grundschule vor dem Roten Tor (hinten, 2.v.l.) mit Mitarbeitern und Studierenden der Hoc
Prof. Dr. Michael Krupp (hinten, Mitte) von der HSA_ops, Angelika Hofmockel-Orth, Leiterin der Hochschulbibliothek (2. v. r.), und Elisabeth Schmid, Schulleiterin der Grundschule vor dem Roten Tor (hinten, 2.v.l.) mit Mitarbeitern und Studierenden der Hochschule.
30.07.2019

Studierende und Mitarbeiter der Hochschule Augsburg haben mit Schülern der vierten Klasse der Grundschule Vor dem Roten Tor ein Projekt zur Leseförderung durchgeführt.

 

Am Projekt waren fünf Studierende und Mitarbeiter der HSA_ops – Forschungsgruppe für optimierte Wertschöpfung – der Hochschule Augsburg beteiligt. Gemeinsam mit Barbara Sonntag, Klassenlehrerin der vierten Klasse, und Elisabeth Schmid, Schulleiterin der Grundschule Vor dem Roten Tor, entwickelten sie das Konzept des Projekts. An zwei Terminen lasen die Studierenden und Mitarbeiter der Hochschule den Schülern in der Schule vor und erarbeiteten gemeinsam mit ihnen Präsentationen rund um das Buch „Anschlag auf Pompeji“ von Fabian Lenk und Anne Wöstheinrich.

Ein abschließendes Treffen fand in der Bibliothek der Hochschule Augsburg statt. Dabei konnte die Schülergruppe bei einer Führung mit Diplom-Bibliothekarin Manuela Mack und Angelika Hofmockel-Orth, Diplom-Bibliothekarin und Leiterin der Bibliothek, erste Hochschulluft schnuppern. Außerdem stellten die Schüler den Beteiligten der Hochschule und den Lehrkräften die Ergebnisse ihrer Gruppenarbeiten vor.

 
Manuela Mack führt die Klasse durch die Hochschulbibliothek
Diplom-Bibliothekarin Manuela Mack führt die Klasse durch die Hochschulbibliothek.
Schüler mit Angelika Hofmockel-Orth beim Info-Point in der Hochschulbibliothek.
Angelika Hofmockel-Orth und Manuela Mack erklären den Schülern den Info-Point der Hochschulbibliothek.
 

„Mit dem Projekt wollen wir zum einen zur Leseförderung beitragen und somit einen wichtigen Grundstein für den weiteren Bildungsweg der Grundschüler legen. Denn Lesekompetenz spielt eine entscheidende Rolle für Bildung, Wissen und Kommunikation – von der ersten Klasse bis zum Studium und zum späteren Beruf“, sagt Prof. Dr. Michael Krupp von der Fakultät für Wirtschaft der Hochschule Augsburg, der die Kooperation initiiert und seitens der Hochschule betreut hat. „Zum anderen geht es aber auch darum, die sozialen und methodischen Kompetenzen der beteiligten Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeiter im Umgang mit den betreuenden Lehrkräften und den Schülern zu fördern. Dazu gehören zum Beispiel Teamfähigkeit, Empathie, Kommunikationsfähigkeit, Präsentationstechniken und Zeitmanagement“, so Krupp.

„Kinder möglichst früh für Bücher und das Lesen zu begeistern ist uns ein großes Anliegen. Deshalb sind wir gerade dabei, in Kooperation mit der Stadt Augsburg und weiteren Partnern eine Lese-Insel – also eine moderne und aktuelle Schulbücherei – in unserer Grundschule einzurichten“, sagt Elisabeth Schmid, Schulleiterin der Grundschule Vor dem Roten Tor. „Das gemeinsame Projekt mit der Hochschule war für uns eine spannende Möglichkeit, das Interesse fürs Lesen bei unseren Schülern zu fördern. Die Studierenden und Mitarbeiter der Hochschule haben neue Impulse in die Schule gebracht und schnell Zugang zu den Kindern gefunden. Und letztendlich war es auch schön, durch das Projekt mit unseren ‚Nachbarn‘ der Hochschule in Kontakt zu treten“, so Schmid.

 
Die Schüler mit Prof. Krupp in einem Arbeitsraum der Hochschulbibliothek.
Prof. Dr. Michael Krupp von der HSA_ops begrüßt die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Vor dem Roten Tor nach der Führung durch die Hochschulbibliothek in einem Arbeitsraum.
Sarah Maria Zerle (l). mit Schülern der Grundschule Vor dem Roten Tor.
Sarah Maria Zerle (l). von der HSA_ops geht mit Schülern der Grundschule Vor dem Roten Tor noch einmal die Präsentation durch, bevor die Schüler die Ergebnisse ihrer Projektarbeit vorstellen.
 
Schüler der Grundschule Vor dem Roten Tor stellen ihre Arbeitsergebnisse vor.
Eine Schülergruppe bei der Vorstellung der Projektarbeit rund um das Buch „Anschlag auf Pompeji“.
Prof. Michael Krupp
Prof. Dr. Michael Krupp in der Abschlussbesprechung mit den Schülern der Grundschule Vor dem Roten Tor.
 

Die Lese-Insel an der Grundschule Vor dem Roten Tor soll eine weitere von vielen Lese-Inseln werden, die in den vergangenen Jahren an Augsburger Grund- und Mittelschulen bereits entstanden sind. Unterstützt werden die Lese-Inseln Augsburg unter anderem vom Rotary Club Augsburg Renaissancestadt, vom NetzwerkLESEN sowie vom Literatur-Team Augsburg. Ziel des Kooperationsprojekts des Bildungsreferats der Stadt Augsburg, des Staatlichen Schulamts in der Stadt Augsburg, der Neuen Stadtbücherei Augsburg, der Freunde der Neuen Stadtbücherei Augsburg e.V. und weiterer Partner ist es, die Lesemotivation der Schüler zu steigern sowie das unterrichtliche und außerschulische Lernen zu fördern.

Die Zusammenarbeit der Hochschule Augsburg und der Grundschule Vor dem Roten Tor wird im Wintersemester 2019/20 in einem interdisziplinären Projekt weitergeführt. Bachelorstudierende aus verschiedenen Studiengängen werden sich gemeinsam mit Schülern der benachbarten Grundschule mit dem Thema Lesen kreativ auseinandersetzen. Zudem soll die Lese-Insel in der Schule gestaltet werden und auch ein Besuch an der Hochschule ist wieder geplant.

Koordiniert wird die Kooperation von HSA_transfer, der Agentur für kooperative Hochschulprojekte, die im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule 2018 an der Hochschule Augsburg ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, in Zusammenarbeit zwischen den Professoren sowie Studierenden der Hochschule und Kooperationspartnern aus Augsburg und der Region Bayerisch-Schwaben, Lösungen für gesellschaftliche Zukunftsthemen zu entwickeln und umzusetzen. Das studentische Praxisprojekt zur Leseförderung an der Grundschule Vor dem Roten Tor erweitert somit das Portfolio an gemeinnützigen Best-Practice-Projekten der Hochschule.

Fortsetzung im Wintersemester 2019/2020