Seitenpfad:

Öffentliche Vortragsreihe: Klinik-Management

 
Tablet
Bildnachweis: Colourbox
25.02.2021
Augsburg

Das Statistische Bundesamt bringt die Zahlen auf den Punkt: rund 1.900 Krankenhäuser versorgen mit über 900.000 Vollzeitbeschäftigten jährlich ca. 20 Mio. Patienten. Der Gesundheitssektor hat also nicht nur systemrelevante Bedeutung, sondern ist auch ein wichtiger Wirtschaftssektor: vertiefte Einblicke in diesen einem steten Wandel unterliegenden Bereich gibt die öffentliche Vortragsreihe „Klinik-Management“ der HSA unter Leitung von Prof. Dr. Marcus Labbé (Fakultät für Wirtschaft).

 

Die Reihe startet mit dem Online-Vortrag „Das deutsche Gesundheitswesen – am Ende oder Neustart?“ von Dr. Thomas Egginger am Montag, 15. März 2021, 14.00 Uhr. Egginger ist Alleinvorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG, einem der größten kommunalen Klinikverbünde in Bayern.

Das deutsche Gesundheitswesen wird bereits seit mehr als 30 Jahren von der Kostendämpfungspolitik beherrscht. Ein immer breiteres und zugleich tieferes medizinisches Angebot mit zunehmend aufwendigeren, teureren medizinisch-technischen sowie medikamentösen Verfahren in einem hochdynamischen Markt unterhalten diese Politik, so Egginger. Die zeitglichen Auswirkungen des Fachkräftemangels und die immer lauter werdenden Diskussionen um die Definition medizinischer Qualität fachen zudem immer hitzigere Debatten über die Sinnhaftigkeit der seitens der Bundespolitik kontinuierlich vorangetriebenen Zentralisierung medizinischer Leistungen an. Gleichzeitig wollen sich Landes- und Kommunalpolitik – insbesondere in Flächenregionen – diesem Trend entgegenstemmen. Wirtschaftlichkeit als Selbstzweck? Jedenfalls nehmen die Defizite der bayerischen Kliniken fortlaufend nie dagewesene Dimensionen an. Steht das Krankenhausmanagement vor der Zerreißprobe? In seinem Vortrag diskutiert der Mediziner diese Frage anhand seiner täglichen Arbeitserfahrung.

Interessierte melden sich über die E-Mail-Adresse [Bitte aktivieren Sie Javascript] zu diesem Vortrag sowie den nachfolgenden Vorträgen an und erhalten daraufhin den Link zum jeweiligen Ereignis.

Über die Vortragsreihe:
Der Gesundheitssektor hat nicht nur systemrelevante Bedeutung, sondern ist für Studierende auch interessanter Zielmarkt für einen beruflichen Werdegang.

Wie sieht das Koordinatensystem aus, das so vielfältige wie gleichermaßen herausfordernde Möglichkeiten bietet? Wie durchaus komplex ist das deutsche Gesundheitssystem? Welchen ständigen Veränderungen unterliegt es? Fest steht jedenfalls: Seit Jahrzehnten gewinnen Effizienz- und Kostendruck stetig an Bedeutung, sollten aber als oberste Priorität zumindest hinterfragt werden. Denn: Was kostet ein Leben? Wieviel ist uns ein Leben als Gesellschaft wert? Wie sehen die Geschäftsmodelle der Zukunft aus? Worauf müssen sie, um nachhaltig tragfähig zu sein, fokussieren? Welche Bedeutung hat vor diesem Hintergrund „Digital Health“? – Solche und ähnliche Fragstellungen diskutieren in vier öffentlichen Vorträgen hochkarätige Referierende aus dem deutschen Gesundheitswesen in der Vortragsreihe „Klinik-Management“.

Für Studierende werden die Vorträge noch durch ein cloudbasiertes Planspiel flankiert, das die Prozesse eines Krankenhauses abbildet und die Entwicklung der Einrichtung hin zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen simuliert. Die teilnehmenden Studierenden werden Entscheidungen treffen, die sich in verschiedenen medizinischen Fachabteilungen unterschiedlich auswirken. Dabei werden Herausforderungen im täglichen Handeln ebenso verdeutlicht wie solche im strategischen Bereich. So erhalten die Studierenden Einblick in die betriebswirtschaftlichen Abläufe eines Krankenhauses und erleben zudem praktisch die Auswirkungen des Kostendrucks auf das Gesundheitswesen.

Weitere Vorträge in der Reihe „Klinik-Management“:

Montag, 22. März 2021, 14.00 Uhr:
Digital Health als Prozesstreiber und Motor von erforderlichen Geschäftsmodellinnovationen im Klinik-Management“ mit Dr. Thomas Rudolf, Vorstand der Oberender AG. Weitere Informationen: hier.

Montag, 29. März 2021, 14.00 Uhr:
PROM und Value-Based Healthcare als Treiber einer Transformation im Gesundheitswesen“ mit Dr. Valerie Kirchberger, MCO der HRTBT Medical Solutions GmbH. Weitere Informationen: hier.

Montag, 12. April 2021, 14.00 Uhr:
Steuergrößen und Ergebnishebel im Klinik-Management“ mit Alexander Mohr, Kaufmännischer Geschäftsführer der Klinikum Bayreuth GmbH. Weitere Informationen: hier.