Aktuelles

5. Augsburger Technologietransfer-Kongress

Am 14. April 2016 ab 10:00 Uhr im Technologiezentrum Augsburg im Augsburg Innovationspark

TEA2016

Unter dem Begriff „Industrie 4.0“ diskutieren Wirtschaft und Wissenschaft die Digitalisierung der Produktion und der Geschäfts- und Arbeitsprozesse. Wie aber setzen Unternehmen in Bayerisch-Schwaben Industrie 4.0 um? Welcher Wettbewerbsvorteil kann durch Anpassung von Produktion, Prozessen und Produkten erzielt werden? Diese Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren und Ihnen gute Beispiele und Lösungsansätze des Wissens- und Technologietransfers für Industrie 4.0 aufzeigen. Wir laden Sie herzlich ein zum

 5. Augsburger Technologietransfer-Kongress

am 14. April 2016 ab 10:00 Uhr

im Technologiezentrum Augsburg im Augsburg Innovationspark.

 Der Kongress hat sich in den letzten Jahren zu einer Austauschplattform für Forschungseinrichtungen, Anwenderzentren und (über-)regionalen Unternehmen entwickelt. Er ist aber auch ein Schaufenster für die bayerisch-schwäbischen Kompetenzträger sowie für Best-Practice Beispiele für die Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft. Weitere Informationen finden Sie im beiliegenden >> Flyer und unter www.technologietransfer-kongress.de.

Hier geht es zur >> Online-Anmeldung.

Die Organisatoren der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und des Netzwerks der TransferEinrichtungen Augsburg sowie der Augsburg Innovationspark als Kooperationspartner freuen sich auf Ihre Teilnahme und einen spannenden Kongresstag!

 

In den Semesterferien zum SAP TERP10-Zertifikat

Herausragende Ergebnisse bei den diesjährigen Teilnehmern

Bild_RZ.1

Das Institut für Technologie- und Wissenstransfer (ITW) unserer Hochschule bietet einmal jährlich im Februar einen zweiwöchigen SAP-Kurs mit Intensivierung an, TERP10plus genannt.

38 Studierende haben sich in diesem Jahr vom 8. bis 19. Februar mit Hilfe von Dozenten der Hochschule Augsburg in die SAP-Welt hineingearbeitet und am 23. Februar die Zertifikatsprüfung abgelegt. 89 Prozent der Teilnehmer haben die Prüfung auf Anhieb bestanden – das ist im Vergleich zu Kursen anderer Hochschulen weit über dem Durchschnitt! Zu verdanken ist dies neben der sehr intensiven Betreuung durch unsere Dozenten auch dem Fleiß und Bemühen der Teilnehmer selbst.

Erleichtert den Berufseinstieg

Lohnenswert ist diese Mühe in jedem Fall, denn SAP-Kenntnisse werden heute bei Stellenausschreibungen im Wirtschafts- und Informatikbereich oft vorausgesetzt. Für Absolventen, die ein TERP10-Zertifikat bereits in der Tasche haben, ist der Berufseinstieg in die Bereiche Beschaffung, Produktion, Planung, Projektmanagement, Vertrieb, Kundenservice, Anlagenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Personalwirtschaft und Analytics von Anfang an erleichtert.

Besonders Studierende der Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder Wirtschaftsinformatik profitieren von SAP-Wissen und nutzen die Möglichkeit, dieses bereits während des Studiums zu erwerben. Aber auch für Studierende, die einen technischen Abschluss anstreben, können SAP-Kenntnisse sinnvoll sein. Ein Vorteil liegt klar auf der Hand: Nur immatrikulierte Studierende können dieses in der Wirtschaft voll anerkannte Zertifikat für einen Bruchteil des Normalpreises erlangen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer TERP10plus-Seite.