Sorry, this page is not available in en_EN.

Hinweise zur Durchführung

 

Dauer für die Vergabe von 2,5 CPs: min. 3 Tage
Es sind Prüfungsleistungen vorzusehen. Es sind Kommanoten zu vergeben.

Zu jedem Workshop wird aus dem Kreise der Professoren bzw. fest angestellten Mitarbeiter eine verantwortliche Person benannt.  Diese koordiniert den Workshop bezüglich Planung, Kommunikation, Einschreibung Durchführung, Abrechnung, Benotung und Eintrag ins Notensystem in Eigenregie und vollverantwortlich. 

Terminüberschneidungen mit anderen Workshops sollten vermieden werden.
Belegte Wochentage sollen variieren.

Prüfungsnummern legen die Workshop-Verantwortlichen in Absprache mit dem PK-Vorsitzenden fest und gibt diese den WS-Teilnehmenden bekannt.

Jeder den Workshop durchführende Dozent erhält eine Teilnehmendenliste und gibt diese nach Abschluss des Workshops ergänzt durch Teilnahmebestätigung und Note an den WS-Verantwortlichen zurück. (digital und schriftlich)  Der PK-Vorsitzende erhält eine Kopie. 

Liste und Prüfungsnummern aller im Studiengang IMS angebotenen Workshops und Seminare

Glossar

SS 2019

 
 

Digital Encounters II - Smartphones as instruments for artistic creation

 
Workshop + Exhibition
Munich (9-13 April 2019) 
 
An interdisciplinary collaboration with the Milieux institute (Concordia University, Montreal QC, https://milieux.concordia.ca
 
This workshop will engage with Research-creation: a reflective process that meshes practice and thinking, and tie together academic knowledge with embodied creations. Participants will reconsider their smartphones in inventive ways: as instruments for artistic creation, support for exhibition, and material for reflection. They will prototype works that can be material or online, experimental video or sound recording, social media games or urban space installations. As they create, participants will document and write their creation process in an auto-ethnographic manner. A popup exhibition and discussion will present the results of the 4-day workshop to the public on the 5th day.
 
Lecturers:
Chris Salter, Karin Guminski, Andreas Muxel, Jan-Hendrik Passoth
 
Language: English
 
Further information and schedule:
 
Application (max. 5 students):



UI Prototyping

 

This workshop explores the concepts of
"product vision" and "minimal viable product"
as central elements of the Lean-UX development cycle.

Dates:
Wed. 10.Apr., Thu. 11. Apr., Fri. 12.Apr. 2019
daily 9:00 - 17:00

Lecturer:
Sina Busch
UX-Designer at XITASO

Language: English

Details and Application:
Link

Haskell: Introduction to Functional Programming

 
Topics:
1. Introduction to Functional programming and Haskell syntax
  - lambda expressions and lazy evaluation.
2. Lists, list comprehension, generators and filters, filter-map-reduce paradigm.
3. Types and classes in Haskell.
4. IO operations and monads.
5. Practical applications in data processing.
 
Lecturer:
Petar Armyanov, PhD
 
Language: English
 
Schedule:
04.04.2019  15:40-18:50
11.04.2019  15:40-18:50

09.05.2019  15:40-18:50
16.05.2019  15:40-18:50
23.05.2019  15:40-18:50

06.06.2019  15:40-18:50
13.06.2019  15:40-18:50


Details and Application:
Prof. Dr. Kowarschick

Digital Innovation Development

 

Termine:
Mo. 13. Mai, Di. 14.Mai, Do. 23.Mai 2019

Referent:
Heinz Staber, XITASO

Kurssprache: Deutsch

Details und Anmeldung:
Link

Datenvisualisierung (FWP, 5 CPs)

 

Termin:
dienstags 14:00 - 15:30
W 3.01


Thema:
Objektive digitale Visualisierung der Daten eines aktuellen Reizthemas

Das Thema dürfen sie sich selbst aussuchen und
in Kleingruppen bearbeiten. Beispiele:
 * Klimakatastrophe
 * Dieselskandal
 * Luftverschmutzung
 * Frauen leisten mehr Hausarbeit als Männer
 * US-Handelsdefizit: Trumps Zollpolitik funktioniert nicht
 * Krebsvorsorge
 * Implantatskandal
 * Plastikmüll
 * etc. pp.

Wichtig ist, dass Sie objektiv berichten.

https://glossar.hs-augsburg.de/Lehrveranstaltung:IMS_2014:Datenvisualisierung

Dozenten und Kontakt:

Dozenten:
Lisa Borgenheimer / Prof. Dr. Kowarschick