Sorry, this page is not available in en_EN.

Gesundheit aktiv fördern

 
BGM
Foto "Colourbox"

Behördliches Gesundheitsmanagement

Wir alle verbringen einen großen Teil unserer Zeit am Arbeitsplatz. Bewegung und Ausgleich kommen daher oft zu kurz. Der Hochschulleitung ist es deshalb ein großes Anliegen, das Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass die Gesundheit ihrer Beschäftigten zielgerichtet und nachhaltig gefördert wird.

Durch die Teilnahme an unterschiedlichen Aktivitäten im Rahmen der "Gesunden Hochschule" können Sie Ihre Gesundheit aktiv fördern - und das zum Teil während Ihrer Arbeitszeit. Nutzen Sie die Angebote, um Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebensqualität zu erhalten und zu steigern.

Im Folgenden finden sie Informationen zu den Angeboten und Services im Betrieblichen Gesundheitsmanagement an unserer Hochschule, bei unseren Partnern und externen Servicestellen.

Wir gegen Viren

 
Grippe abwehren

VIREN – IHRE TÄGLICHEN BEGLEITER.

Die Aktion „Wir gegen Viren" hat das Ziel, die Hygiene im Alltag zu fördern. Der Grund: Auch wenn wir sie nicht sehen, wir alle kommen jeden Tag mit Viren in Kontakt. Sie kleben an Gegenständen und an unseren Händen. Und wir geben sie an andere weiter. Wir husten und niesen sie durch die Luft, wir atmen sie ein und wieder aus.

Im Alltag wird oft vergessen, dass einige dieser Viren gefährliche Krankheiten verursachen können. Beispielsweise die Grippe, die in der Fachsprache auch Influenza genannt wird. Sie ist allein in Deutschland pro Jahr durchschnittlich für mehrere tausend Todesfälle verantwortlich. Aber auch Magen-Darm-Viren sind ein stetiges Gesundheitsrisiko.

Auf der Webseite des RKI werden Ihnen einige Atemwegs- und Magen-Darm-Viren vorgestellt, die im Alltag leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. In der Folge können immer mehr Menschen erkranken und wiederum andere anstecken.

Umso wichtiger ist die Vorsorge gegen diese Viren. Deshalb zeigen wir auch, wie Sie Atemwegs- und Magen-Darm-Infektionen durch Hygiene vorbeugen können. Wer die Hygienetipps von "Wir gegen Viren" beherzigt, ist besser geschützt und kann andere vor Ansteckung bewahren.

Neben Atemwegs- und Magen-Darm-Infektionen gibt es noch andere ansteckende Viruserkrankungen, die weitere Schutzmaßnahmen erforderlich machen. Gegen manche Viren können Sie sich auch mit einer Impfung wappnen. Zu diesen Themen hat das RKI einige Webseiten zusammengestellt. Dort erfahren Sie, welche Ansteckungsgefahren für Sie zusätzlich bedeutsam sind. Doch in jedem Fall ist die Hygiene im Alltag ein erster wichtiger Grundbaustein für Ihre tägliche Gesundheitsvorsorge.

Informieren Sie sich: http://www.wir-gegen-viren.de/content/index/2.submenue_id=1

 

Richtig vorbeugen - Selbstverteidigung gegen Grippe

 

Rückblick Themenschwerpunkt Arbeitsplatzergonomie:

Im Sommersemester 2017 lag unser Fokus auf demThema "Gesunder Rücken am Arbeitsplatz".

Mit Unterstützung von Claire Dorn, Dipl. Sportwissenschaftlerin der Motio GmbH München, führten wir eine Analyse der tatsächlichen Kraftfähigkeit der Hauptmuskelgruppen durch und erlernten in Workshops kleine Übungen, die leicht im Alltag umzusetzen sind.

Frau Dorn besuchte auf Wunsch auch Mitarbeiter am Arbeitsplatz, um individuell zu Haltung und Bewegung beraten zu können und gab gezielte Tips und Anleitung zu entlastenden Arbeitstechniken.

Teilnehmerstimmen:

"Ich bin froh, dass die Hochschule diesen Service anbietet und Sie mich am Arbeitsplatz besuchen kommen. Leider habe ich keine Zeit für den Besuch regelmäßiger Kurse, trotzdem möchte ich etwas gegen meine Rückenbeschwerden und Verspannungen tun. Die kleinen Tips für den Alltag helfen mir schon sehr."

 

 "Es hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen - die Tipps, die Frau
Dorn uns mitgegeben hat, sind tatsächlich im Arbeitsalltag gut zu
involvieren. Die Gruppengröße war ideal - man hatte genug Zeit für
individuelle Beratung, aber auch um sich mit Kollegen auszutauschen.
Ich würde mich freuen, wenn diese Angebote weiterhin bestehen blieben"

 

"Tolle Referentin, alltagstaugliche Tips und Übungen - Danke!"

 

Ansprechpartnerin Gesunde Hochschule

 

Jana Gruchmann

Persönlich bzw. telefonisch erreichbar i.d.R. montags von 09.00 - 12.00 und donnerstags von 09.00 - 11.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Tel.: -3296

Raum B. 2.09