Seitenpfad:

Cradle to Cradle – für einen positiven Fußabdruck

Vortragsreihe „Technik und Gesellschaft” im SoSe 2022

 
18.05.2022, 17:10
Hochschule Augburg, B4.05

Die Vortragsreihe „Technik und Gesellschaft” der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg greift aktuelle Aspekte der Nachhaltigkeit in der Technik auf.

Auf dem Programm im Sommersemester 2022 steht am 18.05.2022 um 17:10 Uhr der Vortrag:

  • „Cradle to Cradle – für einen positiven Fußabdruck”

Es referiert:

  • Gianluca Ferraro, Cradle to Cradle NGO, Berlin

Weitere Informationen s. unten.

Die Vortragsreihe „Technik und Gesellschaft” der Fakultät für Maschninenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg greift aktuelle Aspekte der Nachhaltigkeit in der Technik auf. © Colourbox
Die Vortragsreihe „Technik und Gesellschaft” der Fakultät für Maschninenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg greift aktuelle Aspekte der Nachhaltigkeit in der Technik auf. © Colourbox

Abstract

 

Cradle to Cradle, kurz C2C, ist ein umfassendes ökologisches Konzept zur Schaffung endloser Kreisläufe.

Im menschlichen Denken und Handeln von morgen ist Cradle to Cradle selbstverständlich:

  • Nach dem Vorbild der Natur ist jeglicher Abfall auch bei uns Nährstoff. Bisher hatten wir mit der Produktion von „Müll“ alle natürlichen Kreisläufe unterbrochen, doch das macht kein C2C-Mensch mehr.
  • Ausgehend von der Funktion eines Produktes setzen wir nur noch Materialien ein, die kreislauffähig und für ihr Nutzungsszenario geeignet sind: gesund für uns und die Umwelt. Wir gestalten widerstandsfähige und produktive Systeme, weil wir alles an seine Umgebung anpassen und dadurch Vielfalt erschaffen. Auch das haben wir von Ökosystemen gelernt. Energie gewinnen wir ausschließlich mit kreislauffähigen Anlagen aus erneuerbaren Quellen.
  • Alle Menschen arbeiten unter Bedingungen, die ihre Rechte sichern und ihnen ein gutes Leben ermöglichen. Wir haben aufgehört, nach Verzicht zu streben: statt weniger vom Falschen zu tun, tun wir nur noch das Richtige. Wir stürzen nicht länger von einer Krise in die nächste, weil wir für unsere ökologischen, ökonomischen und sozialen Probleme verzahnte Lösungen gefunden haben.
  • Wir sind nicht mehr neutral, sondern hinterlassen große positive Fußabdrücke: ökologisch, ökonomisch und sozial. Jetzt sind wir Menschen Nützlinge.
 

Gianluca Ferraro

Er ist Trainee bei C2C NGO im Referat Bildung. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen arbeitet er daran, Cradle to Cradle in die institutionelle Bildung (Schule, Uni, Berufsschule, etc.) zu bringen und langfristig auch in die Lehrpläne. Dazu erstellen sie Bildungsmaterialien, arbeiten an einem digitalen Lerntool für Schulen und geben Vorträge und Workshops zu Cradle to Cradle.

Ebenso ist er auch für den Bereich C2C-Wissen zuständig, wo er unterschiedlichste Themen, die aus C2C-Sicht relevant sind, für C2C NGO aufarbeitet und dadurch am Aufbau eines Wissensnetzwerks u.a. mit Hochschulen beteiligt ist.

Er studierte Biologie (Freiburg i. Br., 2014-2018) und Environmental Sciences (Landau i. d. Pfalz, 2018-2022). Legte seinen Themenschwerpunkt auf „Cradle to Cradle” und ist seit März 2021 Trainee bei Cradle to Cradle NGO im Referat Bildung.

Das Forschungsumfeld

 

Cradle to Cradle NGO ist der Beschleuniger für Cradle to Cradle:

  • Wir stoßen Organisationen und Personen zum Umdenken und Umgestalten an.
  • Wir fordern und fördern eine intakte Welt.
  • Wir bringen Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft zusammen.
  • Unsere Botschaft tragen wir in alle Teile der Gesellschaft und mischen uns in öffentliche Debatten ein.

Die Geschäftsstelle von Cradle to Cradle NGO, vormals Cradle to Cradle e.V., existiert seit 2014. Seitdem gibt es auch den jährlichen C2C Congress.

Cradle to Cradle NGO vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Zivilgesellschaft. Unsere ehrenamtlichen Aktiven, die bundesweit organisiert sind, tragen die Idee von Cradle to Cradle in die Welt. Unser Congress ist die weltweit größte C2C-Plattform: Über 1.000 Teilnehmende aus der C2C-Community treffen hier jährlich auf zentrale Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Foren, Vorträge und Workshops bieten Raum für Austausch und Vernetzung.

2019 haben wir das C2C LAB in Berlin aufgebaut: die weltweit erste umfassende Sanierung einer bestehenden Gewerbeeinheit nach C2C-Kriterien. Als Bildungszentrum, NGO Head Office und Reallabor werden Denkschule und Designkonzept praktisch erlebbar. Alle, die sich für einen positiven ökologischen Fußabdruck engagieren wollen, können bei uns aktiv werden.

Weitere Informationen

 

Die Vortragsreihe „Technik und Gesellschaft” im SoSe 2022 findet in Präsenz statt:

Hochschule Augsburg
Campus am Brunnenlech
Raum B 4.05, 3. OG
Eingang über Brunnenlechgässchen 16
86161 Augsburg

Anfahrt und Lageplan

Es gelten die aktuellen Hygieneregelungen der Hochschule Augsburg. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung:

Es ist keine Anmeldung erforderlich. Sollten sich kurzfristig Änderungen ergeben, erhalten Sie diese Informationen unter:

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zur Vorlesungsreihe „Technik und Gesellschaft”, so schreiben Sie bitte eine Mail an:

 

Kontakt