Seitenpfad:

Digitalisierung im Masterstudium Umwelt- und Verfahrenstechnik

 
Marcus Reppich
Studierende des Masterstudiengangs Umwelt- und Verfahrenstechnik mit den tschechischen Gastdozenten Dr. Petr Bělohradský (hinten Mitte) und Dr. Bohuslav Kilkovský (hinten rechts).
14.10.2019

Vom 14. bis 17. Oktober 2019 findet an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik im Masterstudiengang Umwelt- und Verfahrenstechnik ein Kompaktkurs zur Einführung in das Prozesssimulationsprogramm CHEMCAD statt. Das bewährte Lehrformat wurde in Zusammenarbeit mit der Brno University of Technology entwickelt.

 

Der englischsprachige Kurs ist in jedem Wintersemester ein fester Bestandteil des Moduls Prozessmodellierung und -simulation, das die Professoren Marcus Reppich und Hubert Wittreck gemeinsam anbieten. In insgesamt sieben Lehreinheiten vermitteln die Gastdozenten Dr. Petr Bělohradský und Dr. Bohuslav Kilkovský Kenntnisse im Umgang mit diesem wichtigen verfahrenstechnischen Tool sowie der Interpretation der Berechnungsergebnisse. Beide Gastdozenten verfügen über langjährige Erfahrungen bei der Anwendung von CHEMCAD, das hauptsächlich in der chemischen und petrochemischen Industrie, der Biotechnologie, der pharmazeutischen Industrie und der Energieerzeugung verwendet wird. Dr. Petr Bělohradský und Dr. Bohuslav Kilkovský führen diese Veranstaltung an der Hochschule Augsburg seit mehreren Jahren mit großem Erfolg durch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach Absolvieren des Kurses in der Lage, komplexe verfahrenstechnische Prozesse und die zugehörigen Anlagen wie Rektifikationskolonnen, Absorptions-/Desorptionsapparate oder chemische Reaktoren auszulegen.