Foto: Ivan Ryabokon
09.06.2017

Gastdozent rückt Nutzung der Kernenergie in Deutschland in den Fokus.

 

„Nutzung der Kernenergie in Deutschland“. So kurz und bündig das Thema des Gastvortrags von Dipl.-Ing. (FH) Thomas Scheit (Referent Kraftwerks-Chemie, Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH) vom 9. Juni 2017 lautet, so komplex und aktuell ist es zugleich. Umso wichtiger, dass die angehenden Ingenieure der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Zentrale Inhalte des anderthalb-stündigen Vortrags waren u.a. Geschichte der Kernenergie, Aufbau eines Kernkraftwerks, Sicherheitseinrichtungen sowie Emissionen / Immissionen / Umgebungsüberwachung.

Referent Scheit war der Einladung von Prof. Dr.-Ing. Marcus Reppich in sein Modul „Fossile Energietechnik“ gefolgt. Dieses wird für Studierende des 6./7. Bachelor-Semesters Maschinenbau sowie Umwelt- und Verfahrenstechnik als Wahlpflichtmodul und somit zur weiteren fachlichen Spezialisierung angeboten. Die beiden am Modul beteiligten Professoren Dr.-Ing. Marcus Reppich und Dr.-Ing. Gerhard Reich vermitteln den Studierenden Know-how zu v.a. Energieformen und -umwandlungen, -verbrauch und -wirtschaft sowie zu Kraftwerkstechnologien.

Foto: Birgit Lottes