Foto: ACE Stoßdämpfer GmbH
Industriestoßdämpfer als Maschinenelemente mit unterschiedlichen Gewindegrößen.
21.12.2017

Mitarbeiter der ACE Stoßdämpfer GmbH macht Maschinenbau-Studierende fit beim Thema "Stoßdämpfer-Systeme".

 

"Kinetische Energie wirkungsvoll abbauen – der Industrie-Stoßdämpfer im praktischen Einsatz." Dieses umfassende Thema brachte Gastdozent Jörg Brinkmann, Mitarbeiter der ACE Stoßdämpfer GmbH, am Mittwoch, 20. Dezember 2017 Maschinenbau-Studierenden näher. Der "Stoßdämpfer-Profi" verknüpfte dabei Theorie und Praxis sehr geschickt und führte den Studierenden an einem eigens mitgebrachten Versuchsaufbau vor Augen, wie ein Stoßdämpfer aufgebaut ist und funktioniert.

Gastgeber Prof. Dr.-Ing. Ulrich Weigand, Verantwortlicher des Moduls "Schwingungslehre" (3. Semester Bachelor Maschinenbau): "Die Schwingungslehre zählt im Maschinenbau zu den absoluten Grundlagen. Zentrales Anliegen ist mir, dass die Studierenden nicht nur Grundzusammenhänge und Modellgesetze verstehen. Sie sollen wissen, wie man - auch eigenständig - praktische Versuche durchführt und die hierbei gewonnenen Erkenntnisse bewertet."

Weitere Informationen

 

Foto re.:

Gastdozent Jörg Brinkmann, Mitarbeiter der ACE Stoßdämpfer GmbH, mit Versuchsaufbau.

Foto: Ulrich Weigand