Foto Universität Moncton
Sichtlich erfreut über die künftige Zusammenarbeit und Vertragsunterzeichnung sind (v.l.n.r.) Prof. Dr. Gilles C. Roy (Dekan Fakultät Ingenieurwesen), Prof. Jacques Paul Couturier (Präsident) sowie Dekan Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek.
08.10.2018

Die Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik gewinnt gleich mehrere kanadische Universitäten als Partner für Studierenden-Austausch und gemeinsame Forschungsaktivitäten.

 

Im September 2018 reiste Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek (Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik) rund zwei Wochen lang und tausende von Kilometern / Meilen durch Kanada. Er besuchte verschiedene Hochschulen und führte zahlreiche Gespräche mit Vertretern der potentiellen Partner – mit Erfolg: Neben die an der Westküste Kanadas gelegene University of Victoria (Victoria, Provinz British Columbia), bereits seit Jahren Partner der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik, gesellen sich nun weitere im Osten des Landes. Dies sind:

  • Université de Moncton (Moncton, Provinz New Brunswick)
  • Université de Québec à Trois-Rivières (Trois-Rivières, Provinz Québec)
  • Carleton University (Ottawa / Hauptstadt Kanadas, Provinz Ontario)
  • University of Ontario (Oshawa, Provinz Ontario)

Sie alle überzeugten Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek in Hinblick auf Studienangebot, Infrastruktur und Forschungsaktivitäten. Und auch umgekehrt zeigten sich die Vertreter der Universitäten sehr angetan von dem, was die Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik in den Bereichen Studium und Lehre, Labore / techn. Infrastruktur sowie Forschung und Entwicklung zu bieten hat. Die mit den neuen Partnerhochschulen getroffenen Vereinbarungen ermöglichen ab sofort Studierenden beider Seiten Auslandssemester und bieten Professoren sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern Anknüpfungspunkte im Forschungs-Bereich.

Weitere Informationen

 

 

Impressionen

 
Foto Universität Moncton
Eine ausgiebige Besichtigung der Universität bildete wesentliche Grundlage für alles Weitere. Im Bild (v.l.n.r.): Prof. Dr. Gilles C. Roy (Dekan Fakultät Ingenieurwesen), Marie-Hélène Lamarche (ZSI, Hochschule Augsburg), Lucille Landry (Direktorin internationale Beziehungen), Prof. Dr. Gabriel Cormier (Prodekan Fakultät Ingenieurwesen), Dekan Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek.
Foto: Voßiek
Marie-Hélène Lamarche (ZSI, Hochschule Augsburg), die Organisatorin der Kontaktreise an vier kanadische Universitäten, präsentiert für interessierte Studierende an der Université de Moncton die Studienangebote im Technikbereich an der Hochschule Augsburg
 
Foto: Lamarche
Intensive Gesprächsrunde in Ottawa zu möglichen Forschungskooperationen (v.l.n.r.): Prof. Dr. Ronald Miller (Professor and Chair, Mechanical and Aerospace Engineering), Carlos Vargas (International Outreach Manager), Dr. Amir Hakami (Associate Dean,Research Associate Professor) und Dekan Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek.
Foto: Lamarche
Eine der Gesprächsrunden in Trois-Rivières (v.l.n.r.): Professor Georges Abdul-Nour (Co-Direktor der Fakultät "Genie industriel"), Patrick Razakamananifidiny (International and Recruitment Office bzw. Bureau de l'international et du Recrutement) und sowie Dekan Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek.

Weitere Impressionen

 
Foto: Voßiek
Foto: Voßiek
 
Foto: Voßiek
Foto: Voßiek
 
Foto: Voßiek
Bild: Voßiek
 
Foto: Voßiek
Foto: Voßiek