Seitenpfad:

Professor André Baeten wird Vorstandsmitglied in der US-amerikanischen ISOPE

 
Prof. Baeten vor dem ISOPE-Banner während der Jahreskonferenz in Honolulu, Hawaii, 2019.
Prof. Baeten vor dem ISOPE-Banner während der Jahreskonferenz in Honolulu, Hawaii, 2019.
30.07.2020

Für die kommenden zwei Jahre wurde Prof. André Baeten von der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik in das „Board of Directors“ der US-Amerikanischen ISOPE gewählt.

 

ISOPE steht für The International Society of Offshore and Polar Engineers – eine Vereinigung von Industrieunternehmen und Forschungsreinrichtungen aus der Offshore-Branche mit Sitz in Kalifornien, USA. Seit 30 Jahren fördert und unterstützt ISOPE die maritimen Ingenieursdisziplinen, insbesondere die Fortschritte in der Energiegewinnung (Offshore Wind Parks), fortschrittliche Materialien in Schiffbau und maritimer Infrastruktur sowie die neuesten Entwicklungen in den Grundlagendisziplinen Hydrodynamik, Simulation von Ozeanwellen, Tsunamis und unbemannten maritimen Fahrzeugen.

Prof. Baeten ist seit 12 Jahren Mitglied bei ISOPE, hat als Autor und Vortragender 2008 in Vancouver sein Debut gegeben und wird in den kommenden zwei Jahren den Vorstand von ISOPE für die Region „Europa“ vertreten. Er leitet seit mehreren Jahren die Sitzungen zu Hydrodynamik und Fluid-Struktur-Wechselwirkung auf den internationalen Jahreskonferenzen, die jedes Jahr an einem Standort mit Ozean-Anbindung stattfinden. Über die Jahre gewann er durch die aktive Beteiligung an der ISOPE-Strategie, Journal Peer-Reviews und die Organisation von Konferenzbeiträgen in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern das Vertrauen des Präsidiums. Die kommenden zwei Jahre stehen im Zeichen des Wandels der weltweiten Energieversorgung und des Umdenkens bzgl. klimapolitischer Ziele.

Das Board of Directorshat die Aufgabe, diese Ziele zu formulieren und auf die einzelnen Disziplinen herunterzubrechen. Jedes Board Mitglied nutzt dazu sein Netzwerk und erschließt mit seinem Fachwissen neue Interessensgebiete und Lösungswege, die in Technischen Arbeitsgruppen bearbeitet werden. „Ich freue mich auf diese Aufgabe und werde natürlich als Repräsentant der Hochschule Augsburg in diesem Gremium mitarbeiten.“ (Prof. Baeten).

 
Logo ISOPE