Foto: Tyczka Energy GmbH
21.12.2017

Gastdozenten der Tyczka Energy GmbH zeigen Studierenden Eigenschaften, Verhalten und Anwendungen von Flüssig- und Technischen Gasen anschaulich auf.

 

Am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 wartete Prof. Dr.-Ing. Gerhard Reich mit einem besonderen Programm in der Lehrveranstaltung „Thermodynamik 1“ (3. Semester Bachelor Umwelt- und Verfahrenstechnik) auf: dem Tyczka Gase-Seminar. Zu diesem hatte er zwei Mitarbeiter der Tyczka Energy GmbH, Geretsried geladen: Hr. Huber und Hr. Schwarz. Da beide zugleich Alumni der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik sind, genossen sie bei ihren Vorträgen zu den Themen

  • Teil 1: Flüssiggas / LPG – Herstellung und Anwendung (Hr. Schwarz)
  • Teil 2: Technische Gase – Herstellung und Anwendung (Hr. Huber)

„Heimvorteil“. Videos zur Flammgeschwindigkeit und Experimente lockerten die Theorie auf und ließen sie anschaulich werden. Ein „Highlight“ war, dass die Gastdozenten Rosen in Flüssigstickstoff eingefroren und anschließend zertrümmert haben. Die nicht verwendeten Rosen durften die Studentinnen als kleine Erinnerung sogar mit nach Hause nehmen.

Weitere Informationen

Foto: Birgit Lottes