Diss-Verteidigung
Dr. Achim Rösiger (Mitte) nach der sehr erfolgreichen Verteidigung seiner Doktorarbeit an der Universität Bayreuth (Lehrstuhl Keramische Werkstoffe) am 10.05.2022 mit dem Prüfungsausschuss (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Ralf Goller (Doktorvater Hochschule Augsburg), Prof. Dr.-Ing. Walter Krenkel (Doktorvater Universität Bayreuth), Dr. Achim Rösiger, Prof. Dr.-Ing. Uwe Glatzel, Prof. Dr. sc. techn. habil. Jörn Sesterhenn (beide Universität Bayreuth).
07.06.2022

Mit einem magna cum laude, also Spitzen-Bewertung, hat Achim Rösiger, wiss. Mitarbeiter der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik, seine Promotion abgeschlossen.

 

Seit dem Jahr 2013 arbeitet und forscht Achim Rösiger an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg im Bereich Composite Process Technology, der Bearbeitung vom polymeren und keramischen Faserverbundwerkstoffen. Gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Ralf Goller hat er ein Kompetenzzentrum für die Bearbeitung von Composites am Technologiezentrum Augsburg (TZA) auf- und seine Expertise weiter ausgebaut.

Für das Thema seiner Doktorarbeit war Achim Rösiger damit prädestiniert: „Einfluss der Schleif- und Fräsbearbeitung auf die Oberflächenqualität und die mechanischen Eigenschaften von kohlenstofffaserverstärktem Siliziumcarbid“. Begeistert hat ihn, durch die Entwicklung von Technologien und Strategien zur Bearbeitung keramischer Faserverbundwerkstoffe für Hochtemperatur-Leichtbau-Anwendungen besonders ressourcenschonende Antriebssysteme bereitstellen zu können. Dies wurde besonders deutlich bei der Verteidigung seiner Doktorarbeit am 10.05.2022 an der Universität Bayreuth, die er mit Bravour meisterte.

Aber nicht allein das Thema motivierte Achim Rösiger, sondern ebenso sein berufliches und privates Umfeld. Rösiger: „An der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik und in der Forschungsgruppe HSA_comp habe ich einfach tolle Kollegen. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen vom Lehrstuhl Keramische Werkstoffe der Universität Bayreuth war sehr freundschaftlich. Darüber hinaus hat mir meine Familie enormen Rückhalt geboten: Einen wesentlichen Anteil haben meine Frau Lara und meine Tochter Marla zum Gelingen dieser Arbeit geleistet. Sie sind stets die wichtigste Stütze an meiner Seite und sind darüber hinaus mein ganzer Stolz und meine größte Freude.“

Die Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik gratuliert Dr.-Ing. Achim Rösiger und wünscht ihm weiterhin viel Freude und Elan bei seiner Tätigkeit.