Ingenieurwissenschaften
Der WACAF Group ist es gelungen, moderne Energietechnik in mehrfacher Hinsicht zu installieren: technisch, aber auch – durch Informationsgespräche und Schulungen – in den Köpfen der einheimischen Bevölkerung. Denn die Menschen vor Ort sollen die Anlage ak
Der WACAF Group ist es gelungen, moderne Energietechnik in mehrfacher Hinsicht zu installieren: technisch, aber auch – durch Informationsgespräche und Schulungen – in den Köpfen der einheimischen Bevölkerung. Denn die Menschen vor Ort sollen die Anlage ak
27.03.2017

Projektbeschreibung

Die West and Central African Future (WACAF) Group wurde im Jahr 2012 auf Initiative von Prof. Dr.-Ing. Marcus Reppich, von Studierenden der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg sowie der Universität Augsburg gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige Entwicklung in west- und zentralafrikanischen Ländern zu fördern. Das Pilotprojekt „Sévagan schaut in die Zukunft“ (Installation einer Photovoltaik-Anlage zur Energie-Versorgung der Gesundheitseinrichtung) wurde 2016 erfolgreich beendet. Weitere Projekte laufen derzeit in Burkina Faso (Sanierung einer Grundschule) und Togo (Förderung von Kleingewerbe).

Die WACAF Group ist

  • interdisziplinar: Studierende, Mitarbeiter und Alumni aus den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Erziehungswissenschaft, Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Medien und Kommunikation sowie Wirtschaft (Hochschule Augsburg, Universität Augsburg)
  • international: Burkina Faso, Deutschland, Kamerun, Togo und Ukraine

zusammengesetzt und arbeitet ausschließlich ehrenamtlich. Die jeweils projektbezogen initiierten Arbeitsgruppen setzen auf die Einbindung der lokalen Bevölkerung. Als wissenschaftlicher Partner steht ihnen die Université de Lomé (Togo) zur Seite.

Weitere Informationen

Beteiligte Personen