Stifterinitiative

Vertragsunterzeichnung Foto: Tobias Weismantel Prof. Markus Glück, Stefan Rößle, Prof. Hans-Eberhard Schurk Hermann Faul und die Vertreter der Stifterfirmen bei der Gründung des Studienzentrums.

Hochschulzentrum Donau-Ries nimmt Formen an

Firmen stiften eineinhalb Professuren an Hochschule Augsburg für Lehre in der Region Nordschwaben

Die Region Donau-Ries wird Hochschulregion. Das neue Hochschulzentrum der Hochschule Augsburg mit  Weiterbildungs-, Studien- und Technologietransferzentrum sorgt künftig dafür, dass akademische Bildung und angewandte Forschung auch in der Region Nordschwaben stattfinden werden. Mit der gestrigen Gründung des Studienzentrums wurde die neue Institution vervollständigt. Im Studienzentrum sollen künftig auch reguläre Lehrveranstaltungen der Hochschule Augsburg stattfinden. Fachlicher Schwerpunkt des Zentrums werden betriebswirtschaftliche Inhalte und vor allem das Lehrgebiet Robotertechnik und Automatisierung sein. 

Landrat Rößle: Fachkräftenachwuchs nachhaltig gesichert

„Für die Region bedeutet die Gründung des Studienzentrums einen Meilenstein in der Entwicklung unseres Schwerpunktthemas Bildung“, ist der Landrat des Landkreises Donau-Ries, Stefan Rößle, überzeugt. Fachkräftenachwuchs und -nachqualifizierung sei durch die neue Einrichtung gerade in dem für die Region relevanten Bereich Automatisierungstechnik nachhaltig gesichert. Der Landrat ist sich sicher: „Der gesamte Standort Nordschwaben und Donau-Ries wird durch die akademischen Angebote an Attraktivität gewinnen.“ 

Unternehmen stiften Professuren

Dass im Studienzentrum auf hohem Niveau gelehrt und geforscht werden kann, stellen zukünftig  nicht zuletzt eineinhalb Professoren der Fakultät für Elektrotechnik der Hochschule Augsburg sicher. Mit rund einer Million Euro wurden diese von der regionalen Wirtschaft auf sechs Jahre finanziert, um Lehre und Forschung auch im neuen Hochschulzentrum betreiben zu können. „Wir Firmen entwickeln technologisch hoch anspruchsvolle und zukunftsträchtige Produkte. Hierzu benötigen wir das Entwicklungs- und Forschungs-Know-how der Hochschulen“, erklärt Jürgen Leo, Geschäftsführer der Firma MR Plan, der als einer von drei Unternehmensvertretern dem Stifterbeirat angehört.  

Gesamtkoordination beim Technologie Centrum Westbayern (TCW)

Prof. Schurk, Präsident der Hochschule Augsburg, wies die Stifter und Gründungsmitglieder darauf hin, dass mit Lehre, Weiterbildung und Forschung in der Region das ganze Aufgabenspektrum hochschulischer Bildung vorhanden sei. „Die verstärkte Präsenz der Hochschule in Nördlingen ist unser aktiver Beitrag zum Wachstum des  Wirtschaftsraums Donau-Ries und unser Beitrag zur hiesigen Technologieentwicklung“, so Schurk.

Organisatorisch liegt die Verantwortung für das Hochschulzentrum Donau-Ries bei Prof. Markus Glück, Geschäftsführer am Technologie Centrum Westbayern.

 

Weitere Informationen zum Hochschulzentrum Donau-Ries

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück
Technologie Centrum Westbayern GmbH
Tel.  (09081) 8055-101
info@tcw-donau-ries.de
www.tcw-donau-ries.de

Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair
Vizepräsident für angewandte Forschung und Wissenstransfer
der Hochschule Augsburg
Tel. (0821) 5586-3211

 

Meldung vom 9. März 2012