Raum G2.09

Raumart
Studentisches Labor
Raumname
Labor für hardwarenahe Programmierung
Betreuer
Öffnungszeiten
nach Stundenplan und nach Vereinbarung
Anzahl der Plätze
15
Telefon
+49 (0)821 5586-3334

Ausstattung

Das Labor hardwarenahe Programmierung stellt Hard- und Software für die hardwarenahe Programmierung, die Untersuchung von Systemen sowie DV-Geräte zur Verfügung.

So stehen im Labor 15 PCs mit den Betriebssystemen Windows XP und Linux zur Verfügung; alle Rechner sind untereinander vernetzt.

Zur Untersuchung von Hardware und Schnittstellen können Analysatoren sowie Oszilloskope benutzt werden.

Für das Gebiet Biometrie stehen einige Geräte und Software wie Chipkartenleser, Gesichtserkennung und Fingertippsensoren und auch Software wie Virenscanner und Firewallsysteme bereit.

Weitere vorhandene Hard-/Software:

Ziele

Die Hauptaufgabe des Labors besteht in der Vermittlung von Grundlagen der hardwarenahen Programmierung sowie in der Vermittlung von Kenntnissen aus dem Bereich technische IT-Anwendungen.

Praktika, Diplomarbeiten


Im Rahmen von Diplomarbeiten werden Untersuchungen über Einsatzgebiete der Geräte (z. B. Einsatz von Chipkarten und Fingertippsensoren) durchgeführt.

Forschung, Entwicklung, Kooperation mit der Wirtschaft

Im Labor werden Untersuchungen und Neuentwicklungen auf zahlreichen Gebieten (z. B. Sicherheit) im Rahmen von Diplom- und Projektarbeiten sowie Praktikumsversuchen, auch in Zusammenarbeit mit Firmen, durchgeführt.