Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
dtpr_v7 [2017/03/30 09:32]
beckmanf v7 -> v5
dtpr_v7 [2018/06/04 08:16] (current)
beckmanf [Suchmaschine] ctrl_i ergänzt
Line 48: Line 48:
 Weiterhin gibt es die Verzeichnisse "​pnr/​de1_seq"​ und "​sim/​de1_seq"​ für die Synthese und die Simulation. Der Bitgenerator basiert auf einem linearen rückgekoppelten Schieberegister. ​ Weiterhin gibt es die Verzeichnisse "​pnr/​de1_seq"​ und "​sim/​de1_seq"​ für die Synthese und die Simulation. Der Bitgenerator basiert auf einem linearen rückgekoppelten Schieberegister. ​
  
-  - Analysieren Sie die Verschaltung auf dem toplevel "​de1_seq_rtl.vhd"​  +  - Analysieren Sie die Verschaltung auf dem toplevel "​de1_seq_rtl.vhd"​ 
-  - Simulieren Sie die vorhandene Schaltung mit dem Bitgenerator. ​Ändern ​Sie das Signal "​ctrl_i"​ in der Testbench ​und beobachten ​Sie die Auswirkung+  - Simulieren Sie die vorhandene Schaltung mit dem Bitgenerator. ​Stellen ​Sie das Signal "​ctrl_i"​ in der Schaltung [[https://​git.etech.fh-augsburg.de/​friedrich.beckmann/​digitaltechnikpraktikum/​blob/​master/​src/​seqgen_rtl.vhd|seqgen_rtl.vhd]] im Waveformfenster dar 
 +  -  In der Testbench ​werden dem Signal "​schalter"​ keine Werte zugewiesen. Deshalb ist das Signal "​ctrl_i"​ undefined. Ergänzen ​Sie die Testbench und weisen Sie dem Signal "​schalter"​ verschiedene Werte zu. Stellen Sie das Verhalten der Schaltung im Waveformfenster dar.
  
 Jetzt können Sie die Schaltung mit dem Bitgenerator synthetisieren und auf das FPGA laden. Das Taktsignal und der Bitstrom werden auf dem Expansionport ausgegeben Jetzt können Sie die Schaltung mit dem Bitgenerator synthetisieren und auf das FPGA laden. Das Taktsignal und der Bitstrom werden auf dem Expansionport ausgegeben
Line 68: Line 69:
  
 Jetzt soll der Erkennungsautomat erweitert werden um eine lange Sequenz zu erkennen. Entwerfen Sie einen Automaten, der eine Sequenz "​111"​ dann 21 Nullen und dann "​101"​ erkennt! ​ Jetzt soll der Erkennungsautomat erweitert werden um eine lange Sequenz zu erkennen. Entwerfen Sie einen Automaten, der eine Sequenz "​111"​ dann 21 Nullen und dann "​101"​ erkennt! ​
- 
  
  
  
  
  • dtpr_v7.txt
  • Last modified: 2018/06/04 08:16
  • by beckmanf