105 - 2019_02_28 - Platschi - Malta Hippodrom - Jungfernflug

Ziel des Fluges

Jungfernflug von Platschi. Bevor wir danach mit Platschi ins Wasser wollen, wollen wir Anland noch einmal kurz die Funktionstüchtigkeit des Flieger verifizieren.

Modell Platschi

  • Konfiguration:
  • Firmware 1.81
  • Gewicht 2.100g
  • Schwerpunkt 71mm (mit zusätzlichem Gewicht)
  • Wasserdicht!

Flug Protokoll

1. Versuch

Wir fahren zum Startplatz, schließen alles an und machen den Motor-Testlauf. Nach wenigen Sekunden fällt der Motor aus, d.h. er zuckt nur noch - alles deutet auf einen Kabelbruch eines der 3 Kabel vom ESC zum Motor hin. In der Nacht hatten Fritz und Björn bereits das XT-60 Kabel des ESCs und auch eines der 3 Kabel getauscht. Der Versuch schein zu scheitern.

Wir beschliesen den Flieger wieder zurück in die Werkstatt zu nehmen und das Problem zu analysieren. Beim Auseinanderbauen der Stecktverbindungen vom ESC zum Motor - die alle mit Schrumpfschlauch gesichert sind - zeigt sich, dass einer der Stecker nicht ganz eingerastet war. Da es nicht sicher ist, ob das wirklich der Fehler war, beschließen wir, alle 3 Kabel zu erstetzen. Die Zeit drängt, es gibt nur noch einen möglichen Meer-Termin - und zwar heute. Wir entscheiden uns dafür, die Kabel extern zu verlegen, d.h. außerhalb des Rumpfes und sie auf der dichten Seite des Rumpfes mit Epoxyd-Kleber abzudichten. Das gelingt, aber auch das Kabel des rechten Servos wird hier beschädigt, der Servo wird entfernt und der Servo mit der ID 00 eingebaut, das Kabel ebenfalls außerhalb verlegt und mit Heiskleber abgedichtet.

Alle Funktionstests vor Ort verlaufen gut, wir entscheiden uns zum zweiten Versuch des ersten Jungfernfluges.

2. Versuch

  • Kommunikation von Pixracer und PiZ über serial geht nicht. TX/RX vertauscht? Kabel kaputt? AP: Testen!
  • Versuch 2 (1. Flug) mit Platschi I mit
  • Von außen geführten Kabeln zum Motor und zum Servo!
  • Schwierigkeiten bei Verbindung zu QGC. Dauert sehr lange! Scheinbar lädt QGC ALLES neu
  • AP: Untersuchungen sind nötig! Warum dauert die Telemetrie Verbindung manchmal so lang? Liegt es an der neuen Firmware Version? Wenn der “grüne Balken” für die Parameter einmal durchgelaufen ist, geht es wieder schnell.
  • AP: Immer gleichen Laptop verwenden. Jeder hat eine andere Version von QGC.
  • Der Flug inkl. manueller Landung erfolgreich!!!
  • Test im Altitude-Mode erfolgreich. Funktioniert wie gedacht. Keine Vertauschung von oben und unten (rauf/runter)

Analyse / Ergebnisse

Hinweis: Höhenregelung ist sehr träge.

Log: review.px4.io

  • searchwing-flug-105.txt
  • Last modified: 2019/10/13 14:57
  • by j0ge4622