Flug 117 - 2019-06-14 - Platschi1 - Mandichiosee - ROS Bilder sammeln

  • Startzeit: 16:00 Uhr
  • Wind: Richtung 100 [°], Geschwindigkeit 3 [m/s], Art ganz leicht böig
  • Beteiligte: David, Max
  • Flugleiter: Jonas
  • Fliegerconfig: a0c31815f2191415bdf1c1ab8cd2497d25e5c6b5
  • Akku: 42
  • Grund des Fluges: Bilder und Daten mit ROS sammeln um später die Bilderkennung mit tatsächlichen Daten aus dem Flieger zu füttern

Ablauf

Automatischer Start und Abflug einer kurzen Mission. Da diese für die Geschwindigkeit zu klein war wurden der Flieger in über GCS in „Loiter“ versetzt und versucht eine geänderte Mission hochzuladen. Dies scheiterte wiederholt. Nach etwa 10 Minuten begann der Flieger langsamer zu werden und an Höhe zu verlieren, anschließend begann er zu trudeln. Daraufhin erfolgte eine Umschaltung auf Stabilized über die Fernbedienung, der Flieger fing sich ab und wurde in Richtung Ufer gesteuert. Beim Umschalten auf RTL versuchte der Flieger Höhe zu gewinnen und begann der erneut zu Trudeln. Daraufhin erfolgte erneut eine Umschaltung auf Stabilized. Während der Flieger (gewollt) an Höhe verlor war eine ausreichende Steuerung möglich. Erst vor dem tatsächlichen Landeanflug wurde das Throttle stufenweise erhöht. Trotzdem war es nicht möglich signifikant an Höhe zu gewinnen. Die verbleibende Geschwindigkeit reichte lediglich um genug Höhe zu gewinnen um über den Uferdamm zu kommen. Danach geriet das Flugzeug aufgrund der niedrigen Geschwindigkeit erneut ins trudeln und stürzte ins Gebüsch.

  • Zu verzeichnende Schäden:
    • Pre-Flight
      • Linker Flügel, Servohornanlenkung mechanisch störisch
      • Linkes V-Tail, Servo mit Fett sehr schwergängig, bei mehrmaligem Laufen etwas leichter
    • Post-Crash
      • Rechtes V-Tail abgebrochen
      • Akku vorne aus der Halterung
      • Linke Tragfläche eingedellt
  • Gut funktioniert:
    • Pixracer stabil auch bei mehreren Fehlversuchen mit Kombinationen aus Mission und Geofence
    • Bergung des Flugzeuges mit GPS-Maus inkl. laufendem System nach Crash
    • Test Servos vor dem Flug
    • Segelflug ohne Motor
    • Visuelle Kontrolle des Flugzeuges durch Piloten beim Flug → rechtzeitige Erkennung des ungewöhnlichen Verhaltens
    • Belegung der Fernbedienung mit Failsafes
  • Schlecht funktioniert:
    • Überhitzung des ESCs im Schrumpfschlauch bei längerem Flug mit 30m/s, 20A bei Trimspeed 25m/s
    • Befestigung der Anlekung des Ruderhorns
    • RC Empfang
    • Missionhochladen immer wieder fehlerhaft

Analyse

Der Parameter Trimspeed ist bei einem Flug ohne Pitot ohne Belang. Der Parameter FW_CRUISE_THR stand während des Flugs auf 70%, d.h. der Motor war mit 70% Leistung angesteuert. Auch da könnte man nochmal prüfen, ob das nicht schon die volle Leistung ist.

Auf dem Flug wurden ROSbag Daten aufgenommen. Die Daten sind hier:

https://cloud.hs-augsburg.de/index.php/s/ZSYoQM6x9xTgic7

  • searchwing-flug-117.txt
  • Last modified: 2019/07/08 15:49
  • by beckmanf