Idee

Zwischenzone ist eine raumfüllende Installation, die ihren eigenen Raum der gemischten Realitäten erschafft. Sie benutzt nicht nur die Virtualität als Technik (Physik, Optik), sondern hat auch die Virtualität als Thema.









Dokumentation

Die gesamte Installation ist modular gestaltet, d.h. die einzelnen Bauteile sollen voneinander getrennt werden können und separat transportiert werden. Auch die Erstellung des Prismas erfolgt modular durch Steckverbindungen, um es so späteren Nutzern zu ermöglichen, die Größe der Installation verändern zu können. Vorteilhaft bei dieser modularen Bauweise ist der leichte Transport des sehr großen Objektes.


Technik

Die Scheiben sind durch eigens konstruierte Winkelhalter aus PLA- (Polylactide) Kunststoff verbunden. Diese sind in einem 3D Druck Verfahren hergestellt, um so passgenau für die Glasscheiben zu sein.


Animation


Das immaterielle Objekt in der Installation, die Hummel, wird mithilfe von Unity 3D in einer Pfadanimation bewegt. Die einzelnen Keyanimationen des Objekts werden zu ihrer Position und Bewegung angepasst und zu dem materiellen Objekt (Blume) ausgerichtet.










KontaKt

jakub@rojek.info