Hochschulzentrum Donau-Ries
Foto: Matthias Leo
06.12.2018
Nördlingen

Die Delegation lernte das deutsche Modell der Hochschulen näher kennen. Insbesondere die drei Säulen der angewandten Lehre, Forschung und Transfer wurden näher beleuchtet.

 

17 kenianische Hochschullehrer kamen mit Herrn Prof. Dr. Olaf Jacob, Vizepräsident der Hochschule Neu-Ulm (HNU) nach Nördlingen ans Hochschulzentrum Donau-Ries. In einem Rundgang durch die Robotikhalle stellten die beiden TTZ-Mitarbeiter Cicero Ribeiro und Dominik Mittel die Arbeitsgebiete "Fahrerlose Transportsysteme (FTS)", "Mensch-Roboter-Kollaborationen" und "Automatisierung für die Produktion" vor. Die Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, die FTS und die Roboterzellen in Aktion betrachten.