Die Abschlussarbeit

Anmeldung der Abschlussarbeit

Wenn Sie im eine Bachelor- oder Masterarbeit im Studiengang IAM oder IMS schreiben wollen, müssen Sie diese in dem im Terminplan genannten Anmeldezeitraum anmelden:

  1. Finden Sie einen Prüfer (Professor oder langjähriger Lehrbeauftragter), der die von Ihnen angestrebte Abschlussarbeit als Erstbetreuer begleiten will und sprechen Sie mit ihm über das Thema. Sie können das Thema selbst vorschlagen oder Sie fragen den PRüfer nach geeigneten Themen.
  2. Holen Sie sich ein Anmeldeformular aus dem Sekretariat der Gestaltung.
  3. Füllen Sie es mit Kugelschreiber aus (fest aufdrücken!).
  4. Sprechen Sie mit Ihrem Betreuer über den Titel der Arbeit, bevor sie ihn – den Titel – (ohne Rechtschreibfehler) eintragen. Bedenken Sie: Der Titel erscheint so im Zeugnis, wie Sie ihn hier eintragen.
  5. Lassen Sie das Formular von Ihrem Betreuer unterschreiben.
  6. Wenn Sie einen bestimmten Zweitbetreuer wünschen, dann vermerken Sie dessen Namen bitte neben dem Namen des Erstbetreuers auf dem Formular (natürlich erst, wenn Sie die Zustimmung des Zweibetreuers haben).
    Ein Zweitbetreuer, den sie auch regelmäßig während der Erstellung der Arbeit kontaktieren, ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie eine Aufgabe bearbeiten, die viele Gestaltungs- sowie viele Informatik-Aspekte behandelt.
    Falls Sie keinen Zweitbetreuer auf dem Formular eintragen, wird ein Zweitkorrektor von der Prüfungskommission bestimmt, dessen einzige Aufgabe es ist, die Arbeit nachzukorrigieren, wenn der Erstbetreuer die Arbeit mit der Note 5 bewerten möchte.
  7. Gehen Sie mit dem Formular ins Prüfungsamt und lassen Sie sich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt haben.
    (Im Studiengang IMS haben Sie üblicherweise das zweite Masterprojekt noch nicht erfolgreich abgelegt. Das wird dann im Prüfungsamt vermerkt. Das ist kein Problem, wenn Sie in diesem Semester das zweite Masterprojekt noch erfolgreich abschließen werden.)
  8. Geben Sie das Formular im oben genannten Anmeldezeitraum im Gestaltungssekretariat ab.

Externe Abschlussarbeit

Sie können Ihre Abschlussarbeit auch in einer Firma anfertigen. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie einen Betreuer an der Hochschule Augsburg finden, der bereit ist, die von Ihnen gewünschte Arbeit zu betreuen. Einen Anspruch darauf, dass sich für jedes beliebige Thema ein HSA-Dozent zur Betreuung bereit erklären muss, gibt es nicht.

Voraussetzung für Genehmigung und Zulassung einer externen Abschlussarbeit sind folgende Vorleistungen seitens des Betriebes/der Firma:

  • Darlegung und Erläuterung des geplanten Themas inkl. detaillierter Aufgabenstellung.
  • Namentliche Benennung eines verantwortlichen und fachlich kompetenten Firmenbetreuers.

Die Firma ist außerdem gehalten, Ihnen über die gesamte Bearbeitungszeit hinweg Zugang zu den benötigten Geräten und Arbeitsmaterialien zu gewähren. Ferner ist dem Prüfer auf Wunsch jederzeit ein persönlicher, umfassender Einblick in den Fortgang der Arbeiten vor Ort zu gewähren (die Vertraulichkeit über firmeninterne Informationen wird vorab zugesichert).

Es steht Firmen darüber hinaus frei, mit Ihnen eine angemessene Aufwandsentschädigung oder Erfolgsprämie zu vereinbaren.

Bearbeitungszeit

Sie erhalten enige Zeit nach der Anmeldung vom Prüfungsamt einen Durchschlag des Anmeldeformulars per Brief, auf dem der genaue, für Sie verbindliche Abgabetermin steht.

Anmeldung Ende des Sommersemesters

  • Bearbeitungszeitraum Bachelorarbeit: Anfang Oktober bis Ende Januar
  • Bearbeitungszeitraum Masterarbeit: Anfang September bis Ende Januar

Anmeldung Ende des Wintersemester

  • Bearbeitungszeitraum Bachelorarbeit: Mitte März bis Mitte Juli
  • Bearbeitungszeitraum Masterarbeit: Mitte Februar bis Mitte Juli

Formale Anforderungen an Umfang, Layout und Inhalt

Die Abschlussarbeit ist in gedruckter Form und gebunden abzugeben. Hinsichtlich Umfang, Layout, Inhalts-Anforderungen, Art der Bindung etc. gibt es keine allgemeinen Regeln. Besprechen Sie diese Punkte bitte jeweils mit Ihrem Betreuer oder Ihrer Betreuerin.

Wichtig ist, dass Sie auf der Titelseite folgenden Informationen eintragen:

  • Hochschule Augsburg
  • Studiengang
  • Titel der Arbeit
  • Ihr Name
  • Name der Erstbetreuerin/des Erstbetreuers
  • Namen des Zweitbetreuers/der Zweitbetreuerin, falls Sie diesen/diese auf dem Anmeldeformular selbst eingetragen haben
  • Abgabedatum

Fügen Sie der gedruckten Version Ihrer Arbeit eine CD/DVD oder einen USB-Stick bei, der die Arbeit zusätzlich in elektronischer Form (PDF) enthält sowie alle wichtigen Anhänge (Filme, Programmcode, Kopien von schwer zugänglichen Quellen, Protokolle von Gesprächen mit Industriepartnern, Fragebögen mit den Antworten von Testbenutzern etc.).

Außerdem müssen Sie Ihrer Arbeit eine Erstellungserklärung beifügen. (Diese braucht allerdings nicht unbedingt eingeheftet zu werden.)

Abgabe der Abschlussarbeit

Geben Sie die Arbeit spätestens am spätestens am offizielle Abgabetermin um 12:00 Uhr im Sekretariat der Gestaltung ab. Geben Sie zwei gedruckte Exemplare ab, eines für das Archiv und eines für Ihren Betreuer. Wenn Sie einen Zweitbetreuer gewählt haben, der Sie aktiv betreut, geben Sie auch für diesen ein Exemplar ab. Sprechen Sie aber noch einmal mit Ihren Betreuern, ob diese evtl. andere Wünsche haben.

Im Sekretariat der Gestaltung erhalten Sie bei der Abgabe eine Archivkarte, die Sie ausfüllen und unterschreiben müssen.

Falls das Sekretariat zum Abgabetermin nicht besetzt ist (dies kann z.B. passieren, wenn Sie die Arbeit aufgrund eines genehmigten Verlängerungsantrages in den vorlesungsfreien Zeiten abgeben), können Sie Arbeit auch im Informatiksekretariat oder im Prüfungsamt abgeben. Falls diese Stellen alle nicht besetzt sind, können Sie die Arbeit auch termingerecht in den Postkasten vor dem Prüfungsamt im A-Bau einwerfen, um die Abgabefrist zu wahren.

Geben Sie die Arbeit nicht bei Ihrem Betreuer ab. Er oder sie kann damit nichts anfangen, solange Sie die Arbeit nicht formal abgegeben haben.

Präsentation der Abschlussarbeit

Laut Prüfungsordnung müssen Sie die Ergebnisse Ihrer Abschlussarbeit präsentieren. Die Präsentationen finden immer am Montag, Dienstag und Mittwoch vor der Werkschau statt. Die Präsentatiosntermine werden nach Abgabe aller Abschlussarbeiten vom Dekanat der Fakultät für Gestaltung festgelegt.

Sie müssen die Arbeit in dem Zustand präsentieren, in dem Sie sie abgegeben haben. Das heißt, es ist nicht zulässig, dass Sie nach der Abgabe noch Änderungen vornehmen und eine geänderte Fassung präsentieren.

Die Präsentation geht in die Bewertung der Abschlussarbeit ein. Die Teilnahme an der Werkschau ist dagegen nicht verpflichtend und geht auch nicht in das Prüfungsergebnis ein. Hier dürfen Sie gerne auch eine verbesserte Version Ihrer Arbeit vorführen.

Falls Sie eine Verlängerung der Abgabefrist über den Werkschautermin hinaus erhalten haben, einigen sich bitte mit Ihrem Betreuer auf einen Präsentationstermin. Sollte dies aus irgendwelchen Gründen nicht klappen, legt die Prüfungskommission einen Ersatztermin fest .

Verlängerung der Bearbeitungszeit der Abschlussarbeit

Falls Sie aus Gründen, die sie nicht selbst zu verantworten haben,  die Arbeit nicht fristgerecht fertig stellen können, können Sie einen Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit der Abschlussarbeit stellen. Schicken Sie dazu spätestens zwei Wochen vor dem offiziellen Abgabetermin eine formlose E-Mail an den Vorsitzenden der Prüfungskommission (W. Kowarschick), die folgende Informationen enthält:

  • Titel: Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit der Bachelorarbeit
    bzw. Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit der Masterarbeit
  • Name
  • Matrikelnummer
  • Betreuer
  • derzeitiger Abgabetermin
  • triftiger Grund, den Sie nicht selbst zu verantworten haben

Ihr Betreuer muss dem Antrag zustimmen (am Besten ebenfalls per E-Mail an den Vorsitzenden der Prüfungskommission).

Änderung des Titels der Abschlussarbeit

Falls Sie den Titel Ihrer Abschlussarbeit ändern möchten, stellen Sie bitte einen entsprechenden Antrag und schicken diesen spätestens zwei Wochen vor dem offiziellen Abgabetermin formlos per E-Mail an den Vorsitzenden der Prüfungskommission (W. Kowarschick). Der Antrag sollte folgende Informationen enthalten:

  • Titel: Antrag auf Änderung des Titels der Bachelorarbeit
    bzw. Antrag auf Änderung des Titels der Masterarbeit
  • Name
  • Matrikelnummer
  • Betreuer
  • derzeitiger Titel
  • neuer Titel (ohne Rechtschreibfehler)

Ihr Betreuer muss dem Antrag zustimmen (am Besten ebenfalls per E-Mail an den Vorsitzenden der Prüfungskommission).

Bachelorkolleg

Neben der eigentlichen Bachelorarbeit gibt es noch das sogenannte Bachelorkolleg. (Ein Masterkolleg gibt es dagegeben nicht.) Im Rahmen diese Kollegs bearbeiten Sie ein Thema, dass inhaltlich in Beziehung zur Bachelorarbeit steht, aber dennoch eigenständig ist. Wenn Sie dies machen möchten, besprechen Sie die Details bitte mit Ihrem Betreuer. Wenn Sie Ihren Betreuer nicht informieren , dass Sie diese Zusatzarbeit machen möchten, und er mit Ihnen nicht den konkreten Ablauf bespricht, erhalten Sie auch keine Note dafür.

Es werden zwei besondere Wahlpflichtfächer à 5 Credits für die Module „Designprojekt“ und „Wahlpflichtfach Informatik“ angeboten, die Sie   alternativ zu den anderen angebotenen Wahlpflichtfächern belegen  können:

Im Gegensatz zur Bachelorarbeit müssen Sie sich für ein oder auch beide Bachelorkollegs ONLINE anmelden, wie für jedes andere  Wahlpflichtfach auch. Die Anmeldung und die Beendigung des Kollegs ist vollkommen unabhängig von der eigentlichen Bachlorarbeit. Das heißt, Sie können diese Prüfung auch früher oder später machen, als die Bachelorpeüfung.

Achtung: Bei der Bachelorpräsentation dürfen Sie keine Ergebnisse des Bachelorkollegs präsentieren.