Bachelorkolleg (Interaktive Medien)

Im siebten Semester müssen Sie je ein Design- und ein Informatik-Wahlpflichtfach belegen und erfolgreich absolvieren. Dabei gibt es zwei spezielle Veranstaltungen, „Bachelorkolleg Dokumentation“ und „Bachelorkolleg Dokumentation“, die ebenfalls als Wahlpflichtfächer eingebracht werden können. Es gelten folgende Regelungen:

  • Für jedes der Wahlpflichtmodule „Designprojekt“ und „Wahlpflichtfach Informatik“ wird ein spezielles Wahlpflichtfach angeboten:
    • „Bachelorkolleg Dokumentation“, Prüfungsnummer 1931327 (Designprojekt)
    • „Bachelorkolleg Evaluation“, Prüfungsnummer 1930399 (Wahlpflichtfach Informatik)
  • Bei beiden Fächern handelt es sich um reguläre Wahlpflichtfächer.
  • Jeder Student, der die Berechtigung erworben hat, eine Bachelorarbeit anzufertigen (d.h. nach dem Praxissemester), kann keines, eines oder alle beide Fächer belegen und einbringen.
  • Es ist natürlich auch möglich, beliebige andere Fächer zu absolvieren, die für die Wahlpflichtmodule „Designprojekt“ und „Wahlpflichtfach Informatik“ angeboten werden.
  • Je mehr Bachelorkollegs belegt werden, desto mehr Teilaspekte des Bachelorarbeit-Themas müssen im Rahmen dieser Veranstaltungen bearbeitet werden. (Der Umfang der eigentlichen Bachelorarbeit reduziert sich dadurch nicht.)
  • Welche Teilaspekte behandelt werden müssen, legt der Betreuer der Bachelorarbeit fest.
  • Die Abgabe der Ergebnisse, die im Rahmen eines Bachelorkollegs erbracht wurde, kann und soll unabhängig von der Bachelorarbeit erfolgen. (Zum Beispiel: Abgabe der Bachelorarbeit Ende Dezember, Abgabe der Ergebnisse des Bachelorkollegs Ende Januar)
  • Sofern eine mündliche Präsentation der Ergebnisse eines Bachelorkollegs mit dem Betreuer vereinbart ist, erfolgt diese getrennt von der in der Studienprüfungsordnung festgelegten mündlichen Präsentation der Bachelorarbeit.
  • Man kann diese Veranstaltungen auch in einem anderen Semester als die eigentliche Bachelorarbeit belegen, um z.B. Vorstudien oder Nacharbeiten durchzuführen.