Seitenpfad:

Buenos Aires: diese Stadt steht nicht still

Tobias Kranz studiert International Management und besucht derzeit die Universidad Argentina de la Empresa in Argentinien

 
Unterwegs in Buenos Aires. Foto: Tobias Kranz
Unterwegs in Buenos Aires. Foto: Tobias Kranz
26.03.2019
Buenos Aires, Argentinien

Auslandssemester in Buenos Aires. Das klingt erst mal nach einer recht entspannten Zeit mit viel gutem Fleisch, Sonne und südamerikanischer Gelassenheit. Wer das glaubt, der wird genau so wie ich erst mal völlig vor den Kopf gestoßen. Denn entspannt ist hier bis auf das Uni-Personal niemand. Die Porteños sind arbeitsam und immer in Bewegung und so ist schon morgens um sieben reger Betrieb auf den riesigen Avenidas. Diese gleichen wohl eher einer Flugzeuglandebahn und bringen den ahnungslosen deutschen Passanten schnell mal ins Schwitzen, wenn die Ampel einem nur noch fünf Sekunden gibt, um die zweite Hälfte der Straße zu überqueren.

 

Wer also wie ich dachte, dass man hier seine Kurse erst gegen Abend hin belegt, der sollte schleunigst sein Learning Agreement ändern, denn hier wird früh begonnen und eine Siesta sucht man zudem vergebens.

Wenn schon nicht der Tages-Rhythmus, dann muss aber wenigstens die Architektur anders sein als in Europa? Stimmt auch nur zum Teil, in Vierteln wie Palermo oder Recoleta, könnte man glatt meinen man wandle durch die Straßen von Paris oder Madrid. Wenn nun an einem der „kühleren“ Tage noch dazu das Wetter streikt, dann ist auch die Erinnerung an deutsche Großstädte nicht fern.

Aber was ist es dann, das diese Stadt und dieses Land so anders, so besonders macht?

Es ist die Tatsache, dass selbst nach einem langen Arbeitstag die Stadt nicht stillsteht, sondern gerade beginnt aufzublühen. Die Restaurants öffnen gegen 20 Uhr, gegessen wird noch später. Da kann auch das traditionelle Grillen (Asado) unter der Woche schnell mal bis 12 Uhr nachts andauern. Die Parks und Straßen sind bis spät am Abend voll mit Sportverrückten, die vermutlich schon zum zweiten Mal diese Woche einen Marathon laufen. Diese Stadt ist voller Leben, voller lebensfroher Naturen, die die 24 Stunden des Tages vollends auskosten und diese Lebenseinstellung wahnsinnig gerne teilen.

Weitere Informationen

 

Kontakt

 

Falls ihr Fragen oder Ähnliches zum Auslandssemester in Buenos Aires habt, schreibt mir gerne eine E-Mail: [Bitte aktivieren Sie Javascript].