Pflichtfach

zurück zur Übersicht

Kurzfassung

Beschreibung

In der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) eines Studiengangs wird u.a. festgelegt, welche Pflicht- und wie viele Wahlpflichtfächer ein Studierender erfolgreich absolvieren muss, um den ensprechenden Studienabschluss zu erwerben. Sollte der Studierende weitere Fächer besuchen wollen, so kann er diese als so genannte Wahlfächer belegen.

Erfolgreich absolvieren bedeutet, die zugehörige Prüfung oder den zugehörigen Leistungsnachweis zu bestehen. Das heißt, die zugehörige Prüfungsleistung muss mindestens als ausreichend bzw. als mit Erfolg bestanden (bei Fächern, die nicht benotet werden) bewertet werden.

Prüfungsleistungen, die nicht bestanden wurden können laut §10 der Rahmenprüfungsordnung wiederholt werden, allerdings höchstens zweimal. Insgesamt dürfen aber höchstens vier Prüfungsleistungen zweimal wiederholt werden.

Eine (erste oder zweite) Wiederholungsprüfung muss stets zum nächsten regulären Prüfungstermin, d.h. i.Allg. innerhalb einer Frist von sechs Monaten nach Bekanntgabe des Ergebnisses, abgelegt werden. Anderenfalls wird die nicht absolvierte Wiederholungsprüfung mit einer so genannten Amtsfünf bewertet. In begründeten Fällen kann ein Antrag an die Prüfungskommission auf Fristverlängerung gestellt werden