TOFU LOVES YOU
Diplomarbeit von Roland Miller, 2007
betreut von Gudrun Müller und Robert Rose

In den letzten 50 Jahren hat sich der Konsum von Fleisch und Milch weltweit verfünffacht, eine weitere Verdopplung bis 2020 wird prognostiziert. Vor allem in den Schwellenländern wächst neuerdings die Lust auf tierische Produkte. Die Dimension der globalen Viehzucht birgt neben der offensichtlichen Tierrechtsproblematik auch massive gesundheitliche, ökologische und global-ökonomische Probleme. Sie gehört, neuen Studien zufolge, zu den Hauptverursachern von Treibhauseffekt, Wasser- und Umweltverschmutzung. Durch ihren hohen Futtermittel- und Wasserverbrauch gefährdet die Massentierhaltung die Nahrungsmittel- und Trinkwasserversorgung in den armen Regionen der Welt.

Diese Aspekte werden seit neuestem auch in unseren Massenmedien kommuniziert. Das dürfte vor allem an der Globalisierung und der entsprechenden Problematisierung von Umweltproblemen durch internationale Institutionen wie der UNO liegen. Die Folgen des Handelns des Einzelnen auf die Menschheit und Umwelt insgesamt werden zunehmend wahrgenommen. In den Industrienationen wächst, auch durch das steigende globale Bewusstsein, die Zahl der Vegetarier vor allem bei den Jugendlichen. Dies bietet längerfristig betrachtet die Chance, diesen Lebensstil langsam vom Nischendasein zu befreien.

TOFU LOVES YOU - die Kampagne fr eine bessere Welt!

www.tofulovesyou.org

STROMAUFWARTS
RADIOSCOPE
NURSERY
THE BLUE DIARY
ERNA UND EDGAR
TOFU LOVES YOU
ON
C_ONE
SOAVE
FINGERTANZ