<<< Übersicht  <<< rückwärts  vorwärts >>>



B  I  B  L  I  O  T  H  E  C  A    A  U  G  U  S  T  A  N  A

 

 

 

 
Friedrich von Logau
Deutscher Sinn-Getichte Drey Tausend

 


 






 




Deß Ersten Tausend
Vierdtes Hundert.


__________


I,4,14

Geld.

Wozu ist Geld doch gut?
Wers nicht hat/ hat nicht Mut;
Wers hat/ hat Sorgligkeit;
Wers hat gehabt/ hat Leid.

I,4,83

Gute Wercke.

Daß Gott mir durch sein Werck in mir den Glauben stärcke/
Für diß Werck gelten nichts/ viel tausend meiner Wercke.

I,4,91

Laster sind zu straffen/
Personen sind zu schonen.


PErsonen gar nicht auß zu rüchten/
Die Laster aber zu vernichten/
Hat jeder mügen Reime tichten.
 
 
 
<<< Übersicht  <<< rückwärts  vorwärts >>>