Was ist GigaMove?

Wer kennt das Problem nicht: Man möchte eine Druckvorlage, Softwarepakete, ein Foto-Archiv oder andere große Datensammlungen versenden. Das Email-Attachment reicht für Daten dieser Größe in aller Regel nicht aus und der Austausch über einen ftp-Server oder andere Dienste ist oftmals unkomfortabel oder bedarf bisweilen der Installation zusätzlicher Software.

Die Lösung für dieses Problem liefert die Webanwendung Gigamove der RWTH-Aachen.

Wie benutze ich Gigamove?

Sie brauchen lediglich einen aktuellen Browser. Auf der Webseite https://gigamove.rz.rwth-aachen.de melden Sie sich dann mit den Login-Daten (die Sie auch an der Hochschule Augsburg nutzen) an. Bei der Anmeldung werden  Emailadresse, der Vor- und Nachname sowie die Benutzerkennung übermittelt.

Danach können Sie auf zwei Wegen einen Datenaustausch mit einem beliebigen Kontakt vornehmen (der nicht zu einer im DFN-AAI organisierten Einrichtung gehören muss).

  • Sie stellen Daten bereit: Gigamove erzeugt einen Link über den Ihr Partner die Daten abholen kann
  • Sie fordern Daten an: Gigamove erzeugt einen Link unter dem Ihr Partner die Daten für Sie bereitstellen kann

Wenn Sie die Emailadresses Ihres Partners mit angeben, wird der Link zum Datenaustausch automatisch an diese Adresse verschickt. Wahlweise werden Sie benachrichtigt, sobald einer Ihrer Links genutzt wurde.

Im Unterschied zum Austausch per Email können Datenmengen bis zu 2 GB über eine sichere Verbindung ausgetauscht werden. In der aktuellen Pilotphase kann jeder Nutzer insgesamt bis zu 10 GB Daten hochladen, die dann maximal zwei Wochen zur Abholung bereitstehen.

Feedback zu Gigamove

Über Feedback, Fragen und Anregungen (unter [Bitte aktivieren Sie Javascript]) würden sich die Dienstanbieter sehr freuen.