Seitenpfad:

Erste Eindrücke: Inga Bruhns in Edinburgh

 
Dean Village, Edinburgh
Edinburgh ist unglaublich vielfältig. Im „Dean Village“ kann ich kaum glauben, dass ich hier wirklich in einer Hauptstadt bin.
29.10.2020
Edinburgh, Vereinigtes Königreich

Mein Name ist Inga Bruhns und ich studiere an der Fakultät für Wirtschaft im Studiengang International Management. Seit September 2020 absolviere ich ein Auslandsjahr an der Edinburgh Napier University.

 

Mein Auslandssemester habe ich mir, als ich mich für Edinburgh beworben habe, sehr anders vorgestellt – aber wer ahnt denn schon, dass plötzliche eine Pandemie ausbrechen könnte?! Ein bisschen überwältigt davon, dass mein Auslandssemester fast komplett online verlaufen wird, nicht zu wissen, wer mein Ansprechpartner ist oder wie ich überhaupt Kommilitonen kennenlernen kann, ging dieses Abenteuer also los.

 
Inga Bruhns blickt aus dem Fenster in Edinburgh.
In a Nutshell: Meine erste Zeit in Schottland

Durch die Quarantäne-Regelungen in Schottland bestanden meine ersten zwei Wochen leider hauptsächlich darin, am Computer zu arbeiten und aus dem Fenster zu schauen. Das hatte durchaus auch seine Reize, aber natürlich nicht auf Dauer. 

 

Umso schöner war es, als ich endlich das Haus verlassen durfte. Ich kam bzw. komme aus dem Staunen über diese Wahnsinnsstadt gar nicht mehr heraus. Gefühlt bin ich irgendwo bei Harry Potter gelandet. Egal, wo man hinläuft, es sieht einfach wunderschön und sehr besonders aus. Die Schotten sind ein sehr freundliches Volk. Fast alle haben ein Lächeln für dich parat – wenn man es denn aufgrund von Mundschutz überhaupt sehen kann – und man kommt sehr schnell ins Gespräch miteinander. An diese Offenheit muss ich mich erstmal gewöhnen, da ich sie aus meine letzten zwei Jahren, die ich in Augsburg gelebt habe, nicht unbedingt kenne. 

 
Edinburgh, Inverleith Park
Bisher mein absoluter Lieblingsort in der Stadt: Vom Inverleith Park aus hat man eine großartige Sicht über die ganze Stadt.
 

Leider habe ich aufgrund der strengen Corona-Regelungen dieses Trimester nur eine Präsenzveranstaltung in der Woche. Diese findet auch nicht auf dem eigentlichen Campus statt, sondern im Edinburgh International Conference Centre (EICC). Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, kann ich dort in einer halben Stunde durch einen Park am Castle entlang hinlaufen.

Edinburgh Castle
Mein Weg zum EICC entlang am Edinburgh Castle.
 
Edinburgh International Conference Centre
Das Edinburgh International Conference Centre, hier findet meine Präsenzveranstaltung statt.
 

Trotz Corona-Einschränkungen haben mir die ersten Wochen hier in Edinburgh schon sehr gut gefallen und ich bin gespannt, was in den nächsten Wochen noch auf mich zukommt.

Erste Eindrücke

 
"Fettes College" in Edinburgh
Harry-Potter-Feeling inklusive: Das „Fettes College“ gilt als Vorlage für Hogwarts.
 Arthur's seat, Edinburgh
Natur mitten in der Stadt. Um auf den „Arthur's seat“ zu steigen, kann man durchaus die Wanderschuhe rausholen.
St. Stephen's, Edinburgh
Den „St Stephen's“ kann ich von meiner Wohnung aus sehen. Der Turm ist eine große Orientierungshilfe für mich.
Stadtzentrum Edinburgh
Wenn ich meine ruhige Wohngegend verlasse kann es im Zentrum durchaus wuselig werden. Es wimmelt nur so von Doppeldeckerbussen und ich muss aufpassen, dass ich nicht von Autos, die auf der „falschen“ Seite fahren, überfahren werde.
 

Falls ihr Fragen zum Auslandssemester in Edinburgh habt, schreibt mir gerne eine E-Mail an [Bitte aktivieren Sie Javascript].

Weitere Informationen