Firma CVT
Angehende Ingenieure lernen den „hidden champion“ für Carbon Bremsscheiben und weitere Hochtemperaturbauteile kennen. CEO Philipp Götz (2.v.r.) und Prof. Dr.-Ing. R. Goller (3.v.r.) haben diesen Aufenthalt ermöglicht.
05.06.2019

Am 17.5.2019, kurz vor Beginn der Prüfungsphase, verschaffte Prof. Dr.-Ing. R. Goller den Teilnehmern seines (Wahlpflicht-)Moduls „Leichtbau-Hochleistungsbremsen“ (6./7. Semester Bachelor Maschinenbau) ein besonderes Highlight: Eine Exkursion zur CVT GmbH & Co.KG mit Firmensitz in Buching/Allgäu. Die angehenden Maschinenbau-Ingenieure durften einen Blick hinter die Kulissen des Herstellers werfen. In dem 50-Mann-Betrieb am Fuße des Buchenbergs werden Bremsscheibenringe für die Formel 1 in einem patentierten CVI Verfahren (r-CVI) hergestellt. Dabei gehören die Hochtemperaturprozesse bis 2500 °C zum Kern-Know-How der Firma. Ein weiteres Standbein sind hochreine Bauteile für die Halbleiterindustrie, die weltweiten Absatz finden.