Foto: Carlos Bolde
01.09.2017

Zum 1. September 2017 begrüßt die Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik einen neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter: Carlos Francisco Castellanos Perez Bolde.

 

Carlos Bolde wird sich an der Fakultät einbringen als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Bereichen Energiespeichertechnik und Verfahrenstechnik. Sein Aufgabengebiet umfasst

  • Forschung und Entwicklung in der Energiespeichertechnik
  • Lehrveranstaltungen in der Verfahrenstechnik
  • Weiterentwicklung und Betreuung von Laboranlagen

Carlos Bolde ist hierfür bestens qualifiziert: Er absolvierte den Diplom-Studiengang „Chemieingenieurwesen“ in Mexiko und erlangte einen Master-Abschluss im Bereich Verfahrens- und Energietechnik (Universität Magdeburg). Praktische Erfahrungen in Verfahrenstechnik, Elektrochemie, Analytik, Forschung und Entwicklung sowie Projektmanagement runden sein Profil ab. Carlos Bolde ist in mehreren interdisziplinären Gruppen, Ländern und Institutionen tätig gewesen, darunter das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) und das Mexican Institute of Petroleum (IMP).

In seiner Freizeit spielt Carlos Bolde gerne Fußball und beschäftigt sich im Garten. Dass darüber hinaus die Mathematik sein Steckenpferd ist, davon zeugt das Buch „Fundamentos de Matematicas“. In ihm finden (nicht nur mexikanische) Gymnasiasten und Studierende ein wesentliches Grundlagen-Werk.