Seitenpfad:

Who’s next? – Obdachlosigkeit, Architektur und die Stadt

 
Studierende das Masters Transformation Design
Foto: Doris Binger
20.01.2022
München

Exkursion in das Architekturmuseum der TUM

 

Kurz bevor die Ausstellung weiterzieht nach Hamburg, haben sich die Studierenden des Masterstudiengangs Transformation Design ein Bild davon machen können, wie die großen deutschen Städte und die bedeutenden Weltstädte der zunehmenden Obdachlosigkeit begegnen. Von Wien über San Francisco und Tokio bis Shanghai werden Modelle vorgestellt, wie Lebensräume für Notleidende geschaffen werden, welchen Platz man den Schwächsten einer Gesellschaft gewährt und wie mutig oder beklemmend Obdachlosen-Architekuren sind.

Der Kurator Daniel Talesnik von der TU München erläuterte, dass die sehr sehenswerte Ausstellung mit begrenzten finanziellen und personellen Mitteln entstanden ist. Und er verwies darauf, was Architektur kann: Sie kann die Probleme der Obdachlosigkeit nicht lösen. Aber sie kann helfen, menschenwürdige Räume und Zufluchtsorte zu schaffen.

 
Exkursion in das Architekturmuseum der TUM
Exkursion in das Architekturmuseum der TUM
Foto: Doris Binger

Ansprechpartner