Seitenpfad:

Gremien- und Verbandsarbeit im Ehrenamt – eine Transferleistung mit Mehrwert für die Hochschule

Im HSA_transfer | Fokus haben Lehrende erläutert, warum sie sich in Verbänden, Vereinen und Normungsausschüssen engagieren

 
Keyvisual: HSA_transfer | Fokus: Thinktank für Transferprojekte
Im HSA_transfer | Fokus am 21.04.2021 schilderten Lehrende der Hochschule Augsburg, warum sie sich in der Gremienarbeit engagieren und was ihre Mitarbeit in Verbänden, Vereinen und Normungsausschüssen so wertvoll macht.
20.05.2021
Augsburg

Viele Lehrende der Hochschule Augsburg engagieren sich in der Gremien-, Verbands- und Normungsarbeit. Und das schon seit vielen Jahren. Sowohl auf regionaler Ebene, als auch landes- und bundesweit bringen sich Professor:innen der Hochschule Augsburg aus allen Fakultäten mit ihrer Fach-Expertise in Verbänden und Vereinen ehrenamtlich ein und stehen in engem Austausch mit Expert:innen.

Im Rahmen des hochschulinternen Thinktanks für Transferprojekte, HSA_transfer | Fokus, am 21.04.2021 erläuterten sie, warum sie sich engagieren und was dieses Engagement für sie und ihre Arbeit so wertvoll macht. Fakultätsübergreifend stellten sie fest, dass Netzwerken und der fachliche Austausch in der Verbands- und Vereinsarbeit für sie und ihre Arbeit an der Hochschule einen hohen Mehrwert bilden und dass es sich lohne, für diese Transferaktivitäten noch mehr Transparenz an der Hochschule Augsburg zu erzeugen.

Einblicke in die Verbands- und Gremienarbeit

 

In kurzen Präsentationen erläuterten Professor:innen beim HSA_transfer | Fokus ihr Fach-Engagement in folgenden Vereinen und Ausschüssen:

Impulse zur Stärkung des Engagements in Gremien und Verbänden

 

Die Teilnehmenden des HSA_transfer | Fokus platzierten folgende Impulse:

Transparenz – Engagement sichtbar machen

Ausgehend von der Frage: Wer ist wo aktiv? bilden Kontakt-Informationen einen zentralen Baustein, um das Netzwerken und die fächerübergreifende Zusammenarbeit unter den Lehrenden zu fördern. Auch Studierende haben so die Möglichkeit, zu sehen, in welchen Verbänden sich Lehrende engagieren. Bei Interesse können sie in Erfahrung bringen, ob es z.B. eine Hochschulgruppe gibt, in der sie sich engagieren können.

Netzwerken – Engagierte zusammen bringen zum Nutzen aller

Die Ausschuss- und Gremienarbeit in Fachverbänden ermöglicht die Bündelung verschiedener Fach-, Praxis- und Erfahrungs-Expertisen sowie die fächerübergreifende Zusammenarbeit und das Netzwerken. Expert:innen entwickeln im Rahmen dieser Transferaktivitäten im jeweiligen Fach- und Interessengebiet des Verbandes interdisziplinär Lösungen für zentrale Zukunftsthemen. Die Hochschule Augsburg ist in einigen Fällen Gastgeberin für derartige Treffen, unter Federführung der jeweiligen Professor:innen, und macht sich damit (noch) bekannt(er).

Mehrwert – Gefragte Persönlichkeiten sind engagiert

In Verbänden engagieren sich „etablierte“ Expert:innen, die zentrale Zukunftsthemen aktiv mitgestalten und ihr Fach- und Praxiswissen weitergeben. Die Teilnehmenden des HSA_transfer | Fokus waren sich am 21.04.2021 einig: dieser Mehrwert sollte künftig noch sichtbarer sein, nicht zuletzt, um noch mehr Lehrende und Studierende für derartige Engagements gewinnen zu können.

Internes Transferanliegen wird konkretisiert

 

Im Rahmen der Projektlaufzeit von HSA_transfer ergibt sich die Möglichkeit, die Impulse zur Weiterentwicklung des ehrenamtlichen Engagements in der Gremien- und Verbandsarbeit aufzugreifen, konkrete Vorschläge zu erarbeiten und umzusetzen.

„Das Mitwirken, sich Einbringen und sich Austauschen sind zentrale Aspekte im Transfer. In unserem hochschulinternen Thinktank-Format HSA_transfer | Fokus wurden Impulse formuliert, wie wir die Verbands- und Gremienarbeit für Lehrende und Studierende noch wahrnehm- und mitwirkbarer gestalten können”, sagte Prof. Dr.-Ing. Elisabeth Krön, Vizepräsidentin für Weiterbildung und Wissenstransfer und Projektverantwortliche von HSA_transfer. „Wir gehen diesen Impulsen gerne nach. Ein erster Schritt dabei ist die nächste Publikation gP-Transfer, die hier einen Themenschwerpunkt setzen wird,” so Krön.

Status Quo – Transferaktivitäten der Hochschule Augsburg in der Gremien- und Verbandsarbeit

 

Hochschule Augsburg – aktiv in der Gremien-, Verbands- und Normungsarbeit

Mitglieder der Hochschulfamilie engagieren sich in Verbänden und Vereinen ihrer jeweiligen Fachgebiete.

  • Die Hochschule Augsburg ist Mitglied in Verbänden und Vereinen. Die Mitgliedschaften sind in einer Übersicht dokumentiert.
  • Viele Lehrende haben in ihren Kontaktprofilen auf der Website ihre Mitgliedschaften hinterlegt.
  • Einige Verbände haben Hochschulgruppen, wie z.B. der VDI oder die GPM. Studierende können sich dort engagieren und sich schon während des Studiums ein wertvolles Netzwerk aufbauen. Ansprechpartner:innen sind jeweils die Professor:innen, die in den Verbänden aktiv sind.

gP Impulse – Expert:innenwissen für die Region

Die Anfang 2021 veröffentlichte Publikation gP Impulse ist die bislang umfangreichste Visitenkarte der Hochschule Augsburg. In ihr stellen Professor:innen und wissenschaftliche Mitarbeiter:innen ihre Expertisen, ihre Kompetenzen und ihre Interessensgebiete vor. Ebenso geben Sie an, in welchen Verbänden bzw. Vereinen sie sich aktuell engagieren.

gP Transfer 2021 – Gremien- und Verbandsarbeit als Themenschwerpunkt

Die Publikation gP Transfer 2021 ist in Vorbereitung und soll Ende 2021 erscheinen.

Weitere Informationen

 

Ideen zur Weiterentwicklung von Transfer-Aspekten?

 

Das Team von HSA_transfer nimmt Ideen zur Weiterentwicklung von Transferaktivitäten der Hochschule Augsburg gerne entgegen.

Kontakt