Seitenpfad:

HSA_transfer | Workshop

Entwurfsprojekt "Haunstetten – Angehängt_Abgehängt?"

 
HSA_transfer | Workshop: Relevante gesellschaftliche Zukunftsfragen und deren bauliche Umsetzungsstrategien stehen im Fokus. Architekturstudenten der Hochschule Augsburg zeigten im Projekt "Haunstetten - Angehängt_Abgehängt?" ihre Entwürfe. Auf dem Bild:
HSA_transfer | Workshop: Relevante gesellschaftliche Zukunftsfragen und deren bauliche Umsetzungsstrategien stehen im Fokus. Architekturstudenten der Hochschule Augsburg zeigten im Projekt "Haunstetten - Angehängt_Abgehängt?" ihre Entwürfe. Auf dem Bild: Der Schwerpunkt des Entwurfs an der Kreuzung Landsberger-/Königsbrunner Straße und Inninger Straße in Augsburg-Haunstetten.
10.12.2018
Augsburg-Haunstetten

In dem studentischen Entwurfsprojekt "Haunstetten – Angehängt oder Abgehängt" unter Leitung von Prof. Katinka Temme, Fakultät für Architektur und Bauwesen, werden im Masterstudiengang Architektur Bebauungsvorschläge im Rahmen des ISEK (Integriertes Stadt-Entwicklungsprojekt) erarbeitet. Tobias Häberle vom Stadtplanungsamt der Stadt Augsburg und Petja Huber vom Planungsbüro UmbauStadt, das mit der ISEK-Studie beauftragt ist, haben am 10. Dezember 2018 mit den Studierenden der Hochschule Augsburg die bisherigen Ergebnisse diskutiert und zur strategischen und gestalterischen Weiterentwicklung der Planungsansätze beigetragen.

 

"Im Rahmen der Bürgerbeteiligungen und Strategien vor Ort im Augsburger Stadtteil Haunstetten erarbeiten wir architektonische Bebauungsbeispiele in der definierten Entwicklungszone entlang der Landsberger-/Königsbrunner Straße Kreuzung Inninger Straße. Hierbei findet ein aktiver Austausch – sprich Transfer – zwischen der Stadtgesellschaft, den zuständigen Planungsgremien und -vertretern mit unserer Hochschule statt," erläuterte Prof. Temme.

Der Workshop wurde im Rahmen von HSA_transfer im Teilprojekt "Transferschaufenster Stadt-Labor" durchgeführt.

 
Die Leiterin des Entwurfsprojekts, Prof. Katinka Temme (rechts), und Gastkritikerin Petja Huber vom Planungsbüro UmbauStadt (links) diskutieren mit Studierenden die Entwurfsprojekte. Foto: Mark Kammerbauer
Die Leiterin des Entwurfsprojekts, Prof. Katinka Temme (rechts), und Gastkritikerin Petja Huber vom Planungsbüro UmbauStadt (links) diskutieren mit Studierenden die Entwurfsprojekte. Foto: Mark Kammerbauer
Im HSA_transfer | Workshop geht es um Detailfragen. Hier das Entwurfsprojekt "Haunstetten – Angehängt_Abgehängt?". Foto: Mark Kammerbauer
Im HSA_transfer | Workshop geht es um Detailfragen. Hier das Entwurfsprojekt "Haunstetten – Angehängt_Abgehängt?". Foto: Mark Kammerbauer

HSA_transfer | Workshop - Thinktank zur Lösung aktueller Fragen

 

Im Jahr 2018 hat die Hochschule Augsburg mit der Gründung von HSA_transfer – der neuen Agentur für kooperative Hochschulprojekte – im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ die große Chance erhalten, ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten, fokussiert auf die gesellschaftlichen Zukunftsthemen der Region. In unterschiedlichen Formaten greift die HSA_transfer diese Themen auf. Im HSA_transfer | Workshop werden Lösungsansätze für aktuelle Fragen  erarbeitet.