Seitenpfad:

Interdisziplinärer, hochschulübergreifender Austausch

Doktoranden aus ganz Bayern zu Gast an der Hochschule Augsburg

 
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dritten hochschulübergreifenden Doktorandenforum
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dritten hochschulübergreifenden Doktorandenforum
20.07.2018
Augsburg

Seit Jahren wachsen die Forschungsbereiche an Hochschulen für angewandte Wissenschaften und damit auch die Anzahl der kooperativ Promovierenden: Deshalb veranstaltete die Hochschule Augsburg am vergangenen Freitag ein Doktorandenforum für kooperativ Promovierende bayerischer Hochschulen.

 

Die Plattform bot bereits zum dritten Mal die Möglichkeit des interdisziplinären Austauschs zwischen kooperativen Doktoranden der bayerischen Hochschulen. Zu Gast waren rund 30 Doktoranden verschiedener bayerischer Hochschulen.

Sie stellten ihre aktuellen Forschungsprojekte in Vorträgen vor. Zusätzlich fanden vier vertiefende Workshops statt, die unter anderem wichtige Forschungsfelder der Hochschule Augsburg vertieften. Beim Formula Student-Workshop setzten sich die Teilnehmer mit der der Lenkung eines Modellautos im Prüfstand auseinander. Ein Hackerangriff auf eine Funkschnittstelle einer Funksteckdose wurde im Workshop Live Hacking simuliert. Und im Workshop User Interfaces im Usability Labor erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblick in den Designprozess von User Interfaces und die Auswertung mit Hilfe von Eyetracking und Mimikerkennung.

Den Eröffnungsvortrag hielt Dr. Kerstin Häringer, Geschäftsführerin der Mag & More GmbH. Mag & More entwickelt und verkauft weltweit medizintechnische Geräte zur Magnetstimulation. Häringer gehört zu den Gründerinnen und Gründern der Firma, die vor 16 Jahren im Rahmen des damaligen Flügge-Programms für Existenzgründungen an der Technischen Universität München im Rahmen von Promotionsverfahren ins Leben gerufen wurde.

Eine weitere Möglichkeit zum Austausch der Doktoranden bot nachmittags die Diskussionsrunde „Pain & Gain“. Experten und Doktoranden thematisierten dort die Bereiche Wissenschaftliche Veröffentlichungen, Finanzierung und Forschungsanträge sowie BayWiss.

Das Doktorandenforum rundete eine Führung durch das Hochspannungslabor der Hochschule Augsburg sowie eine Laborführung mit einer Live-Funkverbindung nach Abu Dhabi ab. Anschließend klang der Tag bei einem Get-Together mit weiterer Gelegenheiten zum fachlichen Austausch aus.

Weitere Informationen zu BayWiss