Studienbetrieb im Sommersemesters 2020
17.03.2020

Sie wissen, dass laut der Vorgabe des bayerischen Wissenschaftsministeriums der Beginn der Vorlesungszeit im Präsenzbetrieb an allen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften auf den 20. April 2020 verschoben ist. Dadurch fallen 21 Tage des regulär vorgesehenen Lehrbetriebs an der Hochschule weg. Dennoch muss – so die Maßgabe des Ministeriums – der Gesamtunterrichtsstoff des Semesters ungekürzt vermittelt werden.

 

Die Erweiterte Hochschulleitung hat heute gemeinsam mit Ihren Studierendenvertretern eine Lösung verabschiedet, die die Maßgaben des Ministeriums erfüllt und studierbar bleibt. Die Lösung besteht aus einer Kombination umfassender Angebote der digitalen Lehre (ab sofort) und verstärktem Vorlesungsbetrieb an der Hochschule (ab dem 20. April 2020). Die freien Brückentage und den Dienstag nach Pfingsten nutzen wir als Vorlesungstage. Die AW-Veranstaltungen entfallen bis auf die zertifikatsrelevanten Veranstaltungen und somit entfällt auch der AW-Prüfungstag.

Mit dieser Lösung können wir sowohl eine Verschiebung der Vorlesungs- und Prüfungszeit bis in den August hinein als auch eine Überlastung von Studierenden und Lehrenden durch eine zu starke Verdichtung der Stundenpläne vermeiden. Sofern der Präsenzbetrieb am 20. April 2020 wie derzeit geplant starten kann, endet die Vorlesungszeit am 10. Juli 2020. Das würde bedeuten: Sie erhalten fristgerecht Ihre Noten.

Konkret: Der Studienbetrieb im Sommersemester 2020

16. März bis 20. April 2020: Die Lehre findet online statt. Erste Studiengänge bieten bereits Lehrangebote online an. Weitere Studiengänge folgen ab Montag, 23. März. Die Fakultäten versuchen, an dem für das Semester vorgesehenen Stundenplan festzuhalten – soweit das Lehrmodul online-fähig ist. Die Fakultäten informieren in den kommenden Tagen über Moodle und E-Mail über die Lehrmodule, die online starten – ebenso wie über Abweichungen.

20. April bis 10. Juli 2020: Präsenzphase des Studiums. Lehrangebote, die nicht online angeboten werden können, finden an der Hochschule statt. Module, die sowohl Online- als auch Präsenzphasen haben, legen wir so aus, dass bis zum 20. April 2020 die Online-Phase abgeschlossen ist und in die Präsenzphase übergeht.

10. Juli 2020: Start der Prüfungsphase. Da die Prüfungsphase in die Vorlesungsphase hineinreicht und die Lehrenden eine extrem kurze Korrekturphase haben und Sie fristgerecht Ihre Noten erhalten, gibt es heuer einen ausgeweiteten Prüfungsmodus. Über die geänderten Prüfungsmodalitäten wird Sie Ihre Fakultät rechtzeitig informieren.

Weitere Regelungen zum Studienablauf

Praxissemester:
Während des Praxissemesters ist die Anwesenheit beim Praxispartner wie vertraglich vereinbart erforderlich, solange der Betrieb geöffnet ist. Sollte der Praktikumsbetrieb den Betrieb auf Homeoffice umstellen, können auch Sie ihr Praktikum im Homeoffice absolvieren. Sollte Ihr Praktikumsbetrieb aufgrund der Krise den Betrieb vorübergehend oder dauerhaft schließen, so gilt ihr Praktikum dennoch als absolviert, sofern Ihnen nicht mehr als sechs Wochen des ursprünglich geplanten Praktikumszeitraums fehlen. Bitte melden Sie die Änderungen Ihrem Praktikumsbetreuer oder Ihrer Praktikumsbetreuerin.

Auch bei Schließungen, die länger als sechs Wochen andauern, informieren Sie bitte Ihren Praktikumsbetreuer. In diesem Fall suchen wir gemeinsam eine Lösung.

Studierende, die bereits im Praxissemester im Ausland sind, setzen sich bei Problemen mit dem International Office in Verbindung.

Abschlussarbeiten:
Wir informieren in der kommenden Woche über die Abgabefristen sowie über eine eventuelle Verlängerung der Abgabefristen.

Es wird für uns alle ein herausforderndes Semester. Falls Ihr Studiengang nicht sofort online startet – haben Sie noch etwas Geduld. Wir tun alles Mögliche, dass Sie ihr Studium den besonderen Umständen entsprechend so gut wie möglich bewerkstelligen können.

Ältere Meldung

 
Zeige 1-1 von 1 Eintrag.
 

Informationen: Semesterbetrieb

13.03.2020

Die Verschiebung des Vorlesungsbeginns hat zur Folge, dass bis dahin der Studienbetrieb auf beiden Campus vollständig eingestellt ist. Präzise heißt das: Vorlesungen, Seminare, Unterricht sowie Prüfungen und alle weiteren Veranstaltungen finden hier bis zum 20. April nicht statt.

mehr ...