Seitenpfad:

gP Forschung 2020: Neuer Forschungsbericht der Hochschule Augsburg erschienen

Gefragte Persönlichkeiten für die Region

 
gP Forschung 2020 der Hochschule Augsburg. Auf dem Titel: Prof. Dr. Nadine Warkotsch, Professorin für Chemie, Fakultät für angewandte Geistes- und Naturwissenschaften. Foto: Jens Heilmann
08.02.2021

In ihrem im Zweijahresrhythmus erscheinenden Forschungsbericht gibt die Hochschule Augsburg Einblick in ihr breit gefächertes Portfolio im Bereich Forschung und Entwicklung: gP Forschung 2020 ist nun neu erschienen. Exemplare können unter [Bitte aktivieren Sie Javascript] angefordert werden.

 

Die Publikation stellt aufgegliedert in die beiden Forschungsschwerpunkte der Hochschule – „Ressourceneffizienz“ und „Digitalisierung in Produktion und Dienstleistung“ – 24 Forschungsprojekte von Professor:innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen der Hochschule vor. Darüber hinaus erhalten Interessierte einen Überblick über die Institute und Forschungsgruppen sowie Forschungsstandorte der Hochschule.

„Unsere Forschungsaktivitäten sind vielfältig und regional verankert“, erklärt Prof. Dr. mont. Helmut Wieser, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung der Hochschule Augsburg. „Unser Ziel ist es, mit unserer Forschung die Wirtschaft in der Region zu stärken und sie fit für die Zukunft zu machen. Außerdem möchten wir den gesellschaftlichen und strukturellen Wandel mit unseren Erkenntnissen aktiv mitgestalten, immer im Sinne eines verantwortungsbewussten und nachhaltigen Wachstums.“ Ziel sei es darüber hinaus, dass die Hochschule in ihren Kompetenzfeldern national und international als Premiumpartnerin für die Wissenschaft und Wirtschaft wahrgenommen werde. Und nicht zuletzt sei Forschung auch immer eng mit der Lehre verbunden: „Wir führen junge Talente an das wissenschaftliche Arbeiten heran – und begleiten viele von ihnen bis zur Erlangung der Doktorwürde“, sagt Prof. Wieser.

„Trotz der schwierigen Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie war 2020 ein sehr positives Jahr für den Bereich der Forschung an unserer Hochschule“, sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair. Der Freistaat Bayern genehmigte eine Anschubfinanzierung in Höhe von rund 2,14 Millionen Euro über vier Jahre für den Aufbau des neuen Transfer- und Forschungsbereichs „Integrated Safety Technologies‘“ am Hochschulzentrum Donau-Ries. Außerdem erhält die Hochschule eine Förderung des Bayerischen Wissenschaftsministeriums in Höhe von 6 Millionen Euro bis 2024 für den Aufbau und die Einrichtung eines Technologietransferzentrums (TTZ) in Donauwörth mit dem Schwerpunkt „Data Analytics“. „Es freut uns sehr, dass wir dadurch unsere Forschungsaktivitäten weiter ausbauen und ein umfassendes Angebot an Innovations- und Technologietransfer für die in Nordschwaben ansässigen, äußerst erfolgreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen anbieten können“, sagt Prof. Rohrmair.

Forschungsbericht anfordern

Der Forschungsbericht ist online abrufbar unter: www.hs-augsburg.de/Forschungsberichte.

Printexemplare können per E-Mail angefordert werden unter [Bitte aktivieren Sie Javascript]. (Bitte geben Sie Ihre Anschrift und die gewünschte Anzahl an Exemplaren an.)

Interessiert an einem Forschungsprojekt?

Weiterführende Informationen rund um den Bereich Forschung an der Hochschule finden Sie hier:

Mit einem Forschungsanliegen können sich Interessierte an das Institut für Technologie- und Wissenstransfer der Hochschule Augsburg wenden: [Bitte aktivieren Sie Javascript].

Download als PDF-Dokument