Seitenpfad:

Labor für Hochfrequenztechnik

 

Räume E6.01, E7.01, B0.03
Campus am Brunnenlech
Tel. +49 821 5586-3393

Ggf. Zugangsberechtigung beantragen:

HF-Antenne
Foto: Christina Bleier
HF-Labor
Foto: Christina Bleier

Ziele

 

Durch die stetig zunehmenden Verarbeitungsgeschwindigkeiten, z. B. in der Digitaltechnik und in der Rechnertechnik, oder in der mit kurzen Impulsen arbeitenden Leistungselektronik, sind Messverfahren der Hochfrequenztechnik (HF-Technik) und der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) heute in vielen Bereichen der Elektrotechnik zum Standard geworden. Fundierte Kenntnisse im Umgang mit diesen Messverfahren sind daher für jeden Elektroingenieur wichtig. Die Ausstattung des Labors dient der Unterstützung von Lehre, Forschung und Beratung im Bereich der HF-Technik und der EMV.

Lehre

Im Laborpraktikum lernen Studierende die wichtigsten HF-Messverfahren an praktischen Messbeispielen kennen. In Großprojekten nutzen Studierende die EMV-Ausstattung des Labors, um die Störsicherheit selbst entwickelter Geräte zu überprüfen. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts HSA_ired veranstalten den Developer's Monday und betreiben die Amateurfunkstation DFØHSA der Hochschule im Labor.

Forschung

Die Arbeitsgruppe Hochfrequenzsysteme des Instituts HSA_ired nutzt das Labor zur Durchführung ihrer drittmittelfinanzierten Forschungsprojekte. Die Forschungsarbeiten ermöglichen anwendungsorientierte Projekt- und Abschlussarbeiten Studierender und Promotionen wissenschaftlicher Mitarbeiter/innen.

Vermietung und Beratung

Die Räumlichkeiten und Ausstattung des Labors können gemietet werden, z. B. zur selbständigen Durchführung von EMV-Messungen am EMV-Messplatz. Je nach Verfügbarkeit von Personal nehmen wir auch Aufträge zur Durchführung und Auswertung von HF- und EMV-Messungen an.