Seitenpfad:

KUMAS-HSA: 20 Jahre Erfolgsgeschichte

Hochschule Augsburg zeigt im HSA_transmitter "Offizielle Leitprojekte" des KUMAS-Umweltpreises

 
HSA_transmitter-Außenansicht
14.12.2020
HSA_transmitter, Augsburg

Die Hochschule Augsburg und das KUMAS UMWELTNETZWERK pflegen eine über zwanzigjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit. Gemeinsames Ziel ist, Wissen und Umweltkompetenz weiter wachsen zu lassen und so die Fachkräfte für eine nachhaltige Entwicklung auszubilden. Das breite Spektrum der Nachhaltigkeit lässt sich am besten an konkreten und anerkannten Projekten sowie Leistungen darstellen und vermitteln.

Im HSA_transmitter, dem neuen Kommunikationsraum der Hochschule Augsburg, stellt KUMAS nun die über zwanzigjährige Geschichte des KUMAS-eigenen Umweltpreises, die Offiziellen Leitprojekte vor. Der HSA_transmitter an der Haunstetter Straße 27 in Augsburg ermöglicht durch seine großen Schaufenster eine Besichtigung der Ausstellung auch von außen.

 

Gemeinsam Lösungen für Zukunftsfragen entwickeln

„Mit dem Engagement Vieler ist in unserem HSA_transmitter ganz viel Innovatives möglich – analog, virtuell und mobil. Wir freuen uns auf viele neue Projektpartner”, so Prof. Dr.-Ing. Elisabeth Krön, Vizepräsidentin für Weiter- bildung und Wissenstransfer. „Es geht in diesen Transferprojekten darum, gemeinsam Lösungen für zentrale Zukunftsthemen zu entwickeln und die Expertisen aus Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenzubringen.”

Thomas Nieborowsky, Geschäftsführer des KUMAS e. V. ergänzt: „Gerne unterstützen wir das KUMAS-Mitglied Hochschule Augsburg bei der Inwertsetzung des neuen Kommunikationszentrums. Schließlich gründet der Erfolg beider Einrichtungen auf der fachlichen Kompetenz und der Vernetzung der heutigen und künftigen Kompetenzträger. KUMAS versteht sich deshalb auch als Bildungsträger in der Förderung der Umweltkompetenz.”

Im HSA_transmitter werden nun die im Jahr 2020 aktuell ausgezeichneten Leitprojekte anhand von Ausstellungsbannern für jede:n sichtbar präsentiert. Der Betrachter/Besucher kann so in einer kleinen Zeitreise nachvollziehen, wie sich im Laufe von 20 Jahren die Schwerpunkte im Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutz verändert haben.

Das Booklet zur Ausstellung ist online abrufbar.

 
Im HSA_transmitter: Poster erläutern die Offiziellen KUMAS-Leitprojekte.
Im HSA_transmitter: Poster erläutern die Offiziellen KUMAS-Leitprojekte.
Von außen: dank großer Fenster ist die Ausstellung im HSA_transmitter rund um die Uhr sichtbar.
Von außen: dank großer Fenster ist die Ausstellung im HSA_transmitter rund um die Uhr sichtbar.
 

Partner

 

Interner Partner

Hochschule Augsburg

Transfer - mit Expertisen aus Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam die Zukunft gestalten.

Im aktiven Austausch mit bedeutsamen Stakeholdern aus der Region Bayerisch-Schwaben zu stehen und innovative Projekte umzusetzen, ist seit jeher ein Kernanliegen der Hochschule Augsburg. So erfolgen Forschen und Studieren an der Hochschule Augsburg in engem Austausch mit externen Partnern. Seit 20 Jahren ist die Hochschule Augsburg Mitglied im KUMAS UMWELTNETZWERK.

Im Rahmen ihrer Transferaktivitäten bindet die Hochschule Augsburg nun verstärkt die Stadtgesellschaft und Interessierte aus der Region ein. Im Fokus steht die gemeinsame Entwicklung von Lösungen für gesellschaftliche Zukunftsthemen.

HSA_transfer - Agentur für kooperative Hochchulprojekte

Im Jahr 2018 hat die Hochschule Augsburg mit der Gründung von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte – im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule die Chance erhalten, ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten, fokussiert auf die gesellschaftlichen Zukunftsthemen der Region. HSA_transfer intensiviert die Transferaktivitäten der Hochschule Augsburg u.a. mit neuen Dialogformaten und -angeboten.

HSA_transmitter - innovativer Ort für Zukunftsgestalter

Mit dem neuen Kommunikationsraum HSA_transmitter etabliert die Hochschule Augsburg einen Innovationsort, in dem Lehrende und Studierende gemeinsam mit der Gesellschaft Lösungen für zentrale Zukunftsfragen entwickeln.

In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Haunstetter Straße und direkt angrenzend an den Campus am Brunnenlech ist der HSA_transmitter zentrale Anlaufstelle für den Dialog mit der Zivilgesellschaft, um sich gemeinsam den drängenden Fragen der Zukunft anzunehmen.

Hochschule Augsburg

HSA_transfer

An der Hochschule 1

86161 Augsburg

Telefon: 

+49 821 5586-3644

Homepage

Externer Partner

KUMAS UMWELTNETZWERK

22 Jahre wachsende Umweltkompetenz

Der KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V. als Träger des KUMAS UMWELTNETZWERKS wurde im Jahr 1998 im Zuge der High-Tech-Offensive der Bayerischen Staatsregierung gegründet und hat als Bayerisches Umweltkompetenzzentrum seinen Sitz im Augsburg Umweltpark. KUMAS vernetzt heute rund 180 Mitglieder aus Wirtschaft, Kommunen, Kammern, Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen.

Umweltkompetenz ist Basis für den Erfolg

KUMAS fördert das Wachstum der Umweltkompetenz seiner Mitglieder und löst dadurch gemeinsame Projekte aus, mit denen Angebot und Nachfrage nach innovativen und umweltgerechten Produkten und Dienstleistungen zusammengeführt werden. Dadurch wird ein wertvoller Beitrag zum effizienten Einsatz von Ressourcen, zur Sicherung der Arbeitsplätze und zum wirtschaftlichen Erfolg der Mitglieder geleistet.
Aus Bayerisch-Schwaben heraus wird so der Standort Bayern gestärkt und die nachhaltige Entwicklung unseres Lebensraumes und der Lebensqualität nachhaltig gesichert. Hierfür arbeiten alle Mitglieder vertrauensvoll zusammen.

Umweltkompetenz bayernweit anerkannt

KUMAS veranstaltet drei Fachkongresse – die Bayerischen Abfall- und Deponietage, die Bayerischen Immissionsschutztage und die Bayerischen Wassertage – die jährlich und regelmäßig im Bayerischen Landesamt für Umwelt stattfinden. Die Mitglieder des KUMAS e. V. erhalten dadurch aktuelle Informationen zur Entwicklung des Umweltrechts und der Umwelttechnik und nehmen an allen drei Kongressen zu ermäßigten Konditionen teil.
Die Netzwerktreffen „Umweltkompetenz vor Ort“ bei KUMAS-Mitgliedern ergänzen die Fachkongresse. Sie geben einen tieferen Einblick in die Aktivitäten und Umweltprojekte der Kompetenzträger und fördern den Austausch zu innovativen Technikkonzepten.
KUMAS bietet seinen Mitgliedern auch die Möglichkeit, sich im Rahmen von Gemeinschaftsständen auf Messen wie z. B. der IFAT – Weltleitmesse für Umwelttechnik – oder der Woche der Umwelt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) beim Bundespräsidenten in Berlin zu präsentieren. KUMAS ist vorschlagsberechtigte Institution für den Deutschen Umweltpreis der DBU.

KUMAS

Kompetenzzentrum Umwelt e.V.

Am Mittleren Moos 48

86167 Augsburg

Telefon: 

+49 821 450781-0

Homepage (extern)

Weitere Informationen