Architektur Werkstattgespräche. architektur. im kreis. zirkulär reduktiv und schön.
12.10.2021

Unsere verschwenderische und umweltzerstörende Nutzung von Materialien und Ressourcen beim Bauen löst aktuell eine Sinn-Debatte aus. Zirkulär, reduktiv und schön: Diese altbekannten Tugenden erfahren in Deutschland und international mehr Aufmerksamkeit als die Beantwortung der Frage, wie wir mit erheblich weniger negativen Folgen bauen können.
Mehr und mehr Menschen erkennen das Potential und auch den gestalterischen Genuss, der mit einer radikalen Diskursänderung einhergeht. Aber wie geht das konkret? Wir werfen einen Blick auf die Architektur-Praxis, auf die Architektur-Theorie, sowie auf die mit Preisen ausgezeichnete Architektur-Baumaterial Start-Up Szene.

 

Im Studiengang Architektur sind an drei Abenden folgende Redner:innen online zu Gast:
Kerstin Müller, baubüro in situ, Basel-Zürich, spricht am 9. November über „Das Bauteil bestimmt“.
Der Titel des Vortrags von Dominik Campanella, Concular, am 16. November lautet: „Reuse Now! Circular Economy in der Baubranche“.
Professor Nicolai Bo Andersen von der Royal Danish Academy, Kopenhagen, redet am 23. November über „Circular Aestetics. No sustainability without beauty“.

Alle Werkstattgespräche finden jeweils dienstags um 19.30 Uhr statt. Studierende und praktizierende Architekt:innen sind herzlich eingeladen.

 
Zeige 1-1 von 1 Eintrag.
 
Zeige 1-1 von 1 Eintrag.
 
Zeige 1-1 von 1 Eintrag.