Seitenpfad:

Documenta 14 Kassel - Von Athen lernen

E2D-Studierende im Fach „Plastisches Gestalten - social design“ unterwegs

 
Inspirationen in Kassel: Projekt „When We Were Exhaling Images“, Hiwa K mit KHK
Inspirationen in Kassel: Projekt „When We Were Exhaling Images“, Hiwa K mit KHK
08.06.2017

Studiengang:
Energieeffizientes Planen und Bauen - E2D

Die aktuellen globalen Ereignisse, die politischen Krisen und Veränderungen führen unweigerlich zu den Fragen, welche Werte gemeinschaftlich, ggf. universell und interkulturell getragen und welche in Frage gestellt werden. Was ist in den letzten Jahren an Veränderungen eingetreten, das diese Entwicklung möglich machte?

 

Die documenta 14, die 2017 erstmals nicht nur in Kassel, sondern zusätzlich in Athen stattfand, widmete sich der Suche nach diesen Fragen.Ändert sich das Selbstverständnis einer Gemeinschaft? Welche Bedeutung hat die kulturelle Prägung? Ändern sich Fragen der Sicherheit und damit des Öffentlichen und des Privaten? Welcher sich verändernden Bedeutung wird damit der öffentliche Raum unterworfen und wie kann Kunst, Kultur und Architektur durch räumliche Intervention mit diesen Fragen umgehen?

Das Wahlfach „Plastisches Gestalten - social design“ unter der Leitung von Dr. Oliver Heiss nahm im Sommersemester 2017 diese Fragen auf. Um mit möglichst reichhaltigen Inspirationen umgehen zu können, wurde zusätzlich zu Stegreifentwürfen, Vorlesungen und Referaten im Juni 2017 eine Exkursion zur documenta 14 nach Kassel als Bestandteil des Seminars durchgeführt.

 

Fotos: Maximilian Müh, Stephan Radegast, Oliver Heiss