Seitenpfad:

Design und Soziale Arbeit

Konzeption von Materialien zur gesundheitlichen Vorsorgeberatung von Menschen mit Behinderung

 
HSA_transfer Service Learning Soziale Arbeit Transformation Design
Gemeinsam Zukunft entwickeln: Studierende und Lehrende der Studiengänge Transferormation Design und Soziale Arbeit entwickeln mit Expert:innen der Soziale Arbeit innovative Materialen zur Vorsorgeberatung. © Colourbox
Gemeinsam Zukunft entwickeln: Studierende und Lehrende der Studiengänge Transferormation Design und Soziale Arbeit entwickeln mit Expert:innen der Soziale Arbeit innovative Materialen zur Vorsorgeberatung. © Colourbox
14.03.2022 - 30.09.2022

Studiengang

Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)
Transformation Design (M.A.)

Projektbeschreibung

In Augsburg und Schwaben befinden sich viele Einrichtungen der stationären und ambulanten Behindertenhilfe, die im Zuge des Bundesteilhabegesetzes ihr traditionell fürsorglich geprägtes Leistungsportfolio modernisieren und mit neuen innovativen Angeboten weiterentwickeln. Die CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH möchte in Kooperation mit der Hochschule Augsburg im Rahmen der Lehrkooperation von Design und Sozialer Arbeit im Transfer- und Service-Learning-Projekt „Design und Soziale Arbeit” ein innovatives Beratungsangebot der Gesundheitlichen Versorgungsplanung entwickeln.

Es handelt sich dabei um ein völlig neuartiges Projekt mit dem Ziel, Klient:innen dabei zu unterstützen, ihre Versorgungswünsche zu dokumentieren, damit sie in schweren gesundheitlichen Krisen, in denen sie nicht mehr in der Lage sind, sich zu äußern oder für sich selbst zu sprechen, nach ihrem Willen versorgt, gepflegt und behandelt werden.

Die Lehrkooperation von Design und Sozialer Arbeit eröffnet dabei innovative Perspektiven der designbasierten Sozialen Arbeit bzw. des sozialpädagogischen Designs. Studierende des 2. Semesters des Studiengangs Transformation Design unter der Leitung von Prof. Ulrich Fleischmann sowie Studierende des 6. Semesters des Studiengans Soziale Arbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Stummbaum arbeiten dabei fächerübergreifend zusammen.

Begleitet wird das Projekt von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule.

Die Aufgabenstellung

 

Das  Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist eines der großen sozialpolitischen Vorhaben der Bundesregierung in der vergangenen Legislaturperiode. Ziel ist es, die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen zu verbessern und so einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg hin zu einer inklusiven Gesellschaft zu setzen. Verbessert werden soll so die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen im Sinne von mehr Teilhabe und mehr Selbstbestimmung. Weiterentwickelt werden soll ebenso die Eingliederungshilfe zu einem modernen Teilhaberecht.  

Die „Gesundheitliche Versorgungsplanung” ist ein neues innovatives freiwilliges Gesprächsangebot in den Einrichtungen der CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH aus dem Ressort der Behindertenhilfe. Das Beratungsangebot wird auf Grundlage des §132 g SGB V von den Krankenkassen finanziert und durch qualifizierte, ausgebildete Berater:innen durchgeführt.

Bei der Beratung geht es vor allem um die Auseinandersetzung mit zentralen Lebensfragen, u.a.:

  • Was muss in Ihrem Leben vorkommen?
  • Was ist Ihnen wichtig, falls Ihre geistigen Kräfte nachlassen oder Sie Ihren Willen nicht mehr äußern können?
  • Wie denken Sie über mögliche Therapien und medizinisch pflegerische Interventionen?
  • Welche Versorgung bevorzugen Sie bei (schwerer) Krankheit?
  • Welche Gedanken haben Sie über das Sterben und den Tod?

Die Erstellung einer Vorsorgevollmacht stellt für jeden Menschen eine herausfordernde Angelegenheit dar, die einer professionellen Beratung bedarf. Für Menschen mit Behinderungen bedarf es für eine professionelle Durchführung einer solchen Beratung zur gesundheitlichen Vorsorgeplanung entsprechender Arbeitsmaterialien, deren innovative Entwicklung idealerweise im Kooperationsbereich von Design und Sozialer Arbeit liegt.

Aus der Projektarbeit

 

Transfer wirkt

 

Im Transfer- und Service-Learning-Projekt „Design und Soziale Arbeit” stehen Studierende und Lehrende fächerübergreifend in engem Austausch mit Expert:innen aus der Praxis der Sozialen Arbeit, um „gemeinsam Zukunft zu gestalten”. Dies ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg.

Das Projekt „Design und Soziale Arbeit” erzielt zur Umsetzung von Vorsorgewünschen von Klient:innen der Sozialen Arbeit einen wichtigen Mehrwert in der Konzeption von Materialien für die Beratung. Die Lehrkooperation von Design und Sozialer Arbeit eröffnet dabei innovative Perspektiven der designbasierten Sozialen Arbeit bzw. des sozialpädagogischen Designs.

Das Projekt „Design und Soziale Arbeit” wird begleitet von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Partner

 

Externer Partner

CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH - Wohnen und Offene Hilfen

Ronald Miller

Homepage (extern)

Kontakt

 

HSA_transfer

Regionales Service Learning