Seitenpfad:

Precious Plastic

Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit – Innovationspotenziale für Lehre, Forschung und Transfer

 
HSA_transfer Nachhaltigkeit
Im Transferprojekt Precious Plastic steht Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit. Studierende zeigen fächerübergreifend Innovationspotenziale für Lehre, Forschung und Transfer auf. © Colourbox
Im Transferprojekt Precious Plastic steht Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit. Studierende zeigen fächerübergreifend Innovationspotenziale für Lehre, Forschung und Transfer auf. © Colourbox
15.03.2021 - 30.09.2021

Projektbeschreibung

Kunststoff spielt eine zentrale Rolle im Themenfeld Nachhaltigkeit. Überlegungen zum nachhaltigen und umweltfreundlichen Handeln führen oft zu der Frage, ob es gelingen kann, kunststoffbewusst oder gar plastikfrei zu leben. Zugleich ist Kunststoff auch ein wertvoller Werkstoff, der viele Möglichkeiten bietet.

Ansatzpunkte dafür lassen sich beispielsweise anhand des Lebenszyklus von Kunstoffen benennen – von der Herstellung, der Verwendung bis hin zur Entsorgung, dem Recyceln und der Wieder- bzw. Neuverwendung – der Microplastik-Thematik oder auch der Nichtverwendung bzw. des Einsatzes von alternativen Materialien.

Die Fragestellung, inwieweit sich eine Hochschule zu einer kunststoffbewussten Institution entwickeln lassen könnte – in all ihren zentralen Bereichen wie der Lehre, der Forschung sowie der Verwaltung und des Betriebs, haben Studierende, die im Referat für Nachhaltigkeit der Studentischen Vertretung der Hochschule Augsburg aus unterschiedlichen Studiengängen zusammenarbeiten, formuliert und dazu das Transferprojekt Precious Plastic im Sommersemester 2021 initiiert. Ziel ist, ein breit aufgestelltes, interdisziplinäres, vielfältiges Projekt ins Leben zu rufen, das die Thematik Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit auf verschiedenen Ebenen an der Hochschule Augsburg und insbesondere auch im Austausch mit Wirtschaft und Gesellschaft bearbeitet.

Angelegt ist das Projekt Precious Plastik als Transferprojekt, in dem Akteure aus Hochschule und Gesellschaft, gemäß dem Transferverständnis der Hochschule Augsburg gemeinsam Lösungen für zentrale Zukunftsthemen entwickeln. Das Projekt bietet Raum und Gelegenheiten für viele neue, interdisziplinäre Ideen, Innovationen und Lösungen rund um das Thema Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit.

Begleitet wird das Transferprojekt Precious Plastic von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länderinitiative Innovative Hochschule.

Aktuelles

 

Ideen oder Interesse mitzumachen?

Wer sich am Transferprojekt Precious Plastic beteiligen möchte oder eine Idee hat, die es lohnt, diskutiert zu werden, sendet sehr gerne eine E-Mail an:

[Bitte aktivieren Sie Javascript]

Die Idee

 

Die Initiator:innen des Transferprojekts Precious Plastic haben sich von dem niederländischen Designer Dave Hakkens inspirieren lassen, der das Projekt Precious Plastic ins Leben gerufen hat. Dabei handelt es sich um Kunststoff-Recycling für alle: Hakkens veröffentlicht Pläne, Anleitungen und Videos für Maschinen, die jede:r im Hobby-Keller aufbauen und zum Laufen bringen kann, um Plastik zu waschen, zu schreddern und es dann wieder in verwendbare Formen wie z.B. Stangen- und Plattenmaterial oder auch Spritzgussteile zu bringen. Ziel von Dave Hakkens ist es, Low-Cost- und Open-Source-Plastikrecycling zu ermöglichen.

Weitere Informationen:

Die Ziele

 

Die Intention ist es, im Rahmen des Transferprojekts Precious Plastic

  • die Hochschule Augsburg auf ihrem Weg hin zu einer kunststoffbewussten Hochschule zu begleiten,
  • Innovationen für den Werkstoff Kunststoff in Studium und Lehre sowie in Forschung und Entwicklung in verschiedenen Teilbereichen anzuregen und
  • durch eine aktive Awareness- und Öffentlichkeitsarbeit, Kunststoff in den Kontext Nachhaltigkeit zu stellen und den Austausch bzw. Transfer mit der Gesellschaft zu intensivieren.

Die Kunststoffbewusste Hochschule

arbeitet an der Integration der Thematik in die Lehre, fokussiert sich auf die Betrachtung und Verbesserung des eigenen Kunststoffverbrauchs, auf das Recycling des Mülls und auf die Bewusstseinsbildung unter Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Augsburg.

Im Bereich Innovationen

sollen Lösungen für bestehende Herausforderungen im Themenfeld Kunststoff in Studium und Lehre sowie in Forschung und Entwicklung konzipiert und umgesetzt werden. Dabei können und sollen viele Fach-Expertisen einfließen. Neben technischen Lösungen, wie der Verbesserung der Sensorik, dem Entwerfen neuer Anlagen oder dem Entwickeln neuer Verfahren, sind auch wirtschaftswissenschaftliche Ansätze, wie logistische Fragestellungen, sowie Herangehens- und Betrachtungsweisen aus den Fachbereichen Design und Gestaltung sowie Gesellschaftswissenschaften von Bedeutung.

Bewusstseinsbildung und Transfer

Durch Öffentlichkeitsarbeit soll Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit bei Personen innerhalb und außerhalb der Hochschule ins Bewusstsein gerückt werden. Hierbei soll für den nachhaltigen Umgang mit Kunststoff sensibilisiert werden. Geplant sind interaktive Workshops, Vorträge, Ausstellungen und Infostände.

Das erworbene Wissen soll insbesondere im Austausch mit der Gesellschaft weiterentwickelt und geteilt werden. Daher ist der Open-Source-Gedanke ein wesentlicher Bestandteil des Transferprojekts Precious Plastic. Hierbei spielt insbesondere auch die Vernetzung mit Institutionen außerhalb der Hochschule eine Rolle. Neben der bestehenden Zusammenarbeit mit dem Lokale-Agenda-21-Forum Plastikfreies Augsburg, sind weitere Kooperationen geplant, zum Beispiel mit Firmen, Schulen oder dem Stadtjugendring. Auch Beiträge zur internationalen Precious Plastic Community können sich ergeben.

Die Umsetzung

 

Referat für Nachhaltigkeit der Hochschule Augsburg

Damit das Transferprojekt Precious Plastic langfristig an der Hochschule Augsburg verankert werden kann, erfolgt der Start im Rahmen einer Konzeptphase im Sommersemester 2021. Die Konzeptphase dient dazu, Strukturen zu schaffen, die das Projekt tragen können, Schnittstellen und Unterthemen zu deklarieren, erste Ansätze zum kunststoffbewussten Leben näher zu definieren und Unterstützer:innen aus allen Fakultäten der Hochschule Augsburg und auch aus Wirtschaft und Gesellschaft zu gewinnen, damit es wirklich ein interdisziplinäres Projekt werden kann.

Weitere Informationen:
Referat für Nachhaltigkeit der Hochschule Augsburg: Precious Plastic HSA

Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg

Parallel dazu erfolgt ein erster Testlauf im Modul Nachhaltiger Produktlebenszyklus an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg. Die Erkenntnisse hieraus werden dann in die Konzeptionierung mit aufgenommen.

Transfer wirkt

 

„Gemeinsam Zukunft gestalten” – dies ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg. Im Themenfeld Nachhaltigkeit sind Expertisen aller Fachrichtungen gefragt, damit die zentralen Transformationsprozesse hin zu einer nachhaltigen Entwicklung gelingen.

Im Transferprojekt Precious Plastic steht der Werkstoff Kunststoff im Kontext Nachhaltigkeit. Ausgehend von der Fragestellung, inwieweit sich eine Hochschule zu einer kunststoffbewussten Institution entwickeln lassen könnte – in all ihren zentralen Bereichen wie der Lehre, der Forschung sowie der Verwaltung und des Betriebs – haben Studierende, die im Referat für Nachhaltigkeit der Studentischen Vertretung der Hochschule Augsburg aus unterschiedlichen Studiengängen zusammenarbeiten, das Transferprojekt Precious Plastic im Sommersemester 2021 initiiert. Ziel ist, ein breit aufgestelltes, interdisziplinäres, vielfältiges Projekt ins Leben zu rufen, das die Thematik kunststoffbewusst Leben auf verschiedenen Ebenen an der Hochschule Augsburg und auch im Austausch mit Wirtschaft und Gesellschaft bearbeitet.

Das Transferprojekt „Precious Plastic” wird begleitet von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Partner

 

Interner Partner

Chiara Warmuth

Studentische Vertretung

Telefon: 

+49 821 5586-2029

Anne-Mira Thanner

Studentische Vertretung

Telefon: 

+49 821 5586-3203

Zentrale E-Mail-Adresse für das Tranferprojekt Precious Plastic

Studentische Vertretung der Hochschule Augsburg

Referat für Nachhaltigkeit

Telefon: 

+49 821 5586-3203

Homepage

Externer Partner

Agenda-Forum Plastikfreies Augsburg

Sylvia Schaab

Homepage (extern)

Kontakt

 

HSA_transfer

Experten für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs