Seitenpfad:

Juze 2.0 / Hay There II

Entwurfs- und Planungsarbeiten von Architekturstudierenden für das Jugendhaus Lehmbau

 
Architektur HSA_transfer Service Learning
JuZe 2.0 - Fahrradständer
Ein innovativer Entwurf: Fahrradständer für das Jugendhaus Lehmbau
01.10.2020 - 15.02.2021

Studiengang

Architektur (M.A.)

Projektbeschreibung

Das Kinder- und Jugendhaus Lehmbau ist eine Einrichtung für offene Kinder- und Jugendarbeit in Augsburg-Hochzoll mit einem breitgefächerten pädagogischen Angebot. Das JuZe ist ein vielbesuchter Ort mit Freianlagen, Tieren und einem großen Angebot an Freizeitaktivitäten – aber auch ein informeller Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus den nahen Wohnvierteln.

Nicht nur für Kinder und Jugendliche ist es eine Heimat geworden, auch viele Tiere haben dort ein Zuhause gefunden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Haltung und Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen.

Das Kinder- und Jugendhaus hat sich an die Hochschule Augsburg gewandt, um das Gelände und die Ende der 80er Jahre errichteten Gebäude im Hinblick auf die sich geänderten Nutzungsanforderungen gemeinsam mit Architekturstudierenden und den Kindern und Jugendlichen des Jugendhauses Lehmbau weiterzuentwickeln.

Das Juze bietet den angehenden Architekt:innen vielfältige Anknüpfungspunkte für ihr späteres Berufsleben. In den Transferprojekten entwicklen sie ihre Kenntnisse anhand der Lehr- und Lernform Service Learning und des Design-Build weiter.

Die Aufgabenstellungen im Transferprojekt „Juze 2.0 / Hay There” werden an der Hochschule Augsburg in der Fakultät für Architektur und Bauwesen seit dem Wintersemester 2019/2020 in mehreren Projektabschnitten bearbeitet. Begleitet wird das Projekt von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule.

  • Wintersemester 2019/2020: Juze 2.0/Hay there I
  • Sommersemester 2020: Unterbrechung der Entwurfsplanungen aufgrund von Corona.
  • Wintersemester 2020/2021: Juze 2.0/Hay there II

Planungen für Vorplatz und Eingang

 

Das Team im Wintersemester 2020/2021:

Eine Gruppe von Studierenden der Architektur setzte im Wintersemester 2020/2021 unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Susanne Gampfer und Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Huß die Planung mit Vorschlägen für Vorplatz und Eingang fort. Ziel dabei war, konkrete Entwurfsideen bis zur Ausführungsreife zu entwickeln.

Die Aufgabenstellung:

Die Aufgabe des Entwurfsteams war es, den informell fröhlichen Charakter dieses Ortes zu erhalten, und mit behutsamen, gut überlegten Maßnahmen, einen einladenden, aber geordneten Außenbereich zu gestalten.

Die Projektergebnisse:

Dabei wurde auf dem Vorschlag eines raumbildenden Fahrradständers aus der ersten Entwurfsphase aufgebaut. In der weiteren Bearbeitung kamen ein Müllhäuschen, überdachte Sitzgelegenheiten, die Wiederbelebung der bestehenden Kletterwand und die Gestaltung der Oberflächen für den ganzen Platzbereich hinzu. In der Bearbeitung wurden immer konkretere Planmaßstäbe untersucht und die Materialisierung und Konstruktion der Baustrukturen und Oberflächen entwickelt.

Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten zu persönlichen Treffen konnten die Ergebnisse in wöchentlichen Diskussionsrunden am Bildschirm im Team erarbeitet und auch den Bauherr:innen vorgestellt werden, so dass am Ende des Semesters ein ausführungsreifer Entwurf entstanden ist.

 
Lehmbau_Hay there II - Poster
Zum Vergrößern bitte den PDF-Link anklicken.

Impressionen aus der Projektarbeit

 
Jugendhaus Lehmbau: ein idyllischer Rückzugsort für Kinder und Jugendliche.
Jugendhaus Lehmbau: ein idyllischer Rückzugsort für Kinder und Jugendliche.
Auch viele Tiere haben im Juze ein Zuhause gefunden.
Auch viele Tiere haben im Juze ein Zuhause gefunden.

Kick-off-Termin am 21.10.2020

 
Prof. Dipl.-Ing. Susanne Gampfer (li.) und Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Huß von der Fakultät für Architektur und Bauwesen.
Prof. Dipl.-Ing. Susanne Gampfer (li.) und Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Huß von der Fakultät für Architektur und Bauwesen.
Die Planungen im Modell.
Die Planungen im Modell.
Vom Plan...
Vom Plan...
Die Studierenden der Fakultät für Architektur der Hochschule Augsburg.
Die Studierenden der Fakultät für Architektur der Hochschule Augsburg informieren sich vor Ort auf dem Gelände des Jugendhauses Lehmbau.
Während der Begehung des Geländes.
Während der Begehung des Geländes.
...zum Modell.
...zum Modell.
 
Jugendhaus Lehmbau: Stand der Planungen im Januar 2020
Jugendhaus Lehmbau: Stand der Planungen im Januar 2020

Fortsetzung folgt...

 

Die Umsetzung der Entwurfsplanungen vor Ort ist das Ziel eines weiteren Transfer- bzw. Design-Build-Projektes: Juze 2.0/Hay there III. Geplant ist, im Sommersemester 2021 die Werkplanung, Materialbestellungen und eine Ablaufplanung zu erstellen und in den Sommerferien – wenn das Planungsteam aus dem Praxissemester zurück ist – die Realisierung eines ersten Bauabschnitts gemeinsam mit dem Lehmbau-Team umzusetzen.

Transfer wirkt

 

Das Jugendhaus Lehmbau in Augsburg-Hochzoll bietet Anknüpfungspunkte für Transfer im Schwerpunkt Architektur.

Das Juze ist ein wichtiger Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Die Nutzungsanforderungen an das Gelände und die Gebäude haben sich seit den 80er Jahren verändert. Für die Zukunft des Jugendhauses, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen tragfähige Architektur-Entwürfe und -Planungen zu entwickeln, ist zentrale Zielsetzung im Transferprojekt Juze 2.0 / Hay There.

Diese ist ganz im Sinne des Transferverständnisses der Hochschule Augsburg: mit Expertisen aus Hochschule und Gesellschaft gemeinsam Lösungen für Zukunftsthemen zu entwickeln.

Alle Projekt-Phasen werden begleitet von HSA_transfer - der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule. Dadurch hat die Hochschule Augsburg die Chance erhalten, im gemeinsamen Austausch mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ihre Transferaktivitäten weiter auszugestalten und ihr Transferprofil zu stärken.

Weitere Informationen:

Partner

 

Interne Partner

Prof. Dipl.-Ing. Susanne Gampfer

Architektur und Bauwesen

Telefon: 

+49 821 5586-2079

Fax:

+49 821 5586-3110

Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Huß

Architektur und Bauwesen

Telefon: 

+49 821 5586-2082

Fax:

+49 821 5586-3110

Externer Partner

Kinder- und Jugendhaus Lehmbau

Homepage (extern)

Kontakt

 

HSA_transfer

Regionales Service Learning

 

Verwandte Projekte

JuZe 2.0 Modell von Theresa Jäger und Johannes Zerwes
ArchitekturHSA_transferService Learning

Juze 2.0 / Hay There I

01.10.2019 - 15.02.2020

Das Kinder- und Jugendhaus Lehmbau ist eine Einrichtung für offene Kinder- und Jugendarbeit in Augsburg-Hochzoll mit einem breitgefächerten pädagogischen Angebot. Das Juze ist ein vielbesuchter Ort mit Freianlagen, Tieren und einem großen Angebot an Freizeitaktivitäten – aber auch ein informeller Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus den nahen Wohnvierteln.

Nicht nur für Kinder und Jugendliche ist es eine Heimat geworden, auch viele Tiere haben dort ein Zuhause gefunden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Haltung und Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen.

Das Kinder- und Jugendhaus hat sich an die Hochschule Augsburg gewandt, um das Gelände und die Ende der 80er Jahre errichteten Gebäude im Hinblick auf die sich geänderten Nutzungsanforderungen gemeinsam mit Architekturstudierenden und den Kindern und Jugendlichen des Jugendhauses Lehmbau weiterzuentwickeln. mehr ...