Der Welsche Gast - I

by Thomasin von Zerklaere

ed. HEINRICH RCKERT 
(Quedlinburg/Leipzig 1852)

 machine-readable text by Minoru Shigeto (Tokyo, 1997)
conversion from TUESTEP format by Ute Recker (Tbingen, 1999)
corrections and HTML rendering by Steven M. Wight (Los Angeles, 1999)
Prose Prologue -
Teil 1: [Vorrede][1.1][1.2][1.3][1.4][1.5][1.6][1.7][1.8][1.9][1.10][1.11]  - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5 -
Teil 6 - Teil 7 - Teil 8 - Teil 9 - Teil 10
  Swer gerne list guotiu mre,
ob er dan selbe guot wre,
s wre gestatet sn lesen wol.
Ein ieglch man sich vlzen sol
daz er ervll mit guoter tt   [5]
swaz er guots gelesen ht.
Swer guotiu mr hrt ode list,
ob er danne unguot ist,
wizzet daz sn bel und sn nt
verkrt daz guot zaller zt.   [10]
Swelich man gerne seit
eins andern mannes vrmkeit,
der sol sich vlzen des vil hart
daz er kome in sne vart,
wan sich ein ieglcher vlzen sol   [15]
daz man von im ouch spreche wol.
Man sol von vrumen liuten lesen
unde sol doch gerner selbe wesen
ein biderbe man: daz ist ein rt
der allen liuten wol an stt.   [20]
    Ich hn gehret lange vrist
daz in der werlde gevrumt ist
von vrumen liuten harte vil:
nu ist zt daz ich sagen wil
waz vrmkeit und waz zuht s   [25]
und waz tugende unde w
beidiu wp unde man,
swerz von im selben niht enkan,
ze guoten dingen komen sol.
Swer zhte lre merket wol,   [30]
ez mag im vrumen an der tugent 
bdiu an alter unde an jugent.
    Hie wil ich iuch wizzen ln,
swie wol ich Welhische kan,
s wil ich doch in mn getiht   [35]
Welhischer worte mischen niht.
Der zhte lre gewant sol gar
von sme gebote sn einvar.
Daz ensprich ich d von niht
daz mir missevalle iht   [40]
swer strfelt sne Tiusche wol
mit der Welhsche sam er sol;
wan d lernt ein Tiusche man,
der niht Welhische kan,
der sphen worte harte vil,   [45]
ob erz gerne tuon wil.
Ich vrht, ob ich iuch lren wolde
wie man Welhische sprechen solde,
daz mn arbeit wr verlorn:
ich hn einn andern sin erkorn,   [50]
daz ich mich des gern vlzen wil
und wil dar f gedenken vil
daz man mir verneme wol;
dar nch ich immer ringen sol.
D von sult ir mir merken niht,   [55]
ob mir lhte geschiht
etlchen rm ze berheben,
daz er nien werde reht gegeben.
Mir muoz ouch werren vil dar an
daz ich die sprche niht wol kan.   [60]
D von s bite ich elliu kint,
des wse liute gebeten sint
stunt von ir gewizzen muote
und von ir sinne und von ir guote, 
daz siz lzen ne rche   [65]
swes mir gebreste an der sprche.
Ob ich an der Tiusche missespriche,
ez ensol niht dunken wunderliche,
wan ich vil gar ein walich bin:
man wirtes an mner Tiusche inn.   [70]
Ich bin von Frle geborn
und lze gar ne zorn
swer ne spot mn getiht
und mne Tiusche bezzert iht.
Ich heiz Thomasn von Zerclre:   [75]
bser liute spot ist mir unmre.
Hn ich Gweins hulde wol,
von reht mn Key spotten sol.  [Bild 1]
Swer wol gevellt der vrumen schar,
der missevellt den bsen gar.   [80]
Swer vrumer liute lop ht,
der mac wol tuon der bsen rt.
Ist iemen vrum der rehte tuot,
daz dunket niht den bsen guot,
wan swaz der vrume guots tuon mac,   [85]
daz muoz sn der bsen slac.
  Tiusche lant, enphhe wol,
als ein guot hsvrouwe sol,
disen dnen Welhschen gast
der dn re minnet vast.   [90]
Der seit dir zhte mre vil,
ob du in gern vernemen wil.
Du hst dicke gern vernomen
daz von der Welhsche ist genomen,
daz hnt bediutet Tiusche liute.   [95]   [Bild 2]
D von solt du vernemen hiute,
ob dir ein Welhischer man
lht ouch des gesagen kan
Tiuschen daz dir mge gevallen.
Des vlzet er sich gern mit allem   [100]
snem sinne und snem muot:
Got gebe daz ez dich dunke guot:
wan swaz er sprichet, er ht ez niht
genomen von Welhischer schrift.
Doch ist der ein guot zimberman   [105]
der in snem werke kan
stein und holz legen wol
D erz von rehte legen sol.
Daz ist untugende niht,
ob ouch mir lhte geschiht   [110]
daz ich in mns getihtes want
ein holz daz ein ander hant
gemeistert habe lege mit list,
daz ez gelch den andern ist.
D von sprach ein wse man:   [115]
Swer gevuoclchen kan
setzen in sme getiht
ein rede die er machet niht,
der ht als vil getn,
d zwvelt nihtes niht an,   [120]
als der derz vor im rste vant.
Der vunt ist worden sn zehant.
Ez ist in mnem willen wol
daz man sn rede sttigen sol
mit ander vrumer liute lre:   [125]
niemen versmher, daz ist re.
    Hsvrouwe, nu wis des gemant, 
swenn dir mn buoch kumt ze hant,
missevellt dir ihts dar an,
daz l bezen einen man   [130]
der gar ne wandel s.
Swer vor unstte ist niht vr,
den solt duz niht lzen sehen.
Ein bse man phlegt ze spehen
ein guote rede dar umbe mre   [135]
daz erz verwerf denn durch die lre.
    Der bose man unde die bosheit [136a]
    sulen hie werden so bereit
    daz si uz minen Wlihischen gast,
    vor den tugenden vlihen vast. [136d]
    Hie sol mn vorrede ende hn,
ich wil ein ander heben an;
ich ger dar an von gote sinne:
mns buoches ich als beginne   [140]
[1.1]  Ich hn gehrt unde gelesen,
man sol ungerne mezec wesen.
Ein ieglch biderbe man sol
zallen zten sprechen wol
ode tuon ode gedenken:   [145]
von dem wege sol er niht wenken.
Muoze ist jungen liutn untugent;
trkeit ist niht wol b jugent.
Swenn man niht ze tuon ht,
man habe den sin und ouch den rt   [150]
daz man eintweder spreche wol
od gedenke daz man sol.
Swer hfsch wil sn unde gevuoc,
der gewinnet immer gnuoc
materge an den drin dingen;   [155]
im mac dar an vil wol gelingen.
Swer junger lebet mezeclchen,
der ruowet alter lesterlchen,
wan er niht tuon enwolde, 
d er mohte, daz er solde.   [160]
Swer an unzuht sn jugent wendet,
der ht sn alter gar geschendet.
Swer alter wil mit ren leben,
der sol nch ren junger streben.
   Man lt vil selten di untugent,  [165]
was man dran stte in der jugent.
Swenne des obezes niemr ist,
s vert daz kint zuo der vrist
in dem boumgarten hin und her;
sn gelust wirt michels mr.   [170]
Dem spiler tuot daz spiln baz,
swenner nien ht, wizzet daz.
Dem vrze ist nch ezzen nt;
der trinker ist nch trinken tt:
swenner niht ze trinken ht,   [175]
s wil ers dan niht haben rt.
Alsam dem alten manne geschiht:
er kan sich enthaben niht
der undinge noch der untugent
der er phlac in sner jugent.   [180]
D von s gib ich mne rte
daz man sn jugent wol bestte
an hfscheit und an guoten dingen:
uns mac dar an niht misselingen.
   Ich gibe den kinden dise lre   [185]
(ob si ir iht dan wellent mre,
daz mugen si dar nch gewinnen,
ob si sichs vlzent von ir sinnen):
si sulen schamen sich ze mzen,
wan swer sich schamt, der muoz verlzen   [190]
ruom, lge, spot und schalkeit, 
und manger slaht unsttekeit.
An drin dingen man haben sol
scham, swer ir wil phlegen wol:
ein, daz man niht spreche unre,   [195]
diu ander, daz man habe die lre
daz man gebr reht unde wol,
diu drite, daz man tuo daz man sol.
Sw ein vrouwe reht tuot,
ist ir gebrde niht guot   [200]
und ist ouch niht ir rede schne,
ir guot gett ist ne krne,
wan schne gebrde und rede guot
die krnent daz ein vrouwe tuot.
Ich sagiu daz ir guot gett   [205]
mac ouch nimmer wesen stt,
kan si niht gebren wol
und reden daz si reden sol.
Unschne gebrde bezeigt unstt,
nch bser rede kumt missett.   [210]
Etlchiu wnt tuon vruwelchen
swenn si gebrt hhverticlchen:
diu muoz sich vor hhvart bewarn
diu vruwelchen wil gebrn.
Si suln bde schamec sn,   [215]
juncherren unde vruweln.
  Ruom, lge, spot, swer die dr
ht, der mac niht heizen vr,
wan der ist schalc der schalkeit,
im s mn dienest widerseit.   [220]
Daz ist der zhte gebot
daz niemen habe des andern spot,
und daz weder wp noch man 
niht enliege den andern an.
Ruom ist diu meiste schalkeit;   [225]
spot von ruom nimmer gescheit.
Der ruomr ist aller schame vr,
die lge sint im nhen b.
Ruomte er sich an der wrheit,
s brichet er vil lht snen eit.   [230]
Dar umbe sol ein ieglch man
der hfschiu dinc erkennen kan
vor ruom sn vil wol behuot.
Er sol hn in snem muot
Eintweder ich ensprich niht wr   [235]
od ich bin meineide gar;
wan ist ez wr, ich lobte daz,
daz ichz niht sagen solt vrbaz.
Swelch man zhlchen tuot,
der ist vor ruom niht wol behuot.   [240]
Der remt sich trschen sicherlchen
swer gebret zhlchen.
Swer durch ruom nahts umbe rt
ode b einem zne lt,
den kumt an niht vergeben   [245]
daz ich im wolde umb sus geben.
  Ich zeig mit schnem rehte wol
daz man sich niht remen sol:
wan swer ein biderb man ist,
man weiz wol daz er die list   [250]
ht daz er wol werven kan
swaz werven sol ein biderb man.
Sn ruom ist gar ein niht,
wan des ein iegelcher giht
daz er kan erwerven guote minne,   [255]
krt er dar an sne sinne.
Ist aver er ein bsewiht,
ern dars sich remen d von niht,
daz man in handel deste baz.
Er erwirbt mit ruome niwan daz,   [260]
daz ein ieglch man giht
daz siz tte durch einn bsewiht
und daz si s ein bel wp,
daz si gelastert habe ir lp.
Swelich man sich remen wil,   [265]
der erwirvet lasters harte vil
den wben und im kleine re:
ez ist gar wider zhte lre.
Niemen sich baz loben kan
der vrmkeit dan der bse man.   [270]
Niemen wirt ze eim ruomre
wan der vrouwen ist unmre.
Swer den vrouwen ist enwiht,
der enist ne remen niht.
Dehein dinc stt s bslchen   [275]
dem man s remen sicherlchen.
Doch stt remen einem wbe vil
wirs, swer ez verstn wil.
Ob si ir manne saget daz,
wer umbe s werb, si swige baz.   [280]
Ir ruom und ir lsheit
vegent ir manne grzez leit
unde ir selben arcwn,
wan ir getrouwet wirs ir man,
und veget ir vriunden grzen haz,   [285]
den in ir man treit, wizzet daz.
Si verliuset ouch ze jungest den 
der ir gerne dient etwenn.
Ein wp mac n ruom wol
tuon daz si d tuon sol.   [290]
Er guot gett ist gar enwiht,
het si sich vor ruome niht.
Ir sult wizzen sicherlchen,
diu tuot als bslchen,
diu vor ruom nien ist behuot,   [295]
s diu diu unreht tuot.
[1.2]   Schallen und geuden sint mir swre:
man seit des phlegen tavernre;
j phlegents leider ouch diu kint
die in guoten hoven sint.   [300]
Si schallent unde geudent mre
dan schniu hovezuht si lre.
Der ungeslahten kinde spil
ist schallen unde geuden vil.
Swenn si von hove komen sint   [305]
ze herberge, daz unedel kint
schallet Wn und met her!
Seht, ich gib daz, s vil geb der,
und mn geselle ouch als vil,
unde bergt geudent daz zil   [310]
daz sn geselle leistend ist,
und met in als zaller vrist.
S schallet iegelches kneht
Daz ist billch unde reht.
Swenn diu volge ist getn,   [315]
ht niemr er, er muoz ln
snen mantel zer taverne,
er tuoz gerne od ungerne.
Vil ungeslehticlchen tuot 
der snen gesellen als muot.   [320]
S schallent dan diu selben kint
diu ungeslahtes muotes sint
Werfe wir noch umbe wn,
j suln wir niht arc sn.
Si wnent vliehen di arkeit   [325]
und koment in die leckerheit.
Swer d ht schnen sin,
der ist unslic under in.
Swer ouch ht ze verspiln niht,
der sol gar sn ein bsewiht.   [330]
Si schallent alle ber den
unedelchen etewenn.
Der sich daz an nemen wolde
daz er d milt wr d er solde,
er bedorfte des geudens niht   [335]
des d gert ein bsewiht.
Ich wil daz edeliu kint
die zhte lre volgent sint:
schallen, geudn s gar unmre;
man sol ez dem bsen tavernre   [340]
ln, wan ez ir ambet ist
daz si schallent zaller vrist.
  Swenn si von hove komen sint,
s suln dan diu edeln kint
gedenken n schallen in ir muot   [345]
Als tet hiute der rter guot
ze hove, ich wil michs vlzen hart
daz ich kome in sne vart.
Swer niht merket daz er siht,
ern bezzert sich d von niht.   [350]
Im mhte sn als mre 
daz er d ze holze wre
s d ze hove.  D von sint
dick von hove komen trschiu kint,
daz ein kint niht merken kan   [355]
waz ze hove tuot ein biderb man.
Ich wil iu sagen daz der per
wirt nimmer ein guot singer.
Alsam tuont diu unedeln kint:
swenn si ie mr ze hove sint,   [360]
s si ie mr werdent enwiht:
si merkent daz bs, daz guote niht.
  Ich wil ouch daz mniu kint
diu von adel komen sint
handeln ir gesellen wol.   [365]
Ein ieglch edel kint sol
mit werken unde mit dem muote
snem gesellen tuon ze guote.
Verstt im inder sn phant,
daz sol er im lsen zehant.   [370]
Swaz im durch in ze tuon geschiht,
daz sol er im verwzen niht.
Ich wil daz einr den andern re,
wellnt si volgen zhte lre.
Ir deheiner sol zeiner tr   [375]
den andern allen dringen vr.
   Bde vrouwen unde herren
sulen vrmede liute ren.
Ist sn ein vrmeder man niht wert,
si habent sich selben gert.   [380]
Ist sn aver wert der,
s habent si sn bde r.
Man enweiz niht wer der vrmede ist, 
d von re man in zaller vrist.
Swenn ze hove kumt ein vrmeder gast,   [385]
diu kint suln im dienen vast
sam er wr ir aller herre,
daz ist der zhte wille und lre.
Si sulen haben kiuschiu wort,
wan daz ist der zhte hort.   [390]
    Ein vrouwe sol sich sehen ln,
kumt zir ein vrmeder man.
Swelihiu sich niht sehen lt,
diu sol z ir kement
sn allenthalben unerkant;   [395]
beze als, s ungenant.
Ein vrouwe sol niht vrevelch
schimphen, daz stt vruwelch.
Ich wil ouch des verjehen,
ein vrouwe sol niht vast an sehen   [400]
einn vrmeden man, daz stt wol.
Ein edel juncherre sol
bde rter unde vrouwen
gezogenlche gerne schouwen.
    Ein juncvrouwe sol senfticlch   [405]
und niht lt sprechen sicherlch.
Ein juncherre sol sn s gereit
daz er vernem swaz man im seit,
s daz ez undurft s
daz man im sage aver w.   [410]
Zuht wert den vrouwen alln gemein
sitzen mit bein ber bein.
Ein juncherr sol f ein banc,
si s kurz ode lanc,
deheine wse stn niht,   [415]
ob er einn rtr d sitzen siht.
Ein vrouwe sol ze deheiner zt
treten weder vast noch wt.
Wizzet daz ez ouch bel stt,
rt ein rtr da ein vrouwe gt.   [420]
Ein vrouwe sol sich, daz geloubet,
kren gegen des pherftes houbet,
swenn si rtet; man sol wizzen,
si sol niht gar dwerhes sitzen.
Ein rter sol niht vrevelch   [425]
zuo vrouwen rten; sicherlch,
ein vrouwe erschraht ht dicke getn
den sprunc der bezzer wr verln.
Swer snem rosse des verhenget
daz ez eine vrowen besprenget,   [430]
ich wne wol daz sn wp
ouch ne meisterschaft belp.
Zuht wert den rtern alln gemein
daz si niht dicke schowen ir bein,
swenn si rtnt; ich wne wol   [435]
daz man f sehen sol.
Ein vrowe sol recken niht ir hant,
swenn si rt, vr ir gewant;
si sol ir ougen und ir houbet
stille haben, daz geloubet.   [440]
Ein juncherr und ein rter sol
hie an sich ouch beheten wol,
daz er sn hende habe still,
swenner iht sprechen wil.
Er sol swingen niht sn hende   [445]
wider eins vrumen mannes zende.
Swer der zuht wol geloubet,
der sol setzn f niemens houbet
sn hant, der tiuwerr s dan er,
noch f sn ahsel, daz ist r.   [450]
    Wil sich ein vrowe mit zuht bewarn, 
si sol niht ne hlle varn.
Si sol ir hl ze samen hn,
ist si der garnatsch n.
Lt si am lbe iht sehen par,   [455]
daz ist wider zuht gar.
Ein rter sol niht vor vrouwen gn
parschinc, als ichz kan verstn.
Ein vrouwe sol niht hinder sich
dicke sehen, dunket mich.   [460]
Si sol gn vr sich geriht
und sol vil umbe sehen niht;
gedenke an ir zuht ber al,
ob si gehre deheinen schal.
Ein juncvrouwe sol selten iht   [465]
sprechen, ob mans vrget niht.
Ein vrowe sol ouch niht sprechen vil,
ob si mir gelouben wil,
und benamen swenn si izzet,
s sol si sprchen niht, daz wizzet.   [470]
    Man sol sich zem tiseche vast bewarn,
der nch rehte wil gebrn,
d hret grziu zuht zuo.
Ein iegelch biderb wirt der tuo
war ob si alle habent genuoc.   [475]
Der gast der s s gevuoc
daz er tuo diu glche gar
sam er d nihtes neme war.
Swelich man sich rehte versinnet,
swenner ezzen beginnet,   [480]
so enrer niht wan sn ezzen an
mit der hant, deist wol getn.
Man sol daz brt ezzen niht 
man bringe d' rsten riht.
Ein man sol sich beheten wol   [485]
daz er niht legen sol
bdenthalben in den munt.
Er sol sich heten zuo der stunt
daz er trinke und spreche niht
di wl er hab im munde iht.   [490]
Swer mit dem becher zem gesellen
sich krt sam er im geben welle,
ern von dem munde tuo,
den ht der wn gebundn derzuo.
Swer trinkend z dem becher siht,   [495]
daz stt hfschlche niht.
Ein man sol niht sn ze snelle,
daz er neme von sme gesellen
daz im d gevellet wol,
wan man snhalb ezzen sol.   [500]
Man sol ezzen zaller vrist
mit der hant diu engegen ist.
Sitzet dn gesell ze der rehten hant,
mit der andern iz zehant.
Man sol ouch daz gerne wenden   [505]
daz man nien ezz mit bden henden.
Man sol ouch niht sn ze snelle,
daz man tuo mit sme gesellen
in die schzzel sne hant,
wan er nimt si z zehant.   [510]
Der wirt sol ouch der spse enpern
der sn geste niht engern,
diu in ist ungemeine.
Der wolf izzet gerne eine:
der olbent izzet eine niht,   [515]
ob er des wilds iht b im siht.
Dem volget der wirt mit ren baz
danne dem wolve, wizzet daz.
Der wirt nch dem ezzen sol 
daz wazzer geben, daz stt wol.   [520]
D sol sich dehein kneht
denne dwahen, daz ist reht.
Wil sich dwahen ein juncherre,
der sol gn einhalp verre
von den rtrn und dwahe sich tougen:   [525]
Daz ist hfsch und guot zen ougen.
[1.3]  Ein ander lre suln diu kint
behalten die d edel sint:
si suln lachen niht ze vil,
wan lachen ist der tren spil.   [530]
Bi ir rede ist niht grzer sin,
sw zwne lachent under in.
D von mac ein ieglch man
der sich wol verstn kan
lzen n nt, hrt er niht   [535]
des ein man lachende giht.
Dehein man sol hn den muot
daz er ze sme gesellen muot
daz er im diu tougen sn
f tuo, daz ist diu lre mn.   [540]
Man sol sich vast vor dem bewarn
der sn tougen wil ervarn,
wan man dicke gerne seit
des man s gente vreit.
  Ein iegelch juncherre guot [545]
s sner zhte s behuot,
swaz im sn geselle sage,
daz erz mit triuwen wol verdage
seit erz unde wirt ers inn,
er getrout im immer min.   [550]
Daz man tougenlchen seit, 
daz wirt dicke z gebreit.
Ich wil iu sagen, swelich man
mit sinne niht erahten kan
von wem, ze wem, waz, wie und wenne   [555]
er rede, ez schadet im etwenne.
Man sol sehen von wem man seit:
der vrum ist von dem bsn gescheit.
Dehein man sol dem klaffre
sagen tougenlchiu mre.   [560]
Swer ht tugenthaften muot,
der sol niht sprechen niwan guot.
Daz guot man getlchen sol
sprechen, swer wil sprechen wol.
Swelich man kan merken wenne   [565]
er spreche, der spricht nch rehte denne.
Diu kint suln ir rnen ln,
wan rnen ist niht n arcwn.
Vil selten zuht und re ht
daz man ungern wizzen lt,   [570]
wan daz man offenlchen seit
sol sn geziert mit hfscheit.
Von rnen harte dicke geschiht
daz einer wirt dem andern niht
ze holt, wan er wnet wol   [575]
er gedenke sn niht als er sol.
Swenn diu kint vr ir herren gnt
ode vor ir herren stnt,
rnen, lachen, umbe sehen
sol von in d niht geschehen.   [580]
[1.4]  Die driten lre wil ich niht verdagen:
vil vernemen, ltzel sagen.
Hren daz enscht uns niht: 
von rede uns dicke leit geschiht.
Swgent man daz lernen sol   [585]
daz man dar nch wil sprechen wol.
Swer swgent niht lernen wil,
der spricht unntzer dinge vil.
Man sol daz zieren heimlchen
daz man wil sprechen offenlchen.   [590]
Daz kint mit vorhten lernen sol
swaz er dernch wil sprechen wol.
Diu vorhte diu ist d vr guot
daz si dem kinde bereit den muot
ze hren unde ze verstn.   [595]
Ez mag ein kint niht schiere vergn
swaz ez mit vorhten glret ist,
wan sn muot gert des zaller vrist.
Swelch kint wehset ne vorht,
daz ht verlorn der lre port.   [600]
D von suln diu edelen kint
diu ne meisterschefte sint
dar f gedenken unde wachen
daz si in selben vorhte machen.
Ir scham in vorhte machen sol,   [605]
daz si niht sprechen min dan wol,
nien wider zuht noch wider re.
Si suln haben dise lre
von ir sinne und von ir muot:
der ist edel der daz tuot.   [610]
Sw meisterschaft noch vorht ist,
zuht und re d gebrist.
Ein ieglch edel kint mac
sich selben meistern alle tac.
Sehende, hrende, ob er wil,   [615]
und gedenkent lernt man vil.
Er sol ouch haben den muot,
merke waz der beste tuot,
wan die vrumen liute sint
und suln sn spiegel dem kint.   [620]
Daz kint an in ersehen sol
waz st bel ode wol.
Siht er daz im mac gevallen,
daz lz niht von sm muote vallen.
Siht er daz in niht dunket guot,   [625]
daz bezzer er in snem muot.
  In snem muot man stille sol
einn vrumen man erweln wol
und sol sich rihten gar nch im,
daz ist tugent unde sin.   [630]
Er sol die naht und den tac
an in gedenken, ob er mac.
Ern sol des verlzen niht,
und swaz im ze tuon geschiht,
d volge mit dem biderben manne:   [635]
im mac niht misselingen danne.
Swer nch der snuor kan snden wol,
der sndet glche als er sol.
Swer vrumen liuten volgen kan,
der ist selbe ein biderbe man.   [640]
  Ein kint sol haben den muot
daz in dunke, swaz er tuot,
daz in sehe ein biderbe man:
er het sich baz vor schanden dan,
wan er sich vor im schamen muoz,   [645]
ob im zundingen slft der vuoz.
Man sol gern volgen dem man 
der bezzer ist ze sehen an
denn ze hren; daz ist der
der als ht der zhte lr   [650]
daz er nch sner rede guot
baz danner spreche tuot.
  Swer ze hove wil wol gebrn,
der sol sich deheime bewarn
daz er nien tuo unhfschlchen,   [655]
wan ir sult wizzen sicherlchen
daz beidiu zuht und hfscheit
koment von der gewonheit.
Swelch kint schimpht, der schimphe als
daz man dervon nien werde unvr.   [660]
Bs ernst kumt von bsem schimphe:
man sol schimphen daz ez glimphe.
Bs schimphe mit der wrheit
machent dicke herzen leit.
Nu merket daz der gebre   [665]
schimpht und tagalt harte sre.
Bser schimph macht haz, zorn, nt,
zorn vntschaft, vntschaft tt.
Bser schimph macht undr gesellen
grzern nt dan under gellen.   [670]
  Swer volget dem nde ode dem zorn,
der ht sn zuht gar verlorn.
Swer volget dem zorn, spricht unde tuot
daz in dar nch niht dunket guot.
D von sol man sich wol bewarn   [675]
daz man snn zorn niht lz volvarn.
Man sol in mit des sinnes bant
binden zuo der zhte want.
Swer in zorn ht schne site, 
dem volget guotiu zuht mite.   [680]
Swer ndet des andern slikeit,
daz kumt von herzen bldikeit.
Nt und zorn machent dicke
vil treben muot und krumbe blicke,
unntze rede, dwerhen ganc,   [685]
seltsne gebrde und vil gedanc.
[1.5]  Swer sich an rede bewaren wil,
der sol sich heten vor dem spil
daz uns vil bse rede bringet
und wider schne zuht ringet.   [690]
Selten spilt dehein man,
und wirt er verliesent dran,
ern spreche des genuoc
daz ein hfsch man und gevuoc
mhte vil ungerne sprechen.   [695]
Wie mac sich ein man harter swechen,
der umbe kleine vlust wil
sich mit rede schenden vil?
Hiet er verlorn swaz er ht,
er mht dannoch gern haben rt   [700]
daz er niht enseite daz er seit;
daz machet grz unsttekeit.
Daz spil gt hazzes, zornes vil;
girde und erge ist b dem spil.
Dem muoz vil w nch guote sn   [705]
der daz sn wget durch daz mn.
Rehte wol und eben lt
daz spil rchtuom niht engt,
wan ieglcher hiet daz spil erkorn;
die tugende wren gar verlorn.   [710]
  Swer vil gereit, der ist ein kint, 
wse liute hnt in vr ein rint.
D von sol sn ein kint behuot
daz er nien habe s ringen muot,
ern mge sn zungen stille hn.   [715]
Wan swelch kint wil daz verln,
der ht niht ze gedenken muoz,
im slfet lht der zungen vuoz.
Man sol ze vil doch swgen niht,
wan von vil swgen dicke geschiht   [720]
daz von vil klaffen mac geschehen.
Man sol die mze wol ersehen
an allen dingen, daz ist guot:
n mze ist niht wol behuot.
  Swer gar snn willen spricht und tuot,   [725]
der ht genuoc vihlchen muot.
Der man der sol sinne hn,
wan daz vihe ist sinnes n.
Anders ist niht zwischen in
niwan tugent unde sin.   [730]
Der sin bescheidet einen man
von dem vihe daz niht kan.
Swelch man vihlch herze treit,
der ht geschendet sn menscheit.
Swer ht untugent und niht enkan,   [735]
ist inne vihe und zen man.
Swen niht enriuwet daz er ist
ein man, der vlz sich zaller vrist
daz er habe eins mannes muot
als der lp ist, daz ist guot.   [740]
Ht er eins mannes antltze,
eins vihes herze ist im unntze.
Dem vihe dunket niht ze vil 
ze tuon swaz ez tuon wil,
wan ez des sinnes niht enht   [745]
der im ze rehte gebe rt.
Mit sinne man sns willen phlege,
daz man niht trete z dem wege.
Der sin des werkes s geleit
dem der ze tugent ist bereit.   [750]
  Swer wnet wizzen ne lre,
der volget dem vihe harte sre.
Swer niht enlernt die wl er mac,
der ht verlorn snen tac.
Vil grz verlust an tagen lt:   [755]
uns widergt niht diu zt.
Swer wnt sn wse in kintheit,
wirt alter voller nerrescheit,
wan er niht lernen wolde,
d er mohte, daz er solde.   [760]
Sich suln kint dunken tren,
si suln lesen unde hren
vil wundergerne guotiu mre,
diu bsen suln in wesen swre.
Der gerne hret bse geschiht,   [765]
dern bezzert sich dervon niht.
D von suln wp unde man,
swer sich ze guot verstn kan,
kren dar an snen muot
daz si vernemen waz s guot   [770]
und waz rehte s getn:
die bsen sol man lzen gn.
[1.6]  Juncvrouwen bezzernt klein ir sinne
von der schnen kneginne
diu wlen d ze Kriechen was;   [775]
diu tet unreht diuz rste las,
wan bse bilde verkrent sre
guote zuht und guote lre.
Wir mugen doch bsiu mre lesen,
daz man ir baz knn ne wesen.   [780]
Ders niene kan, dern weiz niht wol
w vor er sich beheten sol.
Swa ein wp ht einn reinen muot,
hret si dan bel ode guot,
daz mag ir werren nihtes niht.   [785]
Hrt si iht beles ode siht,
daz mant si daz si sich behuote.
D wider gt ir bilde dez guote
daz si tuo reht unde wol,
und zeigt ir waz si volgen sol.   [790]
Swer nien mac nemen bilde guot
d von daz er siht daz man tuot,
der gedenke waz man tuon sol
und neme d von bilde wol.
Swelich wp und swelich man   [795]
an rehten dingn niht ahten kan,
der nimt von bel und von guot
bsiu bilde, wan ir muot
der ist zem bsten ie bereit.
  Sumelchiu wp sint gemeit, [800]
swenn si mugen hren iht
daz einem andern wbe geschiht
daz geziuht zunrehten dingen.
Si sprechent Uns mac misselingen
niht, tuo wir daz diu ht getn,   [805]
und wart ir holder st ir man.
Dehein biderb wp sol, 
daz getar ich rten wol,
sich des vreuwen, ob ein wp
ht nch rehte niht ir lp.   [810]
Wan ich sagiu daz vr wr,
der und diu triegent sich gar
die mit einer andern unstte
wnent heln ir missette.
D von ein biderbe wp sol   [815]
trric sn, tuot niht wol
ein ander wp.  Der missett
sol ein guot wp machen stt,
wan si sol ir vrhten hart
daz si niht kome in ir vart.   [820]
  Die vrouwen suln nemen sin
von der vrouwen ungewin
diu d Helen was genant.
Ze Kriechen ber elliu lant
was si gwaltigiu kneginne.   [825]
Si het vil schne und ltzel sinne.
Ir schne vuogt ir grze schant:
schne ist n sin ein swachez phant.
Ein vrouwe sol haben die sinne,
swer mit ir ret von minne,   [830]
si sol halt haben den muot,
swaz man ret bel ode guot,
daz si antwurte zuo der vrist
dar nch unde der man ist
und dar nch und er habe gegert,   [835]
s ist diu vrouwe und er gewert.
    Ein vrouwe ht an dem sinne genuoc
daz si s hfsch unde gevuoc,
und habe ouch die gebrde guot 
mit schner rede, mit kiuschem muot.   [840]
Ob si dan ht sinnes mre,
s hab die zuht und die lre,
erzeig niht waz si sinnes ht:
man engert ir niht ze potestt.
Ein man sol haben knste vil:   [845]
der edelen vrouwen zuht wil
daz ein vrouwe hab niht vil list,
diu biderbe unde edel ist:
einvalt stt den vrouwen wol.
Doch ist reht daz ein vrouwe sol   [850]
haben die lre und die sinne
daz si sich hete vor unminne.
Man heizet minne ofte daz
daz man unminne hieze baz.
    Swer ir niht unrehte tuot,   [855]
ich schilt die minn niht, diu ist guot.
Schne, vriunt, geburt, rchtuom, minne
sint umberihtet ne sinne.
Schne ist enwiht, dne s
sin und ouch zuht b.   [860]
Swelich man niht sinnes ht,
der gt sm vriunde bsen rt.
Ist ein man n sin wol geborn,
sn edeltuom ist gar verlorn.
Eins mannes rchtuom ist enwiht,   [865]
wirt er mit sinne geteilt niht.
Diu minn wirt dicke zunminne,
si enwerde gerihtet mit dem sinne.
    Wp schne n sin und n lre,
diu ht ir lp mit kleiner re.   [870]
Diu schn vil lhte den ren scheit, 
wirt si niht mit dem sinne beleit.
Ist ne sinne ein schne wp,
diu ht zwei gebende an ir lp
diu si ziehent zundingen,   [875]
ir mac ouch nimmer wol gelingen.
Diu schne macht daz man si bite,
s hilfet der unsin vast d mite
daz er rt der vrouwen wol
ze tuon daz si niht tuon sol.   [880]
[1.7]  Durch bsen kouf ze markte gt
swer umbe schn sn re lt.
Der ist gewesen harte vil,
vr wr ichz iu sagen wil,
die durch schne gbn ir re,   [885]
und rou si st harte sre.
Gar ist verlorn des wbes schne,
sin werde geziert mit zhte krne.
Ziert si den lp und niht den sin,
si zieret sich f ungewin,   [890]
wan si dem vogelre seit
daz er zem kloben s bereit.
Swer snen lp zieret vil,
ob er dan niht rehte wil,
diu suht diu innerthalben ist,   [895]
diu sleht her z in kurzer vrist.
Die reife brestent harte schier
von starkem wne, daz hab wier
gehret dicke: alsam tuot
swaz ist bels in dem muot.   [900]
Daz bringet man harte snelle vr
mit bsen werken z der tr.
Ob in einem vaz vil wazzers ist, 
ez rinnet z zetlcher vrist.
Swer an snem muote siecher lt,   [905]
sn lp wirts inn vor langer zt.
Swer ouch da inne wr gesunt,
sn lp ouch des vil wol enphunt.
Her z kumt ze deheiner vrist
niwan daz innerthalben ist,   [910]
ez s bel od ez s guot.
    Der lp wandelt sich nch dem muot.
Des lbes gebrde uns dicke bescheit,
ht ein man lieb ode leit.
D von mac ein ieglch man,   [915]
der die gebrde bescheiden kan,
b der gebrde, ob er wil,
verstn dinges harte vil.
Ein ieglch tuc ht
sn gebrd, swer ht den rt   [920]
daz erz erkennt und ouch den sin.
Ir gebrd ht ouch diu minn.
Ich sagiu von der wrheit,
vorht, nt, haz und girescheit,
lieb, leit, milt, erge unde zorn   [925]
hnt ir gebrde niht verlorn.
Doch sint der liute reht genuoge
die d helnt mit gevuoge
beidiu haz und zorn mit sinne,
daz sn niemen mac werden inne,   [930]
wan der wsen liute schar
ist z der tren regel gar.
Man mac der trn gedanke vil
bi ir rede verstn, swerz tuon wil.
Swer den wsen erkennen sol,   [935]
der bedarf ouch sinnes wol.
Wil man ervarn snen muot,
d zuo hrt kleiner sin guot.
    Am sehen triuget man sich dicke:
j sint niht tag all liehte blicke;   [940]
allez daz man wzez siht,
daz ist sn zallen zten niht.
Beidiu man und ouch wp
erzeigent oft daz in ir lp
und in ir herzen niender ist:   [945]
daz machet gar ir bser list.
    Gar ist niht schn diu in ir muot
ht deheiner slahte guot.
Wan swie schne ein wp s,
ist untriwe und unzuht derb   [950]
so ist ir zer schn enwiht,
si ist schne innerthalben niht.
Ich nme ein guot niht schne wp
vr einn schnen unvertigen lp,
wan si ht ir schne in ir gemete:   [955]
schne ist ein niht wider gete.
Ich werte gerne mne schulde,
vr silber kuphers bergulde.
Valsch schniu wp man ahten sol
ze kupher berguldet wol   [960]
daz an im ltzel goldes ht.
Under schnem vel ist valscher rt.
Man sol wizzn daz valsche liute
hnt niht mr schne wan ir hiute.
    Man gt vergift mit honic wol,   [965]
swenn uns diu seze triegen sol.
Zunge valscher wbe honic ist, 
ir wille ist eiter, wizze krist.
Der valsch zimt niemen wol:
ein vrouwe sich beheten sol   [970]
vor valsche harter dan ein man;
valsch stt den vrouwen wirser an.
S stt milte allen liuten wol:
ein ieglch vrowe milt wesen sol;
doch zimt diu milt den rtern baz   [975]
denne den vrouwen, wizzet daz.
Diemete zimt in beiden wol:
ein rter und ein vrouwe sol
diemete sn; doch stt diemete
den vrouwen baz, wan ir gete   [980]
sol sn geziert mit der tugent
beidiu an alter und an jugent.
Dem rter zimt wol vrmkeit,
den vrouwen triuwe und wrheit.
Der rter zage ist enwiht:   [985]
daz valsche wp ist ouch ze niht.
Der rter arc ist gar n re:
daz tumbe wp an gete lre.
Dem rter zimt niht schalkeit:
ein vrowe sol vor unsttekeit   [990]
und vor untriuwen sn behuot
und vor hhvart, daz ist guot.
Sint dise tugende an ir niht,
so ist ir schne gar enwiht.
[1.8]  Ist ein wp schn n ander gete,   [995]
vor der mich unser herre behete
daz ich ir nimmer wol getriuwe.
Swerz tuot, er kumts in grze riuwe,
wan er ervert ir valsch vil gar 
und ir untriuwe, daz ist wr.   [1000]
Swenn si im aller liebest ist,
so erzeigt si im ir bsen list.
Der tren netze ist wbes schne;
swer kumt drin, der ht sn hne.
Der kumt drin der snen rt   [1005]
an ein wp vil gar verlt
durch ir schn niht durch ir gete;
wan ht si danne valsch gemete,
s ist im danne daz unheil
vil gar bereitet ne teil.   [1010]
Im ist halt unslikeit
mit allem ir gesinde bereit.
Ist triuwe, stte und senfter muot
an schnem wbe, so ist si guot.
Diu mac mich ne netze gereichen,   [1015]
durch s wil ich mn herze weichen,
und wil daz ir einvaltic herze
s gar mn angel ne smerze,
daz si mich ziehe swar si wil;
swaz si gebiut, dunkt mich niht vil:   [1020]
wan guotes wbes reiner muot
den widerwiget dehein guot.
    Ich hn geseit daz bsiu mre
diu suln kinden wesen swre,
und hn geseit welch diu sint.   [1025]
Nu wil ich sagen waz diu kint
suln vernemen unde lesen
und waz in mac ntze wesen.
Juncvrouwen suln gern vernemen
Andromaches, d von si nemen   [1030]
mgen bilde und guote lre, 
des habent si beidiu vrum und re.
Si suln hren von nt,
daz si die volgen ne nt.
Si suln ouch Pnelop   [1035]
der vrouwen volgn und Oenon,
Galjn und Blanscheflr,
Botinia unde Srdmr.
Sint si niht alle kneginne,
si mgen ez sn an schnem sinne.   [1040]
    Juncherren suln von Gwein
hren, Cles, rec, wein,
und suln rihten sn jugent
gar nch Gweins reiner tugent.
Volgt Arts dem knege hr,   [1045]
der treit iu vor vil guote lr,
und habt ouch in iuwerm muot
knic Karln den helt guot.
Lt niht verderben iuwer jugent:
gedenket an Alexanders tugent,   [1050]
an gevuoc volgt ir Tristande,
Seigrimos, Klogrande.
Wart, wart, wie si drungen,
die rter von der tavelrunden,
einr vrn ander ze vrmkeit.   [1055]
Kint, lt iuch niht an trkeit
und volget vrumer liute lre,
des komt ir ze grzer re.
Irn sult hern Key volgen niht
von dem mir vil unwirde geschiht:   [1060]
der tuot mir allenthalben nt.
J ist her Key noch niht tt
und ht dar zuo erben vil; 
ichn weiz war ich mich kren wil.
Sniu kint heizent alsam er:   [1065]
was ein Key, nu ist ir mr.
Ez schnt daz Parzivl nien lebet,
wan der her Key nch ren strebet
mit lge und mit unsttekeit,
mit spotte und mit schalkeit.   [1070]
Gelouben sult ir mir ein mre,
ob ichz Parzivl wre,
daz ich etlchen Key stche
daz ich im ein rippe noch zebrche.
Ouw, w bistu Parzivl?   [1075]
Wan wr noch inder dehein grl
und stende er umb einn phenninc phant,
in erlst niht Keyes hant.
    Ir habt nu vernomen wol
waz ein kint hrn und lesen sol.   [1080]
Ave die ze sinne komen sint
die suln anders dann ein kint
gemeistert werden, daz ist wr.
Wan si suln verlzen gar
diu spel diu niht wr sint:   [1085]
d mit sn gemet diu kint.
Ich enschilte deheinen man
der ventiure tihten kan:
die ventiure die sint guot,
wan si bereitent kindes muot.   [1090]
Swer niht vrbaz kan vernemen,
der sol d b ouch bilde nemen.
Swer schrben kan, der sol schrben;
swer mlen kan, der sol belben
ouch d mit; ein ieglcher sol   [1095]
tuon daz er kan tuon wol.
Von dem gemlten bilde sint
der gebre und daz kint
gevreuwet oft: swer niht enkan
verstn swaz ein biderb man   [1100]
an der schrift verstn sol,
dem s mit den bilden wol.
Der pfaffe sehe die schrift an,
s sol der ungelrte man
diu bilde sehen, st im niht   [1105]
diu schrift zerkennen geschiht.
Daz selbe sol tuon ein man
der tiefe sinne niht verstn kan,
der sol die ventiure lesen
und lz im wol dermite wesen,   [1110]
wan er vindet ouch d inne
daz im bezzert sne sinne,
swenner vrbaz verstn mac,
s verlies niht snen tac
an der ventiure mre.   [1115]
Er sol volgen der zuht lre
und sinne unde wrheit.
Die ventiure sint gekleit
dicke mit lge harte schne:
diu lge ist ir gezierde krne.   [1120]
Ich schilt die ventiure niht,
swie uns ze liegen geschiht
von der ventiure rt,
wan si bezeichenunge ht
der zuht unde der wrheit:   [1125]
daz wr man mit lge kleit.
Ein hlzn bilde ist niht ein man: 
swer ave iht verstn kan,
der mac daz verstn wol
daz ez einen man bezeichen sol.   [1130]
Sint die ventiur niht wr,
si bezeichent doch vil gar
waz ein ieglch man tuon sol
der nch vrmkeit wil leben wol.
D von ich den danken wil   [1135]
die uns der ventiure vil
in Tiusche zungen hnt verkrt:
guot ventiure zuht mrt.
Doch wold ich in danken baz,
und heten si getihtet daz   [1140]
daz vil gar n lge wre;
des heten si noch grzer re.
Swerz gerne tuon wil,
der mag uns sagen harte vil
von der wrheit, daz wr guot.   [1145]
Er bezzert ouch unsern muot
mit der wrheit michels baz
denn mit der lge, wizzet daz.
Swer an tihten ist gevuoc,
der gewinnet immer gnuoc   [1150]
materje an der wrheit:
diu lge s von im gescheit.
D von sol ein hfsch man
der sich tihten nimet an
vil wunderwol sn bewart   [1155]
daz er niht kome in die vart
der lge; ist er lgenre,
s sint danne sniu mre
gar ungenme.  Ein man sol, 
swer iht kan sprechen wol,   [1160]
krn sn rede ze guoten dingen,
s mag im nimmer misselingen.
[1.9]  Ich hn vertreten mn zil,
und hn geseit des harte vil
des ich nu niht hiet geseit,   [1165]
solt ez den kindn niht wesen leit.
Ich wolt habn ander rede gevangen,
die hn ich durch si bergangen;
und wr sn zt, ich wolde doch
von rtern und von vrouwen noch   [1170]
sagen wie si solden leben,
ob si nch ren wellent streben,
als ich hn hie vor geseit
an mm buoch von der hfscheit
daz ich welhschen hn gemacht.   [1175]
Ich seit daz man der minne kraft
mit schnem sinne tragen sol,
swer ne schant wil leben wol.
    Der minn natre ist s getn:
si machet wser wsen man,   [1180]
und gt dem trn mr nrrischeit,
daz ist der minne gewonheit.
Die sporn verent durch die boume
daz ros daz d vert ne zoume:
alsam vert der der ne sinne   [1185]
wnt spiln mit der vrouwen minne.
Si vert in hin ber die boume,
riht ers niht mit des sinnes zoume.
Daz viwer ist ntze unde guot,
swer im niht unrehte tuot.   [1190]
Gewinnt daz viwer berkraft, 
daz man im lt die meisterschaft,
so ist verlorn und weste gar
swaz ez begrfet, daz ist wr.
Al dazselbe ist umb die minne,   [1195]
ob si undermacht die sinne;
si blendet wses mannes muot
und schendet sl, lp, re und guot.
Swer zem viwer nht ze hart,
der besengt dick snen bart.   [1200]
    Ich lrt daz man mit guoten dingen
solt sn vrouwen des betwingen
daz si an im stte wre.
Swer si sperret sunderbre,
der sparte si mit dienste baz.   [1205]
Nu sage mir, waz hilfet daz,
ob ich ir lp sperre wol,
ist dann ir will niht als er sol?
Dehein slz verhabt den muot:
lp ist n herze ein schwachez guot.   [1210]
Diu slz vegent grzen haz:
guot handelunge versliuzet baz.
Gezoubert und betwungen minne
und gekouft sint unminne.
Swer mit zouber umbegt,   [1215]
wizzt daz er gentzogt ht
swelhe er gewinnt d mite;
er ht unhfsches mannes site.
Er ht gar einn unhfschen muot,
der den wben gwalt tuot.   [1220]
    Ich lrte, swer guot minn hn wolde,
daz ers mit gb niht werven solde.
Swer umbe minne wirbt mit guot, 
der erkennet niht des wbes muot,
ob si im s von herzen holt   [1225]
od ob si neme vr in golt.
Ern weiz sn selbes hfscheit,
ob si werd durch in gemeit.
Wirt aver er dar nch inn
daz si krt ir gemet an in,   [1230]
bedarf si dann iht des er ht,
so gebez ir von mnem rt.
Ich weiz wol daz disiu mre
sint den bsen vil unmre,
d von daz ein bsewiht   [1235]
kan mit hfscheit werven niht.
Sn gewerft ist setzen phant;
er nimt unde gt zehant.
Swer mit hfscheit niht werven kan,
der wirt billch ein koufman.   [1240]
Gekouft minn ht niht minne kraft:
sine kumt niht in eigenschaft.
    Ein ieglchr ht wol die sinne
daz er weiz, mht man koufen minne,
daz diu minn wr eigen gar:   [1245]
sus ist diu minne vr, deist wr.
Swer wnet koufen minn umb guot,
der erkennet weder minn noch muot,
wan bdiu muot und minne
suln uns bejagen unser sinne   [1250]
und unser zuht niht unser guot.
Man sol muot geben umbe muot,
man sol mit triuwe triuwe gern,
mit liebe sol man liebe wern,
man sol mit stte sttekeit   [1255]
vesten und die wrheit.
Swer mit gb wnt machen guot
daz bel, den triugt sn muot.
    Ein man der nie kunde geben
ltzel noch vil gar sn leben   [1260]
weder durch re weder durch Got,
der gt im selben dick ze spot
und ze laster ein grz guot
einem wbe diu ir muot
von im krt.  Diu ht in ouch   [1265]
vr einn trn und vr ein gouch.
Si zeigt im liebes harte vil,
swenn si iht anders tuon wil;
wan gt ir ein ander mr,
s ist aver ir lieber der.   [1270]
Ich enmeine dehein wp guot
diu d ht tugenthaften muot.
S ist aver ein ander man
der ze hfscheit niht enkan,
der gt eim wbe swaz si wil,   [1275]
diu von ir selben ht zevil.
Ein andriu diu d niht enht
belbt n helfe und ne rt.
Daz ein man spart snem lbe,
daz gt er dicke einem wbe   [1280]
diu noch wirser ist dan er:
swaz man erwirbt mit unr,
daz sol man verliesen gar
ouch mit unren, daz ist wr.
Gbe erz doch eim armen wbe,   [1285]
daz er spart snem lbe,
des hiet er lhte danc von Got. 
Sus macht er z im selben spot,
daz er niwan den geben wil
die von in selben hnt ze vil   [1290]
nu wizzet von der wrheit,
daz macht erge und nerrescheit.
Ein man der ist niht sinnic wol
der d gt d er niht ensol:
s ist der n erge niht   [1300]
dem niht ze geben geschiht
d erz von rehte solde geben;
der ht ein lesterlch leben.
    Ein trscher man der siht ein wp
waz si gezierd hab an ir lp.   [1305]
Er siht niht waz si hab dar inne
an guoter tugende und an sinne.
S merket ein biderb man guot
ir gebrde und ouch ir muot.
Ht ein ros satels niht,   [1310]
ez ist dar umbe niht enwiht.
Ist ein guot wp niht ze rche,
ir ist doch harte ungelche
ein iegelch rchez wp
diu nch unreth ht ir lp.   [1315]
Ob ich ein ros koufen solde,
den zoum ich niht schouwen wolde
mr dan daz ros; ich wolde halt
sehen wie ez wre gestalt
und welch bein und welhe vuoz   [1320]
ez hiet.  Daz selbe tuon muoz
swer ein guot wp welen wil.
Ern sol ahten niht ze vil
waz si habe, merke daz 
ob si s guot: er tuot baz;   [1325]
wan mit eim armen wbe guot
mac man wol hn vrlchen muot,
und mit eim rchn unguotem wp
mac man hn unvrlchen lp.
    Ich lrt daz dehein biderbe man   [1330]
niht enkr snn muot dar an
daz er abe preche eim wbe ir guot.
Wan swelch wp daz getuot,
ez stt ir vil bslche:
doch stt ez wirser ungelche   [1335]
einem man, daz sult ir glouben.
Wizzt daz ich gerner wolde rouben.
[1.10]  Ich lrt waz einer vrouwen zeme
daz si von ir vriunde neme:
hantschuoch, spiegel, vingerln,   [1340]
vrspangel, schapel, blemeln.
Ein vrouwe sol sn wol behuot
daz si niht neme grzer guot,
ezn wr daz sis bedorfte wol:
so erloube ich ir dan daz si sol   [1345]
nemen mre und niht s vil,
sin erzeige wol daz si wil
daz ir der vriunt s vr daz guot,
wan anders hiet si valschen muot.
Ob ir ze nemen iht geschiht   [1350]
mr, bedarf sis danne niht,
ir ist der vriunt niht liep gar,
daz sol man wizzen wol vr wr.
    Swaz ich hie vor habe geseit,
ich sprich nu von der wrheit   [1355]
und sttig ez mit mnem rt 
daz die vrouwen wesen stt
an ir mannen, wan trtschaft
ht nuo ze hfscheit kleine kraft.
Daz macht valsch, ruom, bse huot,   [1360]
unsttekeit und bermuot.
Swelch vrouwe kiusche ist in ir jugent.
Ht si dar zuo dan dise tugent
daz si vor hhvart s behuot.
Und daz si meine ir man mit guot   [1365]
und s im ouch mit triwen holt,
diust ein gimm vr allez golt.
Daz selbe sprich ich umbe den man:
ja ensol er sich niht kren an
ander wp; swer eine ht,   [1370]
der mac der andern haben rt.
    Mir was ie liep der vrouwen re;
kund ich iht daz in ntze wre,
ich krt ez gerne an ir dienest.
Mir ist an einer vrowen ez liebest   [1375]
daz si vor valsche s behuot.
Valsch krt minn zunminne, unde guot
ze belen dingen, und daz wze
ze swarzem mit al snem vlze.
Ze bitter gall krt valsch die seze   [1380]
und ze ungndn ir schne greze.
Lge ir geheiz, ir senfte ist zorn,
ir lachen weinn, ir linde dorn.
Valscher liute rede, gebrde, will,
diu driu hnt ungelchez zil.   [1385]
Schilt valscher liute wesen muoz
schne gebrde und rede suoz.
Ir bel wille der ist ir swert 
daz niht wan ungemaches gert.
Swer wol erkennet valschen muot,   [1390]
ez ist im dick vr schaden guot.
    Ich lrt daz dehein biderbe wp
sol ane grfen ln ir lp
deheinn man der sn niht reht ht;
daz ist der wbe zuht rt.   [1395]
Ich lrt ouch daz dar zuo
daz ez dehein man tuo.
Ich lrte ouch daz dehein man
der ze hfschen dingen kan
dehein biderbe wp bite,   [1400]
ern vege mit schnem site
daz er ir gevalle wol:
diu zuht wil daz manz tuon sol.
Swer bitet umb ein kleine dinc,
der trit z der zhte rinc,   [1405]
wil er biten s zehant,
denn er werde dem erkant
den er d iht biten wil,
ez s ltzel ode vil.
D b sol ein ieglch man   [1410]
der guotiu dinc erkennen kan
merken daz er lange sol
mit zuht einr vrouwen dienen wol,
er si des dinges bite
d von si mac ir guote site,   [1415]
ir kiusche, ir guot gette,
ir triwe und ouch ir stte,
ir prs und ir hfscheit,
ir guoten namen und edelkeit,
ir tugent gar zebrechen   [1420]
und sich selben swechen.
Der ist ein wunderlcher man,
swenner alrst sihet an
eine vrouwen, daz er wil
daz si verlies durch in s vil.   [1425]
Der vrouwen sol gevallen niht,
swenn ez durch bermuot geschiht
daz er als vaste ghet
unde ir mit rede s nhet.
Doch wil ich iu sagen daz:   [1430]
sumelch sich dunkent baz
und wellents haben grze re,
swenn man sis ie bitet mre.
    Swenne ein wp in ir bette lt,
s gedenkt si zuo der zt   [1435]
Der ht durch mich s vil getn;
s ht aver der ander man
umbe mich geworben mr;
s ht danne aver der
grz bete her ze mir geleit.   [1440]
Ich weiz wol von der wrheit
daz ich bin schne unde wert,
st dise herren s gert
her ze mir gerent minne
mit allm ir herzen und ir sinne.   [1445]
S wirt si dan s ntlch
daz si wnet niemen hn gelch.
    Swie rche s ein arger man,
man bit in harte ltzel, wan
bit man in, er gt doch niht.   [1450]
Dem milten manne dem geschiht,
swie arm er s, daz man in bite: 
daz tuot man durch sn milte site.
Umbe ein vrowen ist semelch.
Diu d ist der tugende rch,   [1455]
swie vr si s und swie schne,
treit si der sttekeit krne,
sine getar ein bsewiht
noch ein valscher biten niht.
Ob si arm der tugende ist,   [1460]
man ziuht ir zuo zaller vrist.
Ist si ouch niht ein schne wp,
ht si einn unvertigen lp,
si gewinnt der ungevuogen
und der valschen minner gnuoge,   [1465]
die si bitent umb ir minne
durch ir ren ungewinne.
Wan der valsche der enwil
dehein wp biten ze vil,
wan d erz vindet bereit.   [1470]
Er schiuhet gerne d' arbeit.
Des kneges kamer ist bewart
wol vor den diebn, si vrhtent hart.
Swie si dem silber sn holt,
dem edeln gesteine und dem golt,   [1475]
si wellent zuo der kamer niht,
wan in d nemen niht geschiht.
Sw si wizzen einn armman
der sich niht beheten kan,
si brechent snn zn und sn want   [1480]
und nement d ein lhtez gwant.
Alsam ist umbe den valschen man
der sich minne nimet an:
swa er erkennet ein wp 
diu niht versagen kan ir lp,   [1485]
da let er dan balde hin
und wirbt mit allem snem sin
daz si tuo daz si gerne tuot;
s ist im wol in snem muot.
Swenner danne erworven ht   [1490]
kleine r mit valschem rt,
in dunket daz dervon ein re,
daz er d von mache mre.
Dar umbe sagich iu vr wr
daz diu vrouwe ist betrogen gar   [1500]
diuz vr re haben wil
daz man si bite des dinges vil.
Ich hnz iu nu genuoc geseit,
man tuotz niht durch ir werdekeit,
ave d von daz si ht den muot   [1505]
daz man weiz daz siz gerne tuot.
Der mac sich tiwer dunken niht
dem vil wp ze hn geschiht.
Diu wp tuont durch nieman s vil
s durch den der sis biten wil.   [1510]
Ist ein man ein petelre,
daz sint kleiniu hovemre.
[1.11]  Swenn mir ein altez wp seit,
waz kumbers und waz arbeit
man durch si hiete in ir jugent,   [1515]
si tuot mir f gar ir untugent.
Daz tet man gern, wr mans bereit,
swaz man im alter gerne seit.
Den alten ht genomen vil
ir unmaht niht ir unwill.   [1520]
Ir maht zergt, aver ir sunde 
ist b dem willen zaller stunde.
Sprichet dort ein altez wp
Ich het einn s schnen lp
daz mir durch mne schnheit   [1525]
wren all ze dienste bereit.
Nu sint diu jungen wp enwiht;
umb si wirbt nu niemen niht.
Man phlac in mner kintheit
vrude und grzer hfscheit.   [1530]
Als spricht si tag und naht:
d ir zerunnen ist ir maht,
d leitet si ein ander hin;
si het und ht noch kleinen sin.
    Ich lrt daz swelich man   [1535]
zeinr vrouwen niht verdienen kan
noch enmac daz si durch in tuo,
daz er die sinne kr dar zuo
daz er getlch von ir kre.
Er sol haben dise lre   [1540]
daz er ir gruoz und gar ir hulde
nien verlies von sner schulde.
Der lastert sn selbes lp
der d von schiltet ein wp
daz si durch in niht tuon wil.   [1545]
Er schendet sich halt gar ze vil
und ht mit ir lbe ouch ir muot
verlorn, ob er daz selbe tuot.
    Habt irz gemerkt, ich hn geseit
ein teil von der valscheit.   [1550]
Swer sn wil vernemen mre,
er mac hren manic lre
die ich wider die valscheit 
in Welhscher zunge hn geseit.
Ich tet ez einer vrowen ze re,   [1555]
diu bat mich der selben lre.
Ich lrte wie ein vrouwe solde
diu sich gern bewaren wolde
erkenn die valschen minnre
die sich bewegen hnt der re.   [1560]
Ich lrte mangen schnen list,
daz man baz sn re vrist
vor den valschen ungetriuwen:
swer durch si tuot, ez muoz in riuwen.
   Man sol den man erkennen wol   [1565]
dem man sn herze enphelhen sol.
J sol wizzen ein biderbe wp
wem si enphelhen welle ir lp;
wan si ouch lht wizzen wolde
wem si ir guot enphelhen solde.   [1570]
    Swer niht mit ren mac hn guot,
der kre d von snen muot,
wan guot n re ist enwiht:
ich woldez als haben niht.
Schchre, diebe, untriu wp   [1575]
gebent durch guot re und lp.
Si gebent gar ir slikeit
und ir sl durch girescheit.
Unvertigiu wp und diebe
die sint mir gelche liebe.   [1580]
Ein biderbe man sol hn den muot,
bewar vor dieben sn guot,
und vor dem unvertigen wp
bewar noch harter snen lp.
Daz selbe ein biderbe wp sol   [1585]
ir lp bewarn harte wol,
bit si ein untugenthaft man
der ze stte niht enkan.
    Swelhiu wil hn guote minne,
diu sol hn ouch die sinne   [1590]
daz si zir genzen kre,
daz ist der guoten minne lre.
Ist er niht ir genze gar,
ht si ervarn wol vr wr
daz er s biderbe unde guot,   [1595]
ich wilz vertragen, ob siz tuot.
Swie edel und swie rch er ist,
ht er dar zuo bsen list
und wil er sn ein ruomre,
er sol den vrouwen sn unmre;   [1600]
wan wizzet daz ein bsewiht
der ist den vrouwen gar ze niht.
Man sol immer krn d hin
d man vinde tugent und sin.
Swer tugent unde sinne ht,   [1605]
d sol man hin suochen rt.
   Ein wp gedenket lhte daz
Mir wirt mit einem tren baz
dan mit einem wsen man
der allez daz merken kan   [1610]
daz ich tuon ode sprich.
Mit den gedanken triugt si sich.
Ein ws man bersiht vil
des ein tr niht bersehen wil
und niht bersehen kan.   [1615]
Wizzt daz der unwse man
der verkret aller slaht, 
s ht der ws die meisterschaft
daz erz allez krt ze guot.
Si habent ungelchen muot.   [1620]
D von sag ich iu vr wr daz
daz ein guot wp lebet baz
mit dem wsn denn mit dem tren,
daz sult ir wizzen unde hren.
    Ein vrouwe sol gedenken niht   [1625]
Tuon ich durch einn bsewiht,
er muoz ez vil gar verdagen,
wan er getar ez niht gesagen.
Seit aver erz, man sprichet wol
daz man im niht gelouben sol.   [1630]
Verlt iuch an die rede niht,
und wizzet daz ein bsewiht
sich harte wol geremen tar:
daz gehrt zer bsheit gar.
Man geloubet zaller zt   [1635]
von den wben harte wt
daz man seit; wan diu eine
tuot daz wirret dan gemeine.
Doch spricht als etelch
Spricht man von mir bslch,   [1640]
ezn wart nie dehein liet s lanc,
ezn wrde vr brht mit gesanc.
Swenn manz nuo verredet gar,
s swgt man lhte hin ze jr.
Der ist ein vil armer trst,   [1645]
d mit ist niemen wol erlft.
Wan swer mn bsheit niht ensagt
d von daz ez in betrgt,
der tuot rehte sam der 
dern andern ziuhet hin und her   [1650]
in daz hor ein lange vrist,
und lt in d ez tiefer ist.
Swer ave nien mac bslchen
von mir sprechen sicherlchen,
der muoz mich mit ren ln:   [1655]
des swgens sol man vreude hn.
    Ich lrte daz ein ieglch man
der sich hfscheit nimet an
sich vil harte beheten sol
daz er nien spreche min dan wol   [1660]
von deheiner vrouwen man
wider si, wan ob si kan
ze reht verstn ihtes iht,
er ht ouch si geret niht.
Swer einer vrouwen vriunt od man   [1665]
schilt, er schilt ouch si dar an.
Swer sich selben loben wil,
den lobent danne niht ze vil
sn nchgebrn.  Swer schelten kan,
den ht ez niht ein biderbe man   [1670]
gelrt.  Swer ouch wirbt d mite
umb minne, der ht seltsne site.
Solt man dermit erwerven minne,
s heten wol gelche sinne
der tre und der wse man,   [1675]
wan der tre ouch schelten kan.
    Ich lrt waz tugent vrouwen thte,
und wie ein edel rter mhte
tuon daz er wrde genme,
und waz den vrouwen wol gezme,   [1680]
und waz die vrouwen solden phlegen, 
wie gebren, wie gereden
wider alt und wider junge.
Daz seit ich in welhscher zunge,
und solt ichz entiusche gerechen,   [1685]
ich enmhtz niht ghs gesprechen:
z mner materje kme ich verre
und hiet ververet mne lre.
Den vert man hin, der dicke rt
hin dan verr von sm hmt.   [1690]
An mn materje wil ich kren:
ich wil iu sagen von den herren
wie si ir tugende suln phlegen.
Swer des iht lt under wegen,
der ht sn tugent gar verlorn.   [1695]
Den herren sol niht wesen zorn:
Sumelcher wnt sn tugenthaft,
der niht erkennet tugende kraft.
Daz ich si lrt, des wr ze vil,
idoch sag ich iu daz ich wil,   [1700]
ob ez iuch alle dunket guot,
erzeigen dar an mnen muot,
ob ich ez kunde, daz ichz tte:
mn will sol sn vr die gette.
    Ich hn verent daz rste teil:   [1705]
Got gebe uns zuo dem andern heil!