Seitenpfad:

Promotion / Dissertation

Doktorarbeit schreiben an der Hochschule Augsburg

 

Die Hochschule Augsburg bietet herausragenden Studierenden die Möglichkeit zur Promotion in Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern. Der Arbeitsplatz dieser Doktoranden liegt i.d.R. an der Hochschule Augsburg.

Aktuell promovieren knapp 20 junge Wissenschaftler kooperativ an der Hochschule Augsburg – vor allem in den Fakultäten für Elektrotechnik, Maschinenbau/Verfahrenstechnik sowie Informatik.

Zusätzlich zur fachlichen Betreuung der Promovenden durch den Professor bietet die HSA im Rahmen des Graduiertenzentrums die fächerübergreifende Förderung der Promovierenden an. Das Graduiertenzentrum verbessert außerdem die Vernetzung der Nachwuchswissenschaftler und dient als weiteres Werkzeug, um die Qualität des Promotionsprozesses zu sichern und weiterzuentwickeln. 

In Bayern ist derzeit eine Promotion an den Hochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) im Rahmen einer kooperativen Promotion oder einer seit 2017 einer Verbundpromotion möglich. Hierbei werden die Doktoranden sowohl von einem Professor der HSA als auch von einem Professor der kooperierenden Universität betreut.

Das Bayerische Hochschulgesetz (BayHSchG vom 23. Mai 2006 Abschn. IV Art. 64 I S2 Nr.5) nennt als Voraussetzung für den Zugang zur Promotion einen Masterabschluss „an einer Universität oder Fachhochschule“.

Hierdurch ist der Weg auch für Absolventen der Hochschulen frei, da diese nun grundsätzlich die Voraussetzungen für die Zulassung zu einem Promotionsverfahren an einer Universität erfüllen. Die konkreten Zulassungsvoraussetzungen sind von Universität zu Universität bzw. Fakultät unterschiedlich; sie sind in den jeweiligen Promotionsordnungen festgelegt.